Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kata-Nachwuchs gelingt bei Youth League Historisches

Zufrieden mit den Auftritten und vor allem den Platzierungen waren die verantwortlichen Bundestrainer für den Kata-Nachwuchs des Deutschen Karate Verbandes (DKV). Mit einer Gold- und einer Bronzemedaille, gewonnen durch Andrew und Aaric Lück, kehrten die Karateka vom Youth-League-Event in Venedig zurück.

Kata-Nachwuchs gelingt bei Youth League Historisches

Tolles Team (von links): Efthimios Karamitsos, Benjamin Zander (LV Hamburg), Natalie Jürgensmann, Parla Doaa Tatar (LV Baden-Württemberg), Aaric Lück, Aidan Lück, Marius Werz und Christine Heinrich

Äußerst zufrieden mit den Ergebnissen und Platzierungen ihrer Athleten und Athletinnen beim Youth-League-Turnier in Venedig waren die für den Kata-Bereich verantwortlichen Bundestrainer Efthimios Karamitsos (Chef-Coach) und Christine Heinrich (Assistenz-Trainerin): Mit dem Gewinn der Goldmedaille durch Andrew Lück in der Altersklasse U14 und dem Gewinn der Bronzemedaille durch Aaric Lück bei der männlichen Jugend ist dem Nachwuchs-Kader des Deutschen Karate Verbandes (DKV) Historisches gelungen. Noch nie zuvor hatte es ein solch erfolgreiches Abschneiden gegeben.

Schaffte in Venedig den Sprung aufs Podest: Aaric Lück (rechts)
Schaffte in Venedig den Sprung aufs Podest: Aaric Lück (rechts)

Komplettiert wurde das gute Gesamtergebnis durch die Halbfinal-Teilnahmen von Rita Siebert (weibliche Jugend) und Marius Werz (Junioren), die nur knapp an einem Medaillenkampf gescheitert waren. Pech hatte hingegen der „dritte Lück“ (Aidan), der in der dritten Runde bei den Junioren gleich als Erster vorlegen musste – und dadurch eine bessere Platzierung verpasste. In der U14-Altersklasse hatten zudem Shirley Jay (Landesverband Nordrhein-Westfalen) als Fünfte und Jonas Abu Wahib (Landesverband Bayern), der es bis ins Halbfinale geschafft hatte, für Aufsehen gesorgt.

Generell sei das eine sehr gute Vorstellung des DKV-Kata-Nachwuchses auf internationalem Parkett gewesen, fasste Christine Heinrich die drei Tage von Venedig zusammen. „„Das macht Hoffnung für die Europameisterschaft im Februar in Budapest.“

Dirk Kaiser

Weitere Meldungen

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen