Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Erfolgreich in Österreich: DKV-Nachwuchs in formidabler Form

Die Schützlinge von Bundestrainer Klaus Bitsch bestechen mit zahlreichen ersten Plätzen beim ersten Vergleichs-Wettkampf nach der durch Corona bedingten Pause.

Erfolgreich in Österreich: DKV-Nachwuchs in formidabler Form

Sicherte sich Platz eins in ihrer Gewichtsklasse: Mia Bitsch (rechts)

LOB FÜR LÜCKE UND MUJEZINOVIC

"Mit dem Abschneiden können wir richtig zufrieden sein", bilanzierte Kumite-Assistenz-Trainer Tim Milner. Insbesondere Amelie Lücke und Samira Mujezinovic hätten sich hervorragend gegen die starke Konkurrenz aus Österreich und Italien durchgesetzt. "Es scheint so, als hätten wir in der Corona-Pause mit unserer Arbeit richtig gelegen", so Milner weiter. 

Mit Videos und regelmäßigem Feedback wurden die Nachwuchs-Karateka auf die Präsenz-Zeit vorbereitet - das habe sich, so der Assistent von Bundestrainer Klaus Bitsch, ausgezahlt.

Dirk Kaiser

Das DKV-Team vor malerischer Alpenkulisse 
Das DKV-Team vor malerischer Alpenkulisse

Impressionen

 

Viermal oberstes Podium für den weiblichen Nachwuchs

Einen Doppelerfolg durch Lara Brettnacher und Chiara Wetzel feierte der DKV bei der weiblichen Jugend in der Gewichtsklasse -47 Kilogramm. Beide Athletinnen hatten sich souverän ins Finale gekämpft, in dem Brettnacher  letztlich das bessere Ende für sich hatte.

Rang zwei ging in der Gewichtsklasse +54 Kilogramm an Reneé Stein, die sich im Finale der Italienerin Valentina Simonini knapp mit 2:3 geschlagen geben musste. Hannah Riedel (Thüringer Karate Verband) komplettierte als Dritte das Podium. Ein umgekehrtes Ergebnis gab es dann bei den "U16 Open", die von Hannah Riedel, diesmal für den Chikara Club Erfurt antretend, gewonnen wurden. Reneé Stein landete in dieser Kategorie hinter der Italienerin Irene Marturano auf Rang drei. Im Halbfinale hatte sich Stein Riedel mit 0:3 geschlagen geben müssen.

Für Sidney-Michelle Ott endete der Eurocup hingegen wesentlich früher als erwartet: Bereits in der ersten Runde war für Ott, die in der Gewichtsklasse -54 Kilogramm angetreten war, der Wettkampf nach der 0:2-Niederlage gegen Irene Marturano (Italien) beendet.

Erst im Finale unterlegen: Reneé Stein (rechts)  
Erst im Finale unterlegen: Reneé Stein (rechts)

Bei den Juniorinnen hatte Bundestrainer Klaus Bitsch ebenfalls zwei DKV-Siege gesehen: In der Gewichtsklasse -53 Kilogramm hatte seine Tochter Mia mit 3:0 über Giulia Ghilardotti (Italien) triumphiert; in der Gewichtsklasse +59 Kilogramm war es Amelie Lücke, die nach einem spannenden Finalkampf gegen Samira Mujezinovic (Karate-Team KSC Puderbach), die Arme in die Höhe gerissen hatte.

Dass Mujezinovic  eine starke Kontrahentin gewesen war, unterstreicht deren dritter Platz bei den "U18 Open".

Dirk Kaiser

Junioren dominieren

Für Paul Boger (-52 Kilogramm) und Rami Mustafa Alastal (-63 Kilogramm) hatte sich die Teilnahme am Eurocup bezahlt gemacht: Beide DKV-Athleten triumphierten in der männlichen Jugend in ihren Altersklassen. Während Boger den Italiener Lorenzo Gian Pica im Finale mit 2:0 bezwungen hatte, hatte Alastal dem Tschechen Krystof Ruza mit 3:0 das Nachsehen gegeben. 

Abgerundet wurden die DKV-Erfolge durch die dritten Plätze von Mika Haubold (Funakoshi Karate Northeim, -52 Kilogramm) und Lukas Koch vom Thüringer Karate-Verband (-63 Kilogramm). 

Triumphierte in seiner Gewichtsklasse: Rami Mustafa Alastal 
Triumphierte in seiner Gewichtsklasse: Rami Mustafa Alastal

Bei den Junioren gab es in der Gewichtsklasse -55 Kilogramm einen Dreifach-Triumph durch Europameister Muhammed Özdemir, Corre Ansehl und Francesco Erhardt (Thüringer Karate-Verband). In der schwersten Gewichtsklasse (+76 Kilogramm) hatte sich Konstantinos Papastergios im Finale dem Slowaken Maros Janovcik mit 1:2 geschlagen geben müssen.

Für weitere Erfolge sorgten zudem Janne Haubold (Funakoshi Karate Northeim, -76 Kilogramm) und Florian Haas (U21, -60 Kilogramm). Beide Kämpfer hatten im Juni am ersten Präsenz-Lehrgang des A-Kaders sowie des erweiterten A-Kaders in Duisburg teilgenommen.

Dirk Kaiser

Berichte & Artikel

Hier haben wir für Sie Berichte aus den Landesverbänden aufgelistet!

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung