Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

KD Chikara-Club Erfurt avanciert zum erfolgreichsten Verein

Alle Titelträgerinnen und Titelträger in den Altersklassen U12 und U14 in der Übersicht.

KD Chikara-Club Erfurt avanciert zum erfolgreichsten Verein

Amelie Probst (Zweite von links) war eine von drei Erfurter Erstplatzierten

Die Bilder der Meisterschaften - von johannes drissen

Hier finden sich über 300 Motive von den Schülerinnen & Schülern und von der Masterklasse.

19.00 Uhr: Zum erfolgreichsten Verein bei den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler mit dreimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze avancierte KD Chikara-Club Erfurt.

die siegerehrungen des tages

18:50 Uhr: Bei den Schülerinnen B reichte Vanessa Gröger (Sportcenter Bushido Waltershausen) ein knappes 1:0 gegen Dania Safi (Funakoshi Karate Northeim), um sich in der Gewichtsklasse -30 Kilogramm zur Titelträgerin zu küren. Platz drei sicherten sich Emma Markert (KD Chikara-Club Erfurt) und Annika Kuball (SEI WA KAI Meißen). 

Im Duell der beiden KD-Chikara-Club-Erfurt-Finalistinnen hatte Luise Röder knapp mit 2:1 gegenüber Eva Riedel die Oberhand behalten und die Gewichtsklasse -36 Kilogramm zu ihren Gunsten entschieden. 

Den zweiten Titel für KD Chikara-Club-Erfurt in dieser Altersklasse holte Amelie Probst in der Gewichtsklasse +36 Kilogramm - durch das 2:0 über Celine Becker (Shotokan-Karate Saarwellingen). Aufs Podest durften zudem Chayenne Paulus (ebenfalls Shotokan-Karate Saarwellingen) und Kirana Podlaszewska (Karate-Kampfsport Hohenleuben).


18:35 Uhr: Eine klare Angelegenheit war es für Hannes Janott (KD Chikara-Club Erfurt) bei den Schülern B in der Gewichtsklasse -32 Kilogramm. Mit 5:0 setzte sich Janott gegen Morihei Aurelius Dahm (Karate-Kampfsport Hohenleuben) durch. Noch deutlicher machte es Kevin Lehmann (KJC Ravensburg) in der Gewichtsklasse -38 Kilogramm beim 7:0 über Elvis Dann (KD Chikara-Club Erfurt). In der Gewichtsklasse +38 Kilogramm ließ Bijan Azadi (Karate Academy Hamburg) beim 5:0-Erfolg über Danjel Neskovic (Karateverein Nordhorn) keinen Zweifel am Sieg aufkommen und kürte sich dadurch zum Deutschen Meister.


18:30 Uhr: Bei den Schülerinnen A hat es Julie Brettnacher (Team Fightclub Westerwald) auf das oberste Podest in der Gewichtsklasse -38 Kilogramm geschafft - durch das 1:0 über Nives Podvorec (Shotokan Esslingen). Komplettiert wird das Podest durch Hanna Olschewski (Sport- und Karateschule Stassfurt) und Orchidea-Leyla Drewes (Shotokan Braunschweig).

In der Gewichtsklasse -44 Kilogramm ist es ebenfalls eng und spannend zugegangen: Am Ende durfte Nada Tahiri (USC Duisburg) nach dem 1:0-Erfolg über Svende Liv König (Sportcenter Bushido Waltershausen) feiern. Jubel gab es auch bei den beiden Drittplatzierten, Mallak Safi (Funakoshi Karate Northeim) und Paula Hoheisel (Team Fightclub Westerwald).

Für das dritte 1:0 in einem Finale (+49 Kilogramm) war Elenor Heinrich (SEI WA KAI Meißen) verantwortlich. Während der Titel somit nach Sachsen ging, wurde Emma Gottschalk aus Thüringen (Sportcenter Bushido Waltershausen) mit Silber bedacht. Rang drei bekleiden Jade Livia Lowry (1. SKZ Forchheim) und Melina Mattys (Nippon Gotha).

Etwas "deutlicher" machte es Lisa Rausch (Team Fightclub Westerwald) in der Gewichtsklasse +49 Kilogramm. Sie gewann 2:0 gegen Maksima Schopp (Karateverein Nordhorn).


18:10 Uhr: Neuer Deutscher Meister in der Gewichtsklasse -38 Kilogramm bei den Schülern A ist Eric Fichtelmann (Banzai-Karate Hirschberg-Saale) - durch den 3:0-Erfolg über Oliver Grünelt (SEI WA KAI Meißen). Der Gewinner in der Gewichtsklasse -44 Kilogramm kommt vom Team Fightclub Westerwald und heißt Andrej Tschumarov. Zweiter wird Dijar Aydogdu (USC Duisburg).

Der Entscheid der Kampfrichterinnen und Kampfrichter musste herangezogen werden, um den Sieger in der Gewichtsklasse +49 Kilogramm der Schüler A zu ermitteln. Dieser fiel nach dem 0:0 zugunsten von Tim Niederelz (Sen5 Mayen). Silber bleibt somit fürAsim Malsagov (SFL Bremerhaven). In der Gewichtsklasse -49 Kilogramm triumphierte Dmytro Liubimov (Sportcenter Bushido Waltershausen) durch das 4:0 über Andrej Tschumarov (MTV Ludwigsburg).


17:50 Uhr: Die nächsten Entscheidungen sind gefallen: Bei den Schülerinnen B (-36 Kilogramm) haben Ronja Schlegel (Goju-Kai Amtsberg) und Lana Khalil (Funakoshi Karate Northeim) Bronze geholt. Bei den Schülern B heißen die Drittplatzierten in der Gewichtsklasse -32 Kilogramm Leon Buschhaus (KI-Dojo) und Cezary Pietrzak (Budokan Bochum). Moritz Schlegel (Goju-Kai Amtsberg) und Felix Namyslik (SEI WA KAI Meißen) freuen sich in der Gewichtsklasse -44 Kilogramm bei den Schülern A über Rang drei.

Bei den Schülerinnen A (+49 Kilogramm) komplettieren Lotte Gräfe (SEI WA KAI Meißen) und Alina Heinrich (Goju-Ryu Karate-Verein Garath) das Podium.


17:25 Uhr: Die Entscheidungen in den jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen stehen bevor: Das Finale bei den Schülern A in der Gewichtsklasse -38 Kilogramm bestreiten Oliver Grünelt (SEI WA KAI Meißen) und Eric Fichtelmann (Banzai-Karate Hirschberg-Saale). Bronze bereits sicher haben Friedolin Stauffenberg (Tao Te Weimarer Land) und Simon Vogl (Karate-Dojo Burglengenfeld). 

Bei den Schülern B (-38 Kilogramm) haben es Lennart Castells (SV Curslack-Neuengamme) und Lukas Gräfe (SEI WA KAI Meißen) als Dritte den Sprung aufs Podest geschafft. Gleiches gilt für Benjamin Ruhmann (Shotokan-Karate Saarwellingen) und Nepomuk von Tresckow (Karate-Kampfsport Hohenleuben) in Gewichtsklasse -38 Kilogramm.


16:55 Uhr: Im Kumite stehen die ersten Final-Teilnehmerinnen und Final-Teilnehmer fest. Bei den Schülern B treffen in der Gewichtsklasse +38 Kilogramm Bijan Azadi (Karate Academy Hamburg) und Danjel Neskovic (Karate-Verein Nordhorn) aufeinander. In der Gewichtsklasse -38 Kilogramm bestreiten Elvis Dann (KD Chikara-Club Erfurt) und Kevin Lehmann (KJC Ravensburg) den Kampf um Platz eins und zwei - und in der Gewichtsklasse -32 Kilogramm geht es zwischen Hannes Janott (KD Chikara-Club Erfurt) und Morihei Aurelius Dahm (Karate-Kampfsport Hohenleuben) um die Meisterschaft.

Unterstützt als Assistenz-Landerstrainer die Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz: A-Kader-Athlet Florian Haas
Unterstützt als Assistenz-Landerstrainer die Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz: A-Kader-Athlet Florian Haas

Bei den Schülern A (-49 Kilogramm) messen sich Denys Teliatnikov (MTV Ludwigsburg) und Dmytro Liubimov (Sportcenter Bushido Waltershausen) im finalen Duell um den Titel. Bronze sicher haben bereits Deniz Dönoglu (Karate-Schule Nippon Bremerhaven) und Alexander Luca Bradler (Funakoshi Karate Northeim).

Eine Gewichtsklasse tiefer (-44 Kilogramm) heißen die Finalisten Dijar Aydogdu (USC Duisburg) und Andrej Tschumarov (Team Fightclub Westerwald). In der Gewichtsklasse +49 Kilogramm kämpfen Tim Niederelz (Sen5 Mayen) und Asim Malsagov (SFL Bremerhaven) um die Krone.

Bei den Schülerinnen A haben es Lisa Rausch (Team Fightclub Westerwald) und Maksima Schopp (Karate-Verein Nordhorn) ins Finale der Gewichtsklasse +49 Kilogramm geschafft.

Ein rein Erfurter Finale gibt es in der Gewichtsklasse -32 Kilogramm bei den Schülerinnen B: Dort machen Luise Röder und Eva Riedel (beide KD Chikara-Club Erfurt) den Titel unter sich aus.


14:50 Uhr: Besondere Auszeichnung für den USV Erfurt und den Thüringer Karate-Verband: Bereits zum 17. Mal in Folge finden Deutsche Meisterschaften in Erfurt statt. Dafür wurde der Verein von DKV-Vizepräsident Stefan Krause mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Gerne würde der USV Erfurt auch im kommenden Jahr nationale Titelkämpfe ausrichten, dazu bedarf es jedoch frühzeitiger Planung seitens des Veranstalters. Denn in diesem Jahr finden in Erfurt parallel ein Bundes-Parteitag  ("Die Linke") und ein Stadtfest statt. Darüber hinaus war es am Freitag im Steigerwald-Stadion zum Damen-Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und der Schweiz gekommen.

Nach 20 Jahren ist Schluss für Andreas Kolleck. Einer der erfolgreichsten Kata-Landestrainer er vergangenen Jahre wurde im Rahmen der Titelkämpfe vom Präsidenten des Thüringer Karate-Verbandes, Falk Neumann, verabschiedet.

13:05 Uhr: Die Kata-Wettbewerbe sind beendet, jetzt ist der Kumite-Nachwuchs an der Reihe.


Die Bildergalerie vom samstag

DKV-Fotografin Brigitte Kraußer liefert bereits während der Wettkämpfe ständig frisches Bildmaterial. Die große Galerie mit allen Bildern gibt es dann wie gewohnt kurz nach dem Wochenende.


12:55 Uhr: Jason Richter  und Nikolaidis Ioannis haben dem Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden den zweiten Doppel-Erfolg beschert: Im Kata-Wettbewerb der Schüler B war Richter um 1,6 Punkte besser als sein Team-Kollege. Für die beiden dritten Plätze zeichnen Shouta Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub) und Daniil Illi (ebenfalls Berliner Turn und Sportclub) verantwortlich.

Nikolaidis Ioannis, Jason Richter (beide Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden), Shouta Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub) und Daniil Illi (ebenfalls Berliner Turn und Sportclub)
Nikolaidis Ioannis, Jason Richter (beide Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden), Shouta Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub) und Daniil Illi (ebenfalls Berliner Turn und Sportclub)

12:45 Uhr: Für Adrian Jahnsmüller (Yamakawa Karate-Do Ballenstedt) ist es der bislang größte Triumph in seiner bisherigen jungen Sportler-Laufbahn: Im Finale des Kata-Wettbewerbs der Schüler A hatte Jahnsmüller gegenüber Haruaki Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub) die bessere Wertung (23,4 : 22,8 Punkte). Einen Krimi um die Bronzemedaille lieferten sich Leo Wittmer (Karate-Dojo Straubing) und Mohamed Elkaiem (Black Lion Sotokan Karate Köln): Beide hatten nach ihren Katas 23,6 Punkte zu Buche stehen. Somit musste die Unterwertung Aufschluss über den Drittplatzierten geben - und in der war Wittmer der Bessere. Die zweite Bronzemedaille ging an Asim Masaglov (SFL Bremerhaven).

Haruaki Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub), Adrian Jahnsmüller (Yamakawa Karate-Do Ballenstedt), Asim Masaglov (SFL Bremerhaven) und Leo Wittmer (Karate-Dojo Straubing)
Haruaki Kuniyasu (Berliner Turn- und Sportclub), Adrian Jahnsmüller (Yamakawa Karate-Do Ballenstedt), Asim Masaglov (SFL Bremerhaven) und Leo Wittmer (Karate-Dojo Straubing)

12:30 Uhr: Für Julia Legler, 13 Jahre alt, war es nach dem Titel im Kata-Einzel-Wettbewerb der Schülerinnen A der zweite Triumph kurz hintereinander: Mit Asia Sports Waldkraiburg gewann Legler die Goldmedaille im Kata-Team-Wettbewerb. Zusammen mit ihren Mitstreiterinnen Lilly Dressler und Isabella Ehling hatten sich die Waldkraiburgerinnen im Finale gegen KD Baden-Württemberg (Hannah und Greta Biedemann, Nelly Gutzeit) mit 24,4 : 23,0 Punkten durchgesetzt. Als Dritte nehmen derLandesverband Hessen (Anna Adzamic, Dana Baghdijan, Momoka Demirtas) und der USV Erfurt II (Elsa Drissen, Helena Lippert, Mathilda Walther) auf dem Podium Platz.

KD Baden-Württemberg (Hannah und Greta Biedemann, Nelly Gutzeit), Asia Sports Waldkraiburg (Julia Legler, Lilly Dressler und Isabella Ehling), Landesverband Hessen (Anna Adzamic, Dana Baghdijan, Momoka Demirtas) und der USV Erfurt II (Elsa Drissen, Helena Lippert, Mathilda Walther)
KD Baden-Württemberg (Hannah und Greta Biedemann, Nelly Gutzeit), Asia Sports Waldkraiburg (Julia Legler, Lilly Dressler und Isabella Ehling), Landesverband Hessen (Anna Adzamic, Dana Baghdijan, Momoka Demirtas) und der USV Erfurt II (Elsa Drissen, Helena Lippert, Mathilda Walther)

12:25 Uhr: Julia Legler (Asia Sports Waldkraiburg) hat ihren im vergangenen Jahr in Berlin errungenen Titel bei den Schülerinnen A verteidigt. Im Finale des Kata-Wettbewerbs hatte Legler Daria Gruber (Bushido Potsdam) mit 24,6 : 23,8 Punkten bezwungen. Mit Bronze dekoriert wurden Lilly Alyssa Lück (Karateschule Nippon Bremerhaven) und Greta Biedemann (TSG Esslingen).

Daria Gruber (Bushido Potsdam), Julia Legler (Asia Sports Waldkraiburg), Lilly Alyssa Lück (Karateschule Nippon Bremerhaven) und Greta Biedemann (TSG Esslingen).
Daria Gruber (Bushido Potsdam), Julia Legler (Asia Sports Waldkraiburg), Lilly Alyssa Lück (Karateschule Nippon Bremerhaven) und Greta Biedemann (TSG Esslingen).

12.20 Uhr: Das gibt es auch nicht alle Tage: Ein Finale, in dem die Zwillinge Ela und Eda Karadal (beide Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden) um den Meistertitel kämpfen. Am Ende des Schwestern-Duells im Kata-Wettbewerb der Schülerinnen B hatte Ela, die elf Minuten jünger ist als ihre Schwester, gegenüber Eda mit 24,0 : 23,2 Punkten das bessere Ende für sich. 

Beide hatten zum ersten Mal an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen. NRW-Landestrainer Christian Karras war ob des Erfolges perplex: "Ich wusste, dass sie diese Leistung bringen können. Aber das es gleich solch' ein Ergebnis geben würde, hätte ich gestern noch nicht zu träumen gewagt."

Die Zwillingsschwestern Ela und Eda Karadal nach ihrem Finalduell
Die Zwillingsschwestern Ela und Eda Karadal nach ihrem Finalduell

Mit auf dem Podium stehen zudemLuise Röder (KD Chikara-Club Erfurt) und Luisa Schaudig (Karate-Verein Budokan Kaiserslautern), die sich in ihren Bronze-Kämpfen gegen ihre jeweiligen Konkurrentinnen durchsetzen.

Eda Karadal, Ela Karadal (beide Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden), Luise Röder (KD Chikara-Club Erfurt) und Luisa Schaudig (Karate-Verein Budokan Kaiserslautern)
Eda Karadal, Ela Karadal (beide Shotokan Karate-Dojo Satori Hilden), Luise Röder (KD Chikara-Club Erfurt) und Luisa Schaudig (Karate-Verein Budokan Kaiserslautern)

09.35 Uhr: Der erste Titel des heutigen Tages geht an den Gastgeber USV Erfurt. Im Kata-Team-Wettbewerb der Schüler setzte sich das Trio aus Thüringen in der Besetzung Jonas Bückert, Muslow Pfeil und Fabian Seise im Finale gegen den Landesverband Rheinland-Pfalz (Felix Glas, John Völker, Elias Zwick) deutlich mit 23,0 : 21,0 Punkten durch. Rang drei sicherten sich der Landesverband Bremen (Ruben Aethner, Viktor Frasch, Adrian Hinkel, Asim Malsagov) und der 1. Kemptener KD (Domenik Canci, Hannes Wimmer, Theo Zanker).

08.45 Uhr: Herzlich willkommen aus Erfurt zu den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler A (U14) und B (U12). Es wird heute ein langer Samstag werden, denn nach den Youngstern sind noch die "Masters" an der Reihe und ermitteln ihre Titelträgerinnen und Titelträger in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen im Kata und im Kumite - wobei der Kata-Mixed-Wettbewerb "Ü30"bereits um 11.25 Uhrbeginnt.

Jetzt geht es aber zunächst los mit den Schülerinnen A, die ab 8.45 Uhr ihre Katas präsentieren. Um 9.10 Uhr steht dann bereits die erste Entscheidung an: im Team-Wettbewerb der Jungen.

Medaillen

Gekämpft wird bei der U14 im Kumite in folgenden Gewichtsklassen: Mädchen und Jungen: (-38 Kilogramm, -44 Kilogramm, -49 Kilogramm und +49 Kilogramm). In der U12-Altersklasse lauten die Gewichtsklassen wie folgt: Mädchen (-30 Kilogramm, -36 Kilogramm, +36 Kilogramm), Jungen (-32 Kilogramm, -38 Kilogramm, +38 Kilogramm). Die Kampfzeit beträgt 1,5 Minuten. Im Kata-Team-Wettbewerb kann sich ein Trio aus den Altersklassen U12 und U14 zusammensetzen.

Insgesamt haben über 550 Schülerinnen und Schüler gemeldet.

Wir informieren Sie an dieser Stelle und über unsere Social-Media-Kanäle über das aktuelle Geschehen.

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.