Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kumite: "Einsatz, Wille und der Rückhalt haben gestimmt"

Bundestrainer Thomas Nitschmann hebt das ausgeprägte Gemeinschaftsgefühl hervor und spricht von einer "tollen und unter Covid-19-Bedingungen sicheren Meisterschaft".

Kumite: "Einsatz, Wille und der Rückhalt haben gestimmt"

Hat ihre Gegnerin Alisa Buchinger fest im Griff: Johanna Kneer (rechts)

"Ich bin sehr zufrieden. Einsatz, Wille und der Rückhalt haben gestimmt." Kumite-Bundestrainer Thomas Nitschmann hatte Salzburg, den Ort des ersten Präsenz-Wettkampfs nach elf Monaten Pause, mit einem guten Gefühl verlassen. Nicht nur, dass die Auswahl des Deutschen Karate Verbandes (DKV) drei der insgesamt vier Wettbewerbe für sich entschieden hatte (Kata, U21 oder Challenger, wie es die Österreicher nennen, und die olympischen Gewichtsklassen waren an die Gäste gegangen): Auch die Mannschaft sei insgesamt sehr gut drauf gewesen. Und das nicht nur auf dem Tatami, sondern auch abseits der Kampfflächen ("Die Stimmung war klasse, zudem war die Unterstützung für die jeweiligen Kämpferinnen und Kämpfer optimal.")

Nach elf Monaten ohne Wettkampf kommt es insbesondere auf die Psyche an. Aus diesem Grund hörten die Athleten und Athletinnen DKV-Mentaltrainer Tarek Amin besonders gespannt zu 
Nach elf Monaten ohne Wettkampf kommt es insbesondere auf die Psyche an. Aus diesem Grund hörten die Athleten und Athletinnen DKV-Mentaltrainer Tarek Amin besonders gespannt zu

Dass der Team-Wettbewerb nach einem 6:6 aufgrund der besseren Punktzahl an die Österreicher gegangen war, konnte der Bundestrainer verschmerzen. "Während ich unserer zweiten Garde weitere Wettkampf-Praxis verschafft habe, sind die Gastgeber zum zweiten Mal mit ihren Top-Leuten angetreten", bilanzierte Nitschmann. 

Gleichwohl war dem 50-Jährigen nicht entgangenen, "dass es neben engagierten und guten Kämpfen" auch solche gegeben hatte, in denen merklich zu erkennen gewesen war, dass das Selbstvertrauen gefehlt und die Distanz zum Gegner nicht gestimmt hatte. Überbewerten wollte Nitschmann diese Beobachtungen indes nicht. Schließlich weiß er darum, dass die vergangenen elf Monate  lediglich trainiert werden konnte.

Genau wie Kata-Bundestrainer Efthimios Karamitsos hatte Thomas Nitschmann für die Organisatoren nur lobende Worte parat. "Unter Covid-19-Bedingungen", so sein Fazit, "hätte man es nicht besser machen können. Nicht nur wir, sondern auch die Kampfrichter und Kampfrichterinnen sowie die Helfer und Helferinnen wurden jeden Tag kontrolliert - selbst am Wettkampf-Tag in der Halle. Es war eine tolle und sichere Meisterschaft, in der wir nach langer, langer Zeit wieder auf einen realen Gegner getroffen sind."

Dirk Kaiser

Ergebnisse +++ Ergebnisse +++ Ergebnisse +++ Ergebnisse +++ Ergebnisse

Team-Wettbewerb Österreich – Deutschland 6:6 (36:31)

Männer 3:3 (19:10)
-67 Kilogramm: Stefan Pokorny – Luca Weingötz 3:0
-67 Kilogramm: Stefan Pokorny – David Kuhn 2:3
-75 Kilogramm: Luca Rettenbacher – Noah Bitsch 0:2
-75 Kilogramm: Luca Rettenbacher – Aleksandar Blagojevic 10:2
+75 Kilogramm: Robin Rettenbacher – Jonathan Horne 1:2
+75 Kilogramm: Robin Rettenbacher – Stanislav Littich 3:1

Frauen 3:3 (17:21)
-55 Kilogramm: Bettina Plank – Jana Messerschmidt 0:3
-61 Kilogramm: Nina Vorderleitner – Jil Augel 6:10
+61 Kilogramm: Lejla Topalovic – Anna Miggou 3:2
+61 Kilogramm: Alisa Buchinger – Johanna Kneer 3:1
+61 Kilogramm: Lora Ziller – Charlotte Grimm 2:4
+61 Kilogramm: Alisa Buchinger – Madeleine Schröter 3:1

Bilder vom Foto-shooting

Aufgenommen von Martin Kremser (Österreichischer Karatebund)

Der Länderkampf im Re-Live

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.