Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Noah Bitsch feiert seinen 20. Titel ausgiebig

Die Deutschen Meisterschaften brachten die erwartbaren Ergebnisse. Lokal-Matadorin Khamis Reem sorgte für eine Überraschung, und David Kuhn wird in buchstäblich letzter Sekunde Champion.

Noah Bitsch feiert seinen 20. Titel ausgiebig

Noah Bitsch (Mitte) im Kreise seiner Eltern (Vater Klaus, Zweiter von links, und Mutter Bianca (rechts)

Es waren die erwarteten Ergebnisse. Bei den Deutschen Meisterschaften in der Leistungsklasse sind die Favoriten ihren Rollen gerecht geworden - wobei im Damen-Kumite in der Gewichtsklasse -61 Kilogramm Reem Khamis (Karate Team Hamburg-Harburg) durch den 7:5-Erfolg über Anna Miggou (MTV 1846 Ludwigsburg) für eine Überraschung gesorgt hatte. Zuvor hatte Khamis bereits Jil Augel (Sen5 Mayen) bezwungen. 

Den Sieg in buchstäblich letzter Sekunde hatte sich David Kuhn (SV Herkules Kassel) durch das 1:0 über Albert Heinz vom Karate- und Sportverein Trier gesichert. Mit vier Titeln war das Landesverband Hessen der erfolgreichste, gefolgt vom Landesverband Thüringen und vom Landesverband Baden-Württemberg. Die Übersicht im Medaillen-Spiegel findet sich hier.

Ebenfalls knapp war es zwischen Aleksandar Blagojevic (Karate Club Frankenthal) und Felix Duttenhofer (MTV 1846 Ludwigsburg) in der Gewichtsklasse +84 Kilogramm zugegangen. Am Ende war es Blagojevic, der sich durch das 1:0 zum Deutschen Meister kürte. Mit dem gleichen Ergebnis hatte sich Johanna Kneer (Karate- und Judo-Club Ravensburg) gegen Sarah-Lina Mimouni (Karate- und Sportverein Trier) in der Gewichtsklasse +68 Kilogramm durchgesetzt.

Alle Ergebnisse, die Mitschriften, die Trostrunden und eine Übersicht über die Poolsieger finden sich hier

Khamis Reem (Zweite von links) triumphierte überraschend in der Gewichtsklasse -61 Kilogramm. Rang zwei ging an Anna Miggou (Zweite von rechts). Bronze holten sich Jil Augel (rechts) und Selin Isik 
Khamis Reem (Zweite von links) triumphierte überraschend in der Gewichtsklasse -61 Kilogramm. Rang zwei ging an Anna Miggou (Zweite von rechts). Bronze holten sich Jil Augel (rechts) und Selin Isik

Shara Hubrich im "Olympia Spezial": "Können endlich zeigen, was für eine coole Sportart wir sind"

Mit seinem insgesamt 20. Titel seit seiner Schülerzeit ließ sich Noah Bitsch (Bushido Waltershausen) vom Thüringer Landesverband feiern. Im Finale der Gewichtsklasse -75 Kilogramm hatte der A-Kader-Athlet beim 2:0 über Paul Matkey (KD Chikara-Club Erfurt) keine Probleme.

Hier gibt es den Live-Ticker noch einmal zum nachlesen...

Im Rahmen der Meisterschaften gaben Shara Hubrich (TV Borgeln), die sich durch ein 3:0 im Finale über Aleyna Gencer (TSG Hamburg Bergedorf) den Meistertitel in der Gewichtsklasse -50 Kilogramm holte, und Jonathan Horne Auskunft über die Olympischen Spiele. Im Talk "Olympia Spezial" sprach Hubrich davon, dass Olympia ein Riesen-Traum für jeden Sportler sei und dass "wir nun endlich zeigen können", was für eine coole Sportart wird sind". Sie selbst trainiert neben dem Studium zweimal täglich Kraft und Technik.

Jonathan Horne als Gesprächspartner sehr gefragt

Welt- und Europameister Jonathan Horne (auf dem Bild im Gespräch mit Moderator Detlef König) nannte die Olympischen Spiele "ein sportliches Event, auf das die ganze Welt schaut. Dort bekommen wir eine Riesen-Plattform geboten. Diese sollten wir nutzen." Horne, der in der Olympia-Qualifikation sehr

Jonathan Horne im Gespräch mit Moderator Detlef König

gut im Rennen liegt, hatte die Meisterschaft mit Blick auf die kommenden Qualifikations-Veranstaltungen (unter anderem Europameisterschaft Ende März in Aserbaidschan) ausgelassen, war aber vor Ort, um unter anderem für Sportdeutschland.TV als Experte zu kommentieren und einen Dreh für die ARD zu absolvieren.

Dirk Kaiser

Die Highlights der Deutschen Meisterschaften 2020 (Leistungsklasse)

Impressionen

Weitere Meldungen

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen