Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Reinhard Schmidt-Eckhardt ist neuer DKV-Präsident

Wirtschafts-Ingenieur führt den Dach-Verband bis zur Ordentlichen Bundesversammlung am 19. November interimistisch.

Reinhard Schmidt-Eckhardt ist neuer DKV-Präsident

Der Deutsche Karate Verband (DKV) hat einen neuen Präsidenten: Reinhard Schmidt-Eckhardt, seit 2009 Präsident des Hessischen Fachverbandes für Karate, wurde am vergangenen Samstag im Rahmen einer Außerordentlichen Bundesversammlung in Frankfurt von den zehn anwesenden und stimmberechtigten Landesverbands-Präsidenten mit neun Ja-Stimmen (bei einer Enthaltung) zum neuen DKV-Präsidenten gewählt. Der diplomierte Wirtschafts-Ingenieur wird das Amt bis zur Ordentlichen Bundesversammlung am 19. November 2022 interimistisch ausüben.

"Haben uns viel zu sehr mit Themen abseits des Sportlichen beschäftigen müssen"

Der Wahl vorausgegangen war die Abwahl des bisherigen DKV-Präsidenten Wolfgang Dunekamp, der nicht in Frankfurt zugegen gewesen war. Damit das Präsidium weiterhin in "Sollstärke" verbleibt, hatten die Delegierten beim Versammlungs-Leiter, Rechtsanwalt Tobias Lechner, einen Initiativ-Antrag gestellt ("Wahl des Präsidenten"). Diesem wurde stattgegeben, sodass die Wahl durchgeführt werden konnte.

"In der jüngeren Vergangenheit haben wir uns viel zu sehr mit Themen abseits des Sportlichen beschäftigen müssen, die eine Neu-Positionierung und die damit verbundene strategische Ausrichtung blockiert haben", sagte Reinhard Schmidt-Eckhardt (69). Dies habe bei den Spitzen der Landesverbände im Laufe der Zeit zu Unverständnis und Unmut geführt. Aus diesem Grund habe man jetzt handeln müssen, erklärte der Interims-Präsident, der seinem Vorgänger für dessen weitere Zukunft "alles Gute" wünschte.

Zielsetzung: Geschlossenes Auftreten und Karate in all seinen Facetten an erster Stelle

Seine Prioritäten bis zur Ordentlichen Bundesversammlung formulierte Reinhard Schmidt-Eckhardt, der seit 32 Jahren Karate ausübt und dessen zweite Leidenschaft der Radsport ist, wie folgt: "Meine persönliche Zielsetzung ist es, dass der Verband weitgehend geschlossen auftritt und Karate in allen Facetten an erster Stelle steht. Dafür benötigen wir eine zielorientierte Arbeit mit klaren Vorgaben und den entsprechenden Verantwortlichen."

Zur Person

Reinhard Schmidt-Eckhardt ist verheiratet und hat einen Sohn. Nach seiner aktiven Berufstätigkeit hat er eine kleine Buchbinderei eröffnet. Derzeit betreut er Institutionen und Privatkunden mit dem Schwerpunkt der Restaurierung und Wiederherstellung von Büchern. Seit 2000 ist er Vorsitzender des Karate-Vereins Rosbach v.d.H.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren & Juniorinnen und der U21-Altersklasse am 1./2. Oktober in Elsenfeld sollen mit allen Stakeholdern Gespräche geführt werden. 

Neben den nationalen Titelkämpfen im Nachwuchs-Bereich finden in Unterfranken auch die Bundesliga-Playoffs statt. Jeweils vier Damen- und Herren-Teams kämpfen um die Krone in der Mannschafts-Meisterschaft.

Dirk Kaiser

 

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.