Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Registrieren lassen und möglicherweise Lebensretter sein

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften und der Karate-Bundesliga werden potentielle Stammzellspender für den lebensbedrohlich erkrankten Jaron gesucht. Die DKMS, der Veranstalter und der Ausrichter appellieren an die Besucher, sich am DKMS-Stand registrieren zu lassen.

Unter dem Motto „Gemeinsam für Jaron“ suchen der Deutsche Karate Verband (DKV) als Veranstalter und der Hamburger Karate-Verband (HKV) als Ausrichter zusammen mit der DKMS gemeinnützige GmbH im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in der Leistungsklasse und im Para-Karate sowie der Karate-Bundesliga am 7./8. März in Hamburg nach einem Stammzellspender für den an HLH erkrankten Jaron. Bei der HLH (Hämophagozytische Lymphohistiozytose) handelt es sich um eine lebensbedrohliche Erkrankung des Immunsystems, die ohne eine Stammzellspende nicht heilbar ist.

Die Registrierungsaktion findet an beiden Tagen jeweils in der Zeit von 11.00 – 15.00 Uhr an einer gut sichtbaren Standfläche im Eingangsbereich der edel-optics.de Arena, Kurt-Emmerich-Platz 10-12, statt. Betreut wird der Stand durch Helfer der Familie von Jaron.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele Zuschauer und Zuschauerinnen als Stammzellspender registrieren lassen würden“, sagte DKV-Präsident Wolfgang Weigert. Und weiter: „Im Vergleich zum möglichen Resultat, nämlich ein Menschenleben zu retten, ist der Aufwand äußerst gering.“

„Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich am DKMS-Stand als potenzieller Spender registrieren. Jeder, der mitmacht, könnte Lebensretter für Jaron oder einen anderen Patienten werden“, so Janet Mulappancharil, Aktionsbetreuerin Spender-Neugewinnung bei der DKMS.

Für diejenigen, die an dem Wochenende 7./8. März verhindert sein sollten, besteht dennoch die Möglichkeit, sich als Spender registrieren zu lassen. Weitere Informationen dazu finden sich hier.

Über die DKMS-Familie
Die DKMS gemeinnützige GmbH sucht und vermittelt Stammzellspender für Menschen mit Blutkrebs und anderen Erkrankungen des blutbildenden Systems. Mit weltweit über 9,8 Millionen Registrierten (davon mehr als 6,5 Millionen in Deutschland) und annähernd 83.000 ermöglichten Stammzell-Transplantationen ist sie die weltweit größte Stammzellspenderdatei.

Den Anstoß zur Gründung gab 1991 das Schicksal der an Leukämie erkrankten Mechtild Harf, die eine Stammzell-Transplantation benötigte. Mit dem Ziel, gemeinschaftlich noch mehr Leben zu retten, engagiert sich die DKMS seit 2013 verstärkt in der Forschung und ist in sechs Ländern vertreten.

Dirk Kaiser

Weitere Meldungen

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen