A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

World Games mit Ilja Smorguner und Jonathan Horne

jonnyBreslau/Gladbeck. Bei den World Games im polnischen Breslau waren auch zwei deutsche Karateka vertreten: Ilja Smorguner (Kata) und Jonathan Horne (Kumite +84kg) kämpften um eine Medaille. Smorguner hatte sich als WM-Dritter 2016, Horne als Europameister 2016 für die Wettkämpfe der nicht-olympischen Sportarten qualifiziert. Karate ist 2017 letztmalig dabei, da es im Jahr 2020 seine olympische Premiere geben wird.

Für Horne ging es dabei um das Triple: Bereits 2009 und 2013 gewann der Kaiserslauterer das Turnier. Auch in diesem Jahr wollte er ganz oben auf dem Podest stehen.  Der Münchener Ilja Smorguner, der ebenfalls zum Olympiakader des DKV gehört, ist erstmals bei den World Games am Start.

Gekämpft wurde im sogenannten Round-Robin System in einer Vorrunde, bei der jeweils die Hälfte der acht Athleten gegeneinander antreten. Daraus ermitteln sich die Halb- und später die Finalisten. Nominiert waren pro Kategorie acht Karateka auf Basis vorhergehender Erfolge.

Leider verpassten die deutschen Vertreter in den Ausscheidungsrunden den Schritt in das Halbfinale. Ilja Smorguner erhielt in der Disziplin Kata EInzel Herren gegen den späteren Sieger Ryo Kiyuna/Japan, Mattia Busato/Italien und Hugo Damian Quintero/Spanien leider nicht die entscheidenden Kampfrichterstimmen. Trotz starker Auftritte verpasste Ilja damit, die entscheidenden Akzente gegen die starke Konkurrenz zu setzen.

Auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Kategorie Kumite Herren +84kg startete Jonathan Horne gegen den Chilenen Rojas mit einem standesgemäßen 8:0-Sieg, unterlag im Anschluss aber gegen Kagawa/Japan und Ganjzadeh/Iran. Damit musste sich der DKV-Athlet leider wie sein Teamkamerad Ilja Smorguner bereits in der Vorrunde aus den Wettbewerben verabschieden.

Beide Karateka haben aber in diesem Jahr noch hervorragende Chancen, wie auch weitere Athletinnen und Athleten des deutschen Teams, sich für die Olympia-Qualifikationsturniere, die ab kommendem Jahr stattfinden, in der WKF-Rangliste an vorderen Positionen zu platzieren. Zu den entscheidenden Meisteraschaften auf dem Weg zu Olympia zählen dabei die German Open vom 8.-10.September, die in diesem Jahr in Halle/Saale durchgeführt werden. Hier wird Team Deutschland wieder eine wichtige Rolle bei der Medaillenvergabe spielen.

Alle Karate-Enthusiasten sind herzlich eingeladen, die deutsche Auswahl lautstark bei den Wettkämpfen zu unterstützen.

Alle Ergebnisse zu den World-Games
Informationen zu den German Open 2017


Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de