Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Zahl der zertifizierten Gesundheitsstützpunkte steigt

Dass Karate gesundheitserhaltend und gesundheitsfördernd ist, ist wissenschaftlich nachgewiesen. Immer mehr Vereine haben sich zum Ziel gesetzt, diese Aspekte in den Vordergrund ihrer Aktivitäten zu rücken - und beschäftigen entsprechendes Fachpersonal. Die Zertifizierung durch den Dach-Verband hat zahlreiche Vorteile. Wir geben einen Überblick über "Budomotion" und das Qualitätssiegel "PRO SPORT GESUNDHEIT".

Zahl der zertifizierten Gesundheitsstützpunkte steigt

Die Liste der Vereine reicht vom Asahi-Dojo in Königsee bis hin zum VT Zweibrücken in Stelzenberg. Insgesamt 32 Dojos, verteilt über die gesamte Republik, haben das Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" seit Sommer 2019 mit einem Programm aus der Reihe "Budomotion" erlangt und beschäftigen einen oder mehrere Gesundheitstrainer beziehungsweise Gesundheitstrainerinnen. 

Als "Anerkannter Gesundheitsstützpunkt des Deutschen Karate Verbandes" (DKV) können diese Vereine nicht nur die Angebote "Budomotion" in ihr Vereinstraining einfließen lassen und mit dem Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" sowie dem Titel "Gesundheitsstützpunkt" werben, diese Vereine sind weiterhin berechtigt, Präventionskurse anzubieten, die mit dem Siegel Deutscher Standard Prävention ausgezeichnet wurden. Letztere werden von allen beteiligten Krankenkassen bezuschusst.

Vico Köhler als Motor des Konzepts

Initiator, maßgeblicher "Treiber" und Entwickler der Programme "Budomotion" und deren Zertifizierung ist Vico Köhler, der zuständige DKV-Referent für Sport und Gesundheit.

Entwickelt wurde das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel auf Basis klar definierter und vereinbarter Qualitätskriterien von der Bundesärztekammer und dem DOSB. Beide haben für die besten Gesundheits-Sportprogramme Deutschlands als bundesweit höchste Auszeichnung im Gesundheitssport das Qualitätssiegel entwickelt, mit dem sich der organisierte Sport verpflichtet, die hohe Qualität nach gemeinsamen verbindlichen Grundsätzen sicherzustellen.

Viermal ausgezeichnet!

Mitte Juni wurde das neue Präventionskonzept "Kardiovaskuläres Training Budomotion – für ein gesundes Herz-Kreislauf-System (Ausdauer)", das dem aktuellen "Leitfaden Prävention" entspricht, durch die "Zentrale Prüfstelle Prävention" zertifiziert. Somit sind nunmehr vier DKV-Programme "PRO SPORT GESUNDHEIT" mit einem Gütesiegel versehen.

Vico Köhler
Vico Köhler

Nächstes Kombi-Angebot in Laupheim

Gesundheitstrainer B/Übungsleiter B – Sport in der Prävention "Haltung und Bewegung"
Gesundheitstrainer B/Übungsleiter B – Sport in der Prävention "Herz-Kreislauf":
30.10.2020: 18.00 Uhr bis  01.11.2020, HuB
20.11.2020: 18.00 Uhr bis 22.11.2020, HKS
18.12.2020: 18.00 Uhr Prüfung

Einweisung & Zertifizierung Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" 
19.12.2020: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Anmeldungen sind bis zum 10. Oktober per Mail an susanne.miserre@karate.de möglich. Eine Registrierung kann zudem unter https://service-sportprogesundheit.de/verein-registrieren erfolgen.

Landesverbände, die in ihrem Bundesland "Gesundheitstrainer" mit dem Qualitätssiegel durch den DKV ausbilden lassen wollen, schicken eine Kurz-Bewerbung via E-Mail an budomotion@karate.de.

Dirk Kaiser

 

Was ist "Budomotion"?

Unabhängig davon, ob nur Vereinstraining oder Präventionskurs: Mit den wissenschaftlich fundierten, anerkannten bundeseinheitlichen, evaluierten und standardisierten Programmen "Budomotion - Haltung und Bewegung" sowie "Budomotion - Herz-Kreislauf-System" werden Tradition und Moderne verknüpft, denn im Sinne einer gesundheitsorientierten sportlichen Aktivität bis ins hohe Alter wurden Aspekte aus dem Karate-Do aufgegriffen und mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen untermauert sowie aufgewertet.

Während im Programm "Budomotion - Haltung und Bewegung" der technikspezifische Wechsel von Anspannung und Entspannung sowie die erforderliche Ausführungspräzision die Bewegungskoordination schult und somit "dem Besten des Karate" unter anderem zur aktiven Stabilisation des Stütz- und Bewegungssystems beiträgt, wird im Programm "Budomotion - Herz-Kreislauf-System" auf eine Steigerung der Ausdauerfähigkeit im Allgemeinen mit Elementen des Karatetrainings hingearbeitet; das Herz wird gestärkt, das Herz-Kreislauf-System wird stabilisiert.

Übungen dienen der Sturzprophylaxe und helfen durch bewusste Atmung beim Stressabbau

Viele Übungen in den Programmen dienen überdies der Sturzprophylaxe und helfen durch bewusste Atmung und Meditation beim Stressabbau. Eine sehr genaue Beobachtung des eigenen Körpers und der Umgang mit dem Körper per se führen zu einem gesteigerten Körperbewusstsein und führen zu mehr Vitalität und Lebensfreude bis ins hohe Alter.

Alle "Budomotion"-Programme, als individuell dosierbare Gesundheitsprophylaxe für "Best Ager", verbessern mit ihren vitalisierenden, gesundheitsfördernden und harmonisierenden Wirkungen die körperliche Fitness, das Wohlbefinden, die Reaktionsfähigkeit und die Gedächtnisleistungen der Trainierenden – Körper, Geist und Seele werden gleichermaßen angesprochen. 

Interessante und vielseitige Alternative zur herkömmlichen Rückenschule

"Budomotion" ist ein ganzheitlich orientiertes Konzept für den alltäglichen Vereinssport und für Gesundheitssportkurse. "Budomotion" stellt eine interessante und vielseitige Alternative zu Angeboten wie beispielsweise einer herkömmlichen Rückenschule oder einer Wirbelsäulengymnastik dar. Neu- und Wiedereinsteiger in den Sport sollen die Möglichkeit erhalten, durch Bewegung, Spiel und Sportspaß gesünder und aktiver zu leben.

Mit einem Kursangebot, das zehn Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten umfasst, sollen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen motiviert werden, langfristig, ihren Neigungen und Interessen entsprechend, an gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten in den Vereinen des DKV teilzunehmen. Speziell geschulte Übungsleiter und Übungsleiterinnen bieten dazu den Kurs mit einem standardisierten Stundenablauf an. Zur Kursgestaltung wurden unter anderem Begleitunterlagen, Stundenkonzepte und Fragebögen für die Übungsleiter / Übungsleiterinnen sowie Handouts für die Teilnehmer / Teilnehmerinnen konzipiert.

Die Vorteile für Vereine mit dem Qualitätssiegel

• Die Gebühren für Kurse können Versicherte von ihren Krankenkassen zurückerhalten.
• Die Angebote können durch Ärzte mit "verschrieben" werden.
• Erleichterte Administration durch Netzwerkarbeit.
• Der Verein erhält ein Marketingkonzept für die erfolgreiche Umsetzung sowie einen Qualitäts- und Kompetenznachweis.
• Image-Gewinn für Verein und Trainer.
• Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit.
• Erschließung neuer Zielgruppen. 
• Verbesserung der finanziellen Situation.
• Beratung und Betreuung durch Ansprechpartner im DKV und den Landesverbänden.
• Es herrscht Akzeptanz bei Medizinern, in der Wissenschaft, bei den Krankenkassen und in der Politik.

Gesundheitspartner

Die Bewegungsprogramme haben Akzeptanz bei:
• Krankenkassen,
• Ärzten,
• Apothekern,
• Arbeitgebern,
• etc.,
egal, ob im Vereinstraining oder als Gesundheitssportkurs.

DAs "Rezept für Bewegung"

Ärzte können ihren Patienten mit dem "Rezept für Bewegung" die Bewegungsangebote schriftlich empfehlen, also auch für zertifizierte Karatevereine des DKV werben.

Qualitäts-Empfehlung per Gesetz

Der Deutsche Bundestag hat das "Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention" beschlossen. Im Gesetzestext wird explizit auf die Angebote und auf das "Rezept für Bewegung" verwiesen. Nach jetziger Verpflichtung der gesetzlichen Krankenkassen werden Versicherten somit mehr finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, um Angebote wie "Budomotion" wahrnehmen zu können.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Mit dem "Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention" müssen auch Betriebe über ausgeweitete Leistungen der Krankenkassen mehr für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun. So können die mit dem Qualitätssiegel ausgezeichneten Sportvereine in der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge auf verschiedene Weise von den Auswirkungen des neuen Präventionsgesetzes profitieren.

Ausbildungen zusammengeführt

Da die bisherigen Ausbildungen zum "Gesundheitstrainer" und zum "Übungsleiter in der Gesundheitsprävention" zusammengeführt wurden, erhält der "neue Gesundheitstrainer" nunmehr die Lizenz des "Übungsleiters in der Gesundheitsprävention" (zweite Lizenzstufe des DOSB = B-Trainer) mit entsprechendem Profil. Dieser Trainer wird dann für die Gültigkeitsdauer der Lizenz zum "Gesundheitstrainer des Deutschen Karate Verbandes" ernannt.

Bestandsschutz für bisherige Lizenzen gewährleistet

Alle bisherigen Lizenzen erhalten Bestandsschutz und werden im Laufe der Zeit bei Lizenzverlängerungs-Veranstaltungen des DKV angepasst beziehungsweise ausgetauscht. Der "bisherige Gesundheitstrainer" erhält nach einem Update die Möglichkeit, das Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" (mit Ausrichtung "Budomotion") zu erlangen – um gegebenenfalls mit für ihn neuen Partnern wie Ärzten oder Krankenkassen zusammenarbeiten zu können. Der "bisherige Übungsleiter in der Gesundheitsprävention" erhält zu seiner bestehenden Qualifikation ab Ernennung ebenfalls die Möglichkeit, mit dem Titel "Gesundheitstrainer" zu werben.

Gesundheitstrainer mit drei Abstufungen

Seit 2019 gibt es zudem beim Gesundheitstrainer drei Abstufungen: Gesundheitstrainer plus ein Qualitätssiegel (Gesundheitstrainer Bronze), Gesundheitstrainer plus zwei Qualitätssiegel (Gesundheitstrainer Silber), Gesundheitstrainer plus drei Qualitätssiegel (Gesundheitstrainer Gold).

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen