Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Weitere offizielle Stützpunkte für Gesundheits-Prävention

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs "Stressbewältigung und Entspannung" schließen den "Ausbildungs-Piloten" erfolgreich ab.

Weitere offizielle Stützpunkte für Gesundheits-Prävention

Das Profil "Stressbewältigung und Entspannung" ist, neben "Haltung und Bewegung" sowie "Herz-Kreislauf-Training", das dritte mögliche Aufgabengebiet für Übungsleiterinnen und Übungsleiter in der Gesundheits-Prävention. Da es sich für den DKV um einen "Ausbildungs-Piloten" handelt, entschloss sich Vico Köhler, beim Dach-Verband zuständiger Ressortleiter für den Bereich "Gesundheitssport", die ersten beiden Ausbildungs-Wochenenden selbst zu organisieren und durchzuführen.

Die Erwartungen an das erste Wochenende in Meuselwitz wurden von Köhler wie folgt skizziert: "Entspannung und Stressbewältigung soll nicht heißen, dass Ihr am Ende entspannt seid, sondern dass Ihr wisst, wie man andere entspannt."  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unter anderem aus Sachsen, Thüringen, Bremen und Nordrhein-Westfalen angereist waren, hatten verstanden.

In den Samstag wurde im sonnendurchfluteten Hof der Ausbildungsstätte mit Übungen aus dem Qi Gong gestartet. Nach der ersten Praxisphase folgten die motorischen Grundeigenschaften und wesentliche Inhalte zu den Themen "Ernährung" und "Trainingsplanung".

Im Anschluss daran begann ein viereinhalbstündiger Praxisteil, bei dem neben einer ausgiebigen Klangschalentherapie, vielen verschiedenen anderen Entspannungsübungen, der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson und einer Tennisballmassage auch noch ein Faszientraining auf dem Plan standen.

 
Folie

Das gemeinsame Erlebnis, die entspannt einschlafenden Teilnehmenden und die nachfolgende Reflexion und Auswertung sorgten für den Erkenntnisgewinn und ein effektives Lernen der Vorgehensweisen. Die Ausbildung folgte dem Prinzip der Selbsterfahrung, denn so wurde sichtbar, dass nicht jede Methode gleich effektiv wirkt oder bei jedem Anklang findet. Am "Tag der Arbeit" wurden dann unter anderem die Themen "Stress", "Prävention", "Resilienz", "Schlaf" und "Coping" besprochen und in ihre Einzelteile gegliedert. Hinzu kamen interessante Exkurse in die "Traditionelle Chinesische Medizin", die ernährungsbedingten Gründe für Stress und die "Schlaf-Theorien". 

Im Mittelpunkt des zweiten Wochenendes standen die Prüfungsvorbereitung, die damit verbundene Überprüfung der zweiwöchigen Vorbereitungsphase und letztlich die Prüfung, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden. Dadurch verfügt der DKV über weitere Vereine, die als offizielle Stützpunkte für Gesundheits-Prävention mit dort tätigen Gesundheits-Trainerinnen und Gesundheits-Trainern (B-Trainerinnen / B-Trainer) in der Gesundheits-Prävention und deren Profil "Stressbewältigung und Entspannung" anerkannt sind.

Robert Dietz (Dresdner Karate-Team)

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.