Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Titelkämpfe in der Masterklasse auf 2021 verschoben

Die Corona-Auswirkungen führen zu einer weiteren Meisterschafts-Absage in diesem Jahr. Privat organisierte Turniere oder Veranstaltungen unterliegen nicht der DKV-Hoheit.

Titelkämpfe in der Masterklasse auf 2021 verschoben

Finden erst 2021 statt: die Titelkämpfe in der Masterklasse

Aufgrund der unterschiedlichen Corona-Regelungen in den jeweiligen Bundesländern und der Tatsache, dass derzeit keine belastbaren Aussagen getroffen werden können, welche übergeordneten Anforderungen an die Austragung von nationalen Kontakt-Meisterschaften gestellt werden, werden - nach Absprache mit dem Ausrichter - die diesjährigen Titelkämpfe in der Masterklasse abgesagt und auf das kommende Jahr verschoben. Hagen, das am 24. Oktober 2020 der Austragungs-Ort hätte sein sollen, wird nun voraussichtlich im Oktober 2021 die Deutsche Meisterschaft ausrichten.

Der Blick richtet sich auf das kommende Jahr
Der Blick richtet sich auf das kommende Jahr

"Natürlich ist es aus Sicht der Athleten und Athletinnen sowie des Deutschen Karate Verbandes sehr bedauerlich, dass es in diesem Jahr keine nationalen Titelkämpfe mehr geben wird – zumal sich jeder Aktive und jede Aktive gewünscht hätte, wieder in den „Regelsport-Betrieb“ zurückkehren zu können", äußerte DKV-Präsident Wolfgang Weigert sein Bedauern über die Absage. Jedoch seien die Voraussetzungen für eine faire und verantwortungsvolle Durchführung eines solchen Groß-Events nicht gegeben. Während beispielsweise in Bayern der Kontakt im Sport noch mehrere Wochen untersagt ist, kann dieser in anderen Bundesländern bereits wieder unter regulären Bedingungen ausgeübt werden.

Teilnahme an privat organisierten Turnieren oder Veranstaltungen geschieht in Eigenverantwortung"

Hinzu kommt, dass sich die politischen Vorgaben jederzeit ändern können und somit auch Konzepte, die eine Durchführung, insbesondere unter hygienischen und gesundheitspolitischen Gesichtspunkten, ermöglichen, obsolet machen. 

Dass derzeit wieder privat organisierte Turniere oder Veranstaltungen durchgeführt und auf den Kanälen des DKV veröffentlicht werden, hält Wolfgang Weigert für nachvollziehbar. Der DKV-Präsident macht jedoch darauf aufmerksam, "dass es sich hierbei nicht um offizielle DKV-Veranstaltungen handelt und die Teilnahme eigenverantwortlich geschieht".

Dirk Kaiser

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen