Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Wunsch für das Para-Quartett: zurück mit einer Medaille im Gepäck

Kathrin Brachwitz hat einen guten Team-Zusammenhalt ausgemacht. Wegen der Corona-Situation herrscht jedoch eine gewisse "Aufgeregtheit" und "Nervosität".

Wunsch für das Para-Quartett: zurück mit einer Medaille im Gepäck

Albert Singer, Sven Baum, Nina Fell und Marvin Nöltge (von links) vertreten den Verband in Porec

Kathrin Brachwitz zeigt sich hoffnungsfroh: "Das Schönste wäre natürlich", sagt die Para-Beauftragte innerhalb des Deutschen Karate Verbandes (DKV), "mit einer Medaille im Gepäck nach Hause zu reisen".

Rund eineinhalb Jahre hat sich das Team, bestehend aus Sven Baum (Rollstuhlfahrer), Albert Singer (Geistige Beeinträchtigung K 21), Nina Fell und Marvin Nöltge (Geistige Beeinträchtigung K 22) unter der Leitung der Trainer und Betreuer in den Heimat-Vereinen sowie durch das Training am Bundesstützpunkt in Berlin unter der Regie von Bundestrainer Heiko Kuppi auf die Europameisterschaft vorbereitet - "und ist in dieser Zeit, einer langen Zeit, zusammengewachsen", wie Brachwitz erläutert.

Obwohl das Quartett neue, schwierigere Katas präsentieren wird, "um auf das international gestiegene Niveau vorbereitet zu sein" (Brachwitz), herrsche eine gewisse "Aufgeregtheit und Nervosität". Dies habe mit der Corona-Situation zu tun, sagt Brachwitz. Dadurch wisse man nicht, wie die Athleten und Athletinnen in den anderen Ländern trainiert hätten.

Sven Baum hat die meiste Konkurrenz

Das größte Pensum in Porec wird Sven Baum absolvieren, zudem startet er in der Kategorie mit den meisten Gemeldeten (insgesamt zwölf). Der Aktiven-Sprecher  ist aufgrund der neuen Wettkampf-Regeln der World Karate Federation gefordert, in jeder Runde ein andere Kata zu zeigen. Eine beachtliche Herausforderung nicht nur für ihn, sondern auch für den Trainerstab, der die verschiedenen Katas ins Trainings-Programm aufnehmen musste.

Jetzt komme es darauf an, "dass alle ihre beste Leistung abrufen", so Brachwitz. Sollte dies der Fall sein, dann könnte der Brachwitz'sche  Wunsch durchaus Realität werden.

Dirk Kaiser

Die bisher erschienen Artikel zur Europameisterschaft

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.