A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

Karate Weltmeisterschaften Jugend, Junioren und U21 in Santa Cruz/Teneriffa

wmcVom 25.-29.Oktober versammelte sich auf der spanischen Urlaubsinsel die Karate-Elite um in den Altersklassen U16, U18 und U21 die Weltmeistertitel in den Kategorien Kata und Kumite zu ermitteln.
1743 Athletinnen und Athleten aus 109 Nationen bestätigen drei Jahre vor den Olympischen Spielen 2020 in Tokio das Jahr der Melderekorde bei WKF-Turnieren weltweit.

Fünf spannende Wettkampftage mit einem Mammutprogramm, bestehend aus  hochklassigen Kata- und Kumitebegegnungen erwarteten die Gäste aus allen fünf Kontinenten, mittendrin die 25-köpfige Auswahl der besten deutschen Nachwuchs-Karateka.

Die DKV-Bundestrainer Efthimios Karamitsos und Thomas Nitschmann hatten eine schlagkräftige Auswahl nominiert und intensiv auf die größten Karate-Nachwuchsmeisterschaften aller Zeiten vorbereitet. Unterstützt wird das Coach-Trio von Christine Heinrich (Kata) den neu-benannten Bundestrainerassistenten Tim Milner, Alexander Heimann und Mark Haubold (Kumite).

Neben international sehr erfahrenen Athleten wie Morris Tellocke, David Kuhn, Anna Miggou, Johanna Kneer, Madeleine Schröter und Maximilian Bauer traten auch auch zahlreiche Newcomer aus dem deutschen Team bei den Titelkämpfen in der Arena Santiago Martin an.

Muster 1
7.Platz für Lukas Grimm am ersten WM-Tag
Die Wettkämpfe in der Arena Santiago Martin standen am Mittwoch, den 25.10. ganz im Zeichen der Kata-Einzeldisziplinen. 

Während Morris Tellocke, Louisa Winstel, Jessie Naujoks, Marius Werz und Daniela Woelke sich bereits in den ersten beiden Runden jeweils knapp aus dem WM-Geschehen verabschieden mussten, kämpfte Lukas Grimm um den Einzug in das Halbfinale.

Nach klaren 5:0-Siegen über Mexiko, Kanada und Schweden in der Klasse Kata Einzel männlich U21 musste er sich in der Runde der letzten acht einem spanischen Kontrahenten geschlagen geben.

In der Trostrunde gegen Italien hatte Lukas dann leider nicht die Stimmen der Kampfrichter auf seiner Seite. Somit verpasste er zwar den nächsten Schritt in Richtung WM-Edelmetall, Rang sieben bei der Weltmeisterschaft ist trotzdem ein sehr respektables Ergebnis.
DKV15778

Zweiter und dritter WM-Tag- Madeleine Schröter Vize-Weltmeisterin, Jonas Kerber und Edgard Merkine erkämpfen Rang sieben und Rang elf
Im Kumite Einzel der Junioren +59kg präsentierte sich Madeleine Schröter in einer hervorragenden Form. Nach einem Freilos und weiteren Vorrundensiegen über Dänemark (1:1 Sieg im Senchu), England (5:4) und Österreich (5:1) gewann die Weimarerin auch das Halbfinale mit 2:0 gegen Russland. 
DKV17823 2
Bisher hatte Madeleine zwei Bronzemedaillen auf internationalem Parkett erkämpfen können. Mit konsequenten Techniken und hervorragender Kampfübersicht sicherte sie sich verdient den ersten Finaleinzug bei einer Karate-WM.
Der Kasachin Sofya Berultseva musste sich die Thüringerin zwar geschlagen geben, für den Vizeweltmeistertitel wurde Madeleine aber trotzdem verdient gefeiert.

Edgard Merkine unterlag bei den Junioren -55kg in der ersten Runde dem starken Indonesier Mukti, hatte aber, genau wie sein Teamkollege Jonas Kerber (Kumite Junioren +76kg), die Möglichkeit in der Trostrunde noch um die Medaillenplätze zu kämpfen. Jonas gewann nach einem Freilos in der zweiten Runde gegen Marokko, verlor im Anschluss aber gegen den späteren Finalisten Shimada aus Japan. 

In den Kämpfen um den dritten Platz auf dem WM-Podium setzten sich die beiden deutschen Starter leider nicht durch.  Jonas und Edgard zeigten aber mit Platz sieben und elf eine sehr starke Leistung und empfahlen sich für weitere Einsätze für Team Deutschland.
a
Michel Boldt, Stanislav Littich und Priti Pelia konnten leider nicht weiter in die Kämpfe um WM-Edelmetall eingreifen.
Vierter WM-Tag: Anna Miggou gewinnt Bronze, Platz fünf für Seden Bugur, Shara Hubrich und Annika Summa
Mit einigen knapp verpassten Medaillenchancen und einem dritten Platz geht der vierte WM-Wettkampftag in Santa Cruz de Tenerife zu Ende. In der Kategorie Kumite weiblich U21 -61kg bewies die Ludwigsburgerin Anna Miggou ihre große internationale Klasse.

DKV10380

Dank starken Vorrundenauftritten gegen Neuseeland und Japan qualifizierte sich die Deutsche für das Viertelfinale. Hier unterlag sie knapp mit 0:1 gegen Gwendoline Philippe aus Frankreich. Davon ließ sich Anna aber nicht beeindrucken und verwies in der Trostrunde ihre Konkurrentinnen aus Russland (6:0) und der Schweiz (4:0) auf die Plätze Fünf und Sieben. Herzlichen Glückwunsch zu WM-Bronze!

Obwohl Shara Hubrich (Kumite weiblich U21 -50kg), Seden Bugur (Kumite Jugend weiblich -47kg) und Annika Summa (Kumite Jugend weiblich +54kg) mit Rang fünf das WM-Siegerpodest sehr knapp verpassten, hinterließ das Kumite-Trio einen erstklassigen Eindruck.

Die weiteren deutschen Starter/Innen Gizem Bugur, Lucas Obitz, Janne Haubold und Jasmin Königs kämpften sehr engagiert, schieden aber in den ersten Durchgängen aus.

Am fünften WM-Wettkampftag schafften es die Deutschen Startinnen und Starter Johanna Kneer, Charlotte Grimm, Maximilian Bauer, Marcel Baun, Felix Kuse und David Kuhn leider nicht, sich gegen die Konkurrenz aus aller Welt durch zu setzen.
Somit standen am Ende der WM insgesamt zwei Medaillen für Deutschland zu Buche. Für die frisch-gebackene Vizeweltmeisterin Madeleine Schröter und für die WM-Bronzemedaillengewinnerin Anna Miggou hatte sich die lange Reise auf die Kanaren auf jeden Fall ausgezahlt.

DKV11698

Wenn man aber in Betracht zieht, wie knapp an vielen Stellen der DKV-Nachwuchs den entscheidenden Schritt auf das WM-Siegerpodest verpasste, hätte die Auswahl einen durchaus noch größeren Erfolg verdient gehabt.

Bei der kommenden Europameisterschaft der Jugend, Junioren und U21 in Sotschi/Russland werden die internationalen Titel dann wieder neu angepeilt.

Text/Bilder: Christian Grüner

Alle WM-Platzierungen im Überblick:

🥈2.Platz: Madeleine Schröter, Kumite Junioren weiblich +59kg
🥉3.Platz: Anna Miggou, Kumite U21 weiblich -61kg
      5.Platz: Annika Summa, Kumite Jugend weiblich +54kg
      5.Platz: Seden Bugur, Kumite Jugend weiblich -47kg
      5.Platz: Shara Hubrich, Kumite U21 weiblich -50kg
      7.Platz: Lukas Grimm, Kata Einzel männlich U21
      7.Platz: Jonas Kerber, Kumite Junioren männlich +76kg
    11.Platz: Edgard Merkine, Kumite Junioren männlich -55kg
Aktuelle Bilder rund um die WM
Die WM-Auslosungen und alle aktuellen Resultate
Livestream von der WKF

Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de