Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

"Koshinkan"-Stilrichtungs-Gründer Hans Wecks beendet Laufbahn

Übergabe des "Staffelstabs", in Form eines "alten Karate-Gürtels", an Haydar Aksünger. Stilrichtungs-Koordinator Bernd Kuhlmann verabschiedet.

"Koshinkan"-Stilrichtungs-Gründer Hans Wecks beendet Laufbahn

War eigens zur Verabschiedung von Hans Wecks (Mitte) nach Oberhausen gereist: DKV-Präsident Wolfgang Weigert (rechts). Links im Bild: Volker Schwinn

Es war ein Wochenende voller Emotionen, voller Freude und voller Energie, das die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, darunter Gäste aus Dänemark, zum Abschied von Hans Wecks erleben durften. Der Gründer der Stilrichtung "Koshinkan" hatte, bevor im Budo-Center Oberhausen die DAN-Prüfungen abgelegt wurden, seinen Rückzug vom aktiven Karatesport verkündet und die Leitung des Budo-Centers in die Hände seines langjährigen Freundes und Partners Haydan Aksünger (7. DAN) gegeben. Als Zeichen der symbolischen Übergabe hatte Wecks, Träger des 9. DAN, seinen "alten Karate-Gürtel" an Aksünger überreicht.

Auch der Präsident des Deutsche Karate Verbandes (DKV), Wolfgang Weigert, hatte es sich nicht nehmen lassen, ins Ruhrgebiet zu reisen – um Wecks seinen Dank und seine Anerkennung für sein "Lebenswerk" auszusprechen. Weigert war einer von vielen weiteren Gratulanten, darunter zahlreichen Weggefährten von Wecks, die dem Stil-Gründer beste Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg gegeben hatten.

Hochkarätige Referenten-Gilde macht den "Koshinkan"-Tag zu einem Genuss

Im Anschluss an die Ehrung, der ein intensives Programm von 11.00 bis 15.00 Uhr vorangegangen war (mit wechselnden Trainern im 45-Minuten-Takt), wurden die DAN-Prüfungen abgenommen. Unter den Augen von Hans Wecks, Volker Schwinn (8. DAN) und Hans Ruff (7. DAN) hatten sich Josef Haumann (8. DAN), Andreas Laue (6. DAN), Bernd Geisler (4. DAN), Dr. Christian P. Oehmichen (4. DAN), Kevin Ruff (3. DAN) und Ince Umut (2. DAN) den Prüfungen gestellt – und diese erfolgreich gemeistert. Als Beisitzer hatten Kasim Keles, Uwe Schwehm und Wolfgang Weigert fungiert.

Der "Koshinkan-Tag", der ein breites und vielfältiges Training sowie eingehende Informationen über die Stilrichtung geboten hatte, wurde nicht zuletzt durch die Referenten-Auswahl zu einem Genuss. Neben Wecks waren Rudi Witte (8. DAN), Kasim Keles (8. DAN) sowie Hans Ruff und Volker Schwinn im Einsatz gewesen.

Zufriedene Gesichter bei den Prüflingen und den Referenten 
Zufriedene Gesichter bei den Prüflingen und den Referenten

Bereits am Tag zuvor hatte das jährliche Referenten-Treffen der Stilrichtung "Koshinkan" stattgefunden – unter Beteiligung fast sämtlicher Bundesländer. Mit der Benennung und Ausbildung von "Koshinkan"-Referenten, ein Vorschlag, der auf Hans Wecks zurückgegangen war, sollen künftig engagierte Karatekas gewonnen werden, die die Stilrichtung in die Vereine tragen. Die Ausbildung der Referenten soll dabei in Oberhausen durchgeführt werden.

Am Ende der turnusmäßigen Sitzung, die harmonisch verlaufen war und einmal mehr dazu diente, Erfahrungen auszutauschen und weitere Maßnahmen zu planen, wurde Bernd Kuhlmann (5. DAN) für seine langjährige Arbeit vom Bundesstilrichtungs-Referenten Hans Wecks geehrt. Der Stilrichtungs-Koordinator hatte sein Amt auf eigenen Wunsch zur Verfügung gestellt.

Volker Schwinn / Dirk Kaiser

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.