Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Horne und Messerschmidt überzeugen in Frankreich

Beim Premier-League-Turnier in Paris überzeugen Jonathan Horne und Jana Messerschmidt mit dem Einzug in Halbfinale. Am Ende holt sich Horne die Bronze-Medaille, für Messerschmidt steht das beste Resultat des Jahres zu Buche.

Horne und Messerschmidt überzeugen in Frankreich

Freude über den dritten Platz bei Jonathan Horne (rechts) und Bundestrainer Thomas Nitschmann

Mit einer Bronze-Medaille für Jonathan Horne in der Gewichtsklasse +84 Kilogramm, einem fünften Platz für Jana Messerschmidt in der Gewichtsklasse +55 Kilogramm und einem neunten Platz für Gizem Bugur (ebenfalls +55 Kilogramm) kehrte der Deutsche Karate Verband (DKV) vom Premier-League-Turnier in Paris zurück. Ebenfalls bemerkenswert war zudem der elfte Rang von Jasmin Jüttner im Kata-Einzel. 

Hatte Jonathan Horne in Santiago de Chile Gogita Arkania noch bezwingen können, war es diesmal der Georgier, der nach einem taktisch-intensiv geführtem Kampf das bessere Ende für sich hatte – allerdings erst nach Kampfrichter-Entscheid. Im Kampf um die Bronze-Medaille war der Welt- und Europameister aus Kaiserslautern der klar dominierende Kämpfer, so dass der Franzose Mehdi Filali bei der 0:7-Niederlage chancenlos war. „Jonathan war an diesem Wochenende grandios drauf und konnte nur durch einen Kampfrichter-Entscheid gestoppt werden“, zollte Bundestrainer Thomas Nitschmann dem 31-Jährigen ob dessen Leistungen Respekt.

Gizem Bugur scheitert erst an der späteren Siegerin

Für Jana Messerschmidt endete der zweite Wettkampf in diesem Jahr deutlich besser als der Auftakt in Chile. Nach drei recht souveränen Siegen war das Halbfinale erreicht. Gegen die Weltmeisterin aus der Ukraine, Anzhelika Terliuga, war die DKV-Kumite-Athletin in der Vorschluss-Runde sogar 1:0 in Führung gegangen, kassierte jedoch zweimal im Infight einen Fuß ihrer Gegnerin in den Körper und unterlag noch mit 1:4. 

Auch im Kampf um Platz drei war Messerschmidt gut gestartet, musste jedoch eine fragwürdige Technik der Spanierin Carlota Osorio Fernandez hinnehmen und verlor so am Ende mit 1:4. Obwohl die erhoffte Medaille ausgeblieben war, war Thomas Nitschmann zufrieden („Jana hat eine tolle Meisterschaft absolviert“). Ebenfalls in bemerkenswerter Form präsentierte sich Gizem Bugur in der Gewichtsklasse -55 Kilogramm: Erst die spätere Überraschungs-Siegerin Anna Chernysheva aus Russland konnte den Siegeszug von Bugur stoppen.

Erkämpfte sich einen respektablen fünften Platz: Jana Messerschmidt (links) 
Erkämpfte sich einen respektablen fünften Platz: Jana Messerschmidt (links)

Kampfrichter-Entscheid stoppt Shara Hubrich - Jasmin Jüttner auf Rang elf

Auch für Shara Hubrich (-50 Kilogramm) lief es in der Millionen-Metropole in den ersten Kämpfen ausgesprochen gut. Bis zum Pool-Finale hatte Hubrich keinen Punkt abgegeben. Und das sollte sich gegen Sara Bahmanyar nicht ändern. Da der Deutschen allerdings auch kein Punkt gelungen war, hatten die Kampfrichter über Sieg und Niederlage zu befinden. Und diese sahen, sehr zum Bedauern von Hubrich, die Iranerin vorne.

Eine exzellente Vorstellung im Kata-Einzel hatte zudem Jasmin Jüttner abgeliefert: Die 26-Jährige schaffte es nach guten Darbietungen in der ersten und zweiten Runde, in denen sie mit ihren Katas 23,22 Punkte (Sansai) und 23,86 Punkte (Unsu) erzielt hatte, bis ins Achtelfinale. Dort überzeugte Jüttner mit 22,60 Punkten (Suparinpin) erneut und belegte im End-Klassement den elften Platz. Für Ilja Smorguner endete der Paris-Trip mit dem 21. Platz (22,80 Punkte in der Vorrunde).

Das deutsche Kata-Team der Damen in der Besetzung Sophie Wachter, Louisa Winstel und Victoria Woelke ließ mit dem fünften Platz aufhorchen.

Nächste Premier-League-Station ist vom 14. bis 16. Februar Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die DKV-Resultate im Überblick

Shara Hubrich (-50 Kilogramm)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 2:0 gegen Imane Taleb (Algerien)
3. Runde: 2:0 gegen Gema Ozuna Morales (Spanien)
4. Runde: 0:5 (nach Kampfrichter-Entscheid) gegen Sara Bahmanyar (Iran)

Gizem Bugur (-55 Kilogramm)
1. Runde: 4:1 gegen Anastasiia Velozo (Ukraine)
2. Runde: 3:2 gegen Valeria Kumizaki (Brasilien)
3. Runde: 1:2 gegen Anna Chernysheva (Russland)
Repechage Pool
2. Runde: 0:4 gegen Jiamei Ding (China)

Jana Messerschmidt (-55 Kilogramm)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 4:0 gegen Viktoria Semanikova (Slowakei)
3. Runde: 4:2 gegen Khawla Ouhammad (Marokko)
Viertelfinale: 1:0 gegen Sevinch Rakhimova (Usbekistan)
Halbfinale: 1:4 gegen Anzhelika Terliuga (Ukraine)
Kampf um Platz 3: 1:4 gegen Carlota Osorio Fernandez (Spanien)

Anna Miggou (-61 Kilogramm)

1. Runde: 2:3 gegen Boutheina Hasnaoui (Tunesien)

Madeleine Schröter (-68 Kilogramm)

1. Runde: 0:2 gegen Alisa Buchinger (Österreich)

Johanna Kneer (+68 Kilogramm)

1. Runde: 4:0 gegen Ingrid Creemers (Niederlande)
2. Runde: 1:1 gegen Ivanna Zaytseva (Russland)
3. Runde: 0:1 gegen Ayumi Uekusa (Japan)

Charlotte Grimm (+68 Kilogramm)
1. Runde: 1:4 gegen Laure Anne Florentin (Frankreich)

Meryem Yildirim (+68 Kilogramm)

1. Runde: 3:3 gegen Ciska van der Voort (Niederlande)

Kehrte mit dem elften Platz aus der Seine-Metropole zurück: Jasmin Jüttner 
Kehrte mit dem elften Platz aus der Seine-Metropole zurück: Jasmin Jüttner

David Kuhn (-67 Kilogramm)
1. Runde: 3:1 gegen Tsaome Lemogang Koolopile (Botswana)
2. Runde: 2:3 gegen Supa Ngamphuengphit (Thailand)

Noah Bitsch (-75 Kilogramm)
1. Runde: 1:5 gegen Joaquin Lavin Gonzalez (Chile)

Jonathan Horne (+84 Kilogramm)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 6:2 gegen Marcos Velilla Martinez (Spanien)
3. Runde: 3:0 gegen Ilyes Klouz (Frankreich)
Viertelfinale: 0:0 gegen Tyron-Darnell Lardy (Niederlande)
Halbfinale: 0:5 (nach Kampfrichter-Entscheid) gegen Gogita Arkania (Georgien)
Kampf um Platz 3: 7:0 gegen Mehdi Filali (Frankreich)

Dirk Kaiser

Weitere Meldungen

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen