A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklasse und Para Karate in Neumünster

dmaNeuer Meilenstein im DKV Karate

Zum ersten Mal überhaupt war das nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein Ausrichter der nationalen Titelkämpfe in der Leistungsklasse und im Para Karate.

Insgesamt 24 Deutsche Meistertitel wurden am 8. und 9.April in Neumünster vergeben, wobei insgesamt 506 Sportler aus 154 Vereinen aus der gesamten Bundesrepublik an den Start gingen.

Bei der DM für Menschen mit Behinderungen traten zudem wieder zahlreiche Athletinnen und Athleten auf die Tatami. Mit tollen Leistungen und vorbildlichem Einsatz setzten die Menschen im Para Karate ein Zeichen und untermauerten ihren bedeutenden Platz in der Karate-Familie.

17800373 1373779782660541 893788603609536403 nNicht nur die große Teilnehmerresonanz während der zwei Wettkampftage in Neumünster war wirklich beeindruckend.

Das Ausrichterteam rund um den KVSH-Präsidenten Wolfgang Hagge und Birgit Zwicklinski von der Agentur fabrik10 gestaltete in den Holstenhallen ein ganz besonderes Event, dass allen Gästen noch lange positiv in Erinnerung bleiben wird. Über 100 engagierte Helferinnen und Helfer sorgten dafür dass die Karate-Großveranstaltung perfekt in Szene gesetzt wurde.

Bei der ersten DM im Zeichen der olympischen Ringe bot der Karate Verband Schleswig Holstein in Zusammenarbeit mit der DKV-Wettkampfkomission unter der Leitung von Heinke Eltze allen deutschen Karateka eine perfekte Bühne um ihre besten Leistungen in den Kata-und Kumite-Wettbewerben zu präsentieren.

Neben dem gewohnten Wettkampfablauf auf sechs Kampfflächen wurde in den Holstenhallen zum ersten Mal eine erhöhte Center-Tatami eingerichtet, auf welcher die spektakulärsten Begegnungen ausgetragen wurden.

Auf diese Fläche waren zudem die Kameras und Mikrofone von ranFIGHTING gerichtet. Karate-Begeisterte, die nicht in den hohen Norden reisen konnten, hatten zum ersten Mal die Möglichkeit nicht nur die Finalbegegnungen sondern auch einige der spannendsten Vorrundenbegegnungen live zu verfolgen.

Unter den Augen der zahlreichen Zuschauer und Ehrengäste wie z.B. Vertretern der japanischen Delegation aus der Region Saga fanden am Samstag und Sonntag spannende Wettkämpfe und packende Begegnungen statt. Hierbei setzten sich an vielen Stellen die international-erfolgreichen Karate-Stars von Team Deutschland durch. Es gab aber auch zahlreiche überraschende Ergebnisse.

Mit Jana Bitsch (Kumite Damen -55kg), Anna Miggou (Kumite Damen -61kg), Jonathan Horne (Kumite Herren +84kg), Noah Bitsch (Kumite Einzel -75kg) und Ilja Smorguner (Kata Einzel Herren) feierten fünf Athletinnen und Athleten erwartungsgemäß den Gewinn des Deutschen Meistertitels. Mit starken Leistungen bewies das Quintett wieder einmal seine individuelle Klasse und untermauerte den Anspruch auch bei den nächsten internationalen Herausforderungen eine wichtige Rolle zu spielen.

Charlotte Grimm (Kumite Damen +68kg), Shara Hubrich (Kumite Damen -50kg), Madeleine Schröter (Kumite Damen -68kg), Alireza Hassan Ajdadi (Kumite Herren -60kg), Arnold Bol (Kumite Herren -67kg), Nico Drexel (Kumite Herren -84kg) und Christine Heinrich (Kata Einzel Damen) komplettieren die Siegerliste in den Einzeldisziplinen und überraschten mit ihren Premieren-Siegen in der Leistungsklasse den einen oder anderen vermeintlichen Titelfavoriten.
17800461 1373758069329379 6288495344785739034 n
Im Rahmen der Finalrunden wurden mit Heinrich Leistenschneider und Felix Behrendt zwei verdiente Kaderathleten durch den DKV-Sportdirektor Ralph Masella verabschiedet. Beide hatten in den zurückliegenden Jahren den Deutschen Karate Verband erfolgreich auf internationaler Ebene vertreten und wurden mit Präsenten und großen Beifall gewürdigt.

17800274 1373766862661833 220915033699685065 n
Wie bei jeder Deutschen Meisterschaft stellten die Mannschaftswettbewerbe in Neumünster die Königsdisziplin dar. Auch hier fanden sich in diesem Jahr viele neue Gesichter auf dem Siegerpodest wieder. Die KG Bayern (Lisa Kirchner, Fabienne Dyroff und Susanne Beinvogel) feierte bei den Kata-Damen Teams einen Premieren-Sieg.

Für Begeisterungsstürme im nordrhein-westfälischen Lager sorgten Julian Wieser, Philipp Müller und Roman Lux von der KG Kempen/Duisburg, die überraschend den 1.Platz bei den Kata-Herren Mannschaften erkämpften.
17861479 1373767832661736 934766470552327196 n
v.l. Roland Lowinger, Bernhard Milner, Edna Böttner, Wolfgang Hagge, Birgit Zwicklinski

Im Kumite-Damenwettbewerb setzte sich der USC Duisburg (Shara Hubrich, Jana Bitsch, Davina Berthele und Ezgi Kaya) in einem packenden Finale gegen die Auswahl der KG Nordrhein Westfalen (Elena Chatzaliadou, Ardonika Plava, Monika Feygin, Meike Drexhage und Sandra Wiegers) durch.

Das Kumite Herren-Team vom Karate Verband Schleswig-Holstein belohnte sich, alle Gäste und alle, die an dieser fantastisch organisierten Deutschen Meisterschaft mit gearbeitet hatten, mit einer herausragenden Leistung. Taktisch sehr gut eingestellt und mit unglaublichem Kampfgeist überzeugten die Schützlinge des Kumite-Landestrainers Timo Stieger-Fleischer während der Vorrunden.

Auch das Finale gegen den Vorjahressieger Budokan Bochum gestalteten Ümit Demir, Noah Bitsch, Patrick Urban, Robin Endricat, Sascha Veldung, Fabian Ziebinski und Khachik Bagdasarjan erfolgreich und setzten damit einen perfekten Schlusspunkt einer wirklich sehr gelungenen Deutschen Meisterschaft in Neumünster.

weiterführende Links:
Fernsehbeitrag bei Sat1 regional
Ergebnisliste
Medaillenspiegel
DM-Bildergalerie

Text: Christian Grüner
Bilder: Ralf Wolbers
 

Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de