Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

European Universities Games: Meryem Yildirim gewinnt Silber

Der deutsche Vizemeister Fabian Straub belegt im Kata-Wettbewerb den fünften Platz. Eva Mona Altmann als Chef-Kampfrichterin im Einsatz.

European Universities Games: Meryem Yildirim gewinnt Silber

Hat das Finale knapp verloren: Meryem Yildirim (rechts)

Großartiger Erfolg für Meryem Yildirim bei den European Universities Games im polnischen Lodz: Die Studentin  der IST University of Applied Sciences hat im Kumite-Wettbewerb der Gewichtsklasse +68 Kilogramm die Silbermedaille gewonnen. 

Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen Sude Nemli (Türkei) hatte Yildirim (Shogun Memmingen) ein 4:0 gegen die Luxemburgerin Pola Giorgetti folgen lassen. Auch gegen die Finnin Maria Korpela hatte sich die Deutsche, die in der Bundesliga für die Bavarian Fighters an den Start gegangen war, beim 3:0 schadlos gehalten. Im Finale war dann jedoch die Polin Kinga Harast einen Punkt besser als Yildirim und holte sich durch den knappen 5:4-Sieg die Goldmedaille.

Für Nabila Islam, Studentin an der Frankfurter Universität für Applied Sciences, war der Wettbewerb in der Gewichtsklasse -55 Kilogramm hingegen nach nur einem Kampf und der 0:2-Niederlage gegen Anna Protsenko (Ukraine) beendet.

Dirk Kaiser


Der deutsche Vizemeister Fabian Straub hat bei den European University Games im polnischen Lodz den fünften Platz im Kata-Wettbewerb belegt. Der Student der Bewegungs-Wissenschaften an der Universität von Stuttgart hatte sich bei seiner Premiere im Kampf um die Bronzemedaille dem Tschechen Matteo Tamborlani mit 23,66 : 24,26 Punkten geschlagen geben müssen. In den drei Runden zuvor hatte Straub zweimal den zweiten und einmal den dritten Platz belegt.

"Mit meiner Leistung bin ich durchaus zufrieden. Klar hätte ich mir eine Medaille gewünscht. Allerdings war meine Vorbereitung in den vergangenen zwei Wochen, in denen ich krank gewesen bin, nicht optimal. Dennoch ist es mir gelungen, mich in dem starken Teilnehmerfeld mit EM- und WM-Startern durchzusetzen. Zudem weiß ich, woran ich bis zu den nächsten Wettkämpfen noch arbeiten muss", so das Straub'sche Fazit.

Der Moment der Entscheidung: Fabian Straub und seine Wertung 
Der Moment der Entscheidung: Fabian Straub und seine Wertung

Neben Straub waren noch Jona Berger, die Brüder Manuel und Dominik Schnaus sowie Sajjad Islam und Nawapon Pattanasakoo in Lodz an den Start gegangen. Doch Berger, der in Heidelberg Architektur studiert, die Schnaus-Brüder, die an der TU München eingeschrieben sind, und die Deutschen Mannschafts-Meister vom SV Unsu Mömlingen, Islam (Universität Frankfurt) und Pattanasakoo (Universität Darmstadt), waren nicht über die erste Runde hinausgekommen. Eva Mona Altmann wurde zudem durch die European Karate Federation die Ehre zuteil, als Chef-Kampfrichterin der Karate-Wettbewerbe zu fungieren.

Die European Universities Games sind ein Multisport-Event, das alle zwei Jahre stattfindet und rund 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 400 Hochschulen aus 40 europäischen Ländern zusammenbringt. Ermittelt werden die kontinentalen Universitäts-Champions in 20 Sportarten. Die nächsten Titelkämpfe finden 2024 in Debrecen-Miskolc (Ungarn) statt.

Dirk Kaiser

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.