Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Mexiko war eine Reise wert: Rückkehr mit 14 Medaillen im Gepäck

Youth League: Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen dreimal auf dem obersten Podest. Am Schluss-Tag sind Meißen und Mayen für die Top-Platzierungen verantwortlich.

Mexiko war eine Reise wert: Rückkehr mit 14 Medaillen im Gepäck

Zoe Thiel (Zweite von links) bei der Siegerehrung

Der Gewinn von 14 Medaillen bei der ersten Groß-Veranstaltung des Jahres ist eine bemerkenswerte Ausbeute - und die Erfolge dürften dem deutschen Nachwuchs Auftrieb geben für die nächsten Herausforderungen.


Der Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen hat am zweiten Tag der Youth-League-Veranstaltung in Acapulco für die dritte Goldmedaille gesorgt. In der Altersklasse U16 hatte Zoe Thiel (Taiko-Dojo Oberhausen) im Finale der Gewichtsklasse -47 Kilogramm den Kampfrichter-Entscheid gegen die Polin Zuzanna Dopieralska auf ihrer Seite - nachdem es nach Ablauf der regulären Kampfzeit 0:0 gestanden hatte.

Silber holte sich zudem Robin Mateo Zuniga Späthe (Skip Syke) in der Gewichtsklasse -63 Kilogramm - wobei Zuniga, der dem DKV-Nachwuchs-Kader II angehört, im Finale gegen den Spanier Iker Moreno ein 0:0 erkämpft hatte. Doch anders als bei Thiel (DKV-Nachwuchs-Kader I) hatten die Kampfrichter diesmal zugunsten des Spaniers entschieden. 

Zweimal Bronze waren darüber hinaus an Luca Thierbach (DKV-Nachwuchs-Kader II) und Mia Mußweiler (Sen5 Mayen) gegangen. Thierbach hatte im entscheidenden Kampf um Platz drei in der Gewichtsklasse -52 Kilogramm die Nerven behalten und den US-Amerikaner Jean Dorta nach dem 1:1 und Senshu auf Platz fünf verwiesen; Mußweiler hatte in ihrem Duell gegen Mabel Luna Rivera (Guatemala) beim 8:2 weniger Probleme.

Der fünfte Platz von Kevin Michejlis (KD Kempen, DKV-Nachwuchs-Kader I) in der Gewichtsklasse +70 Kilogramm hatte den erneut medaillenträchtigen Tag abgerundet.

Dirk Kaiser


Douaa Rabhi und Simon Schmitz sorgen für goldenen Auftakt

Toller Erfolg für Susanne Nitschmann (Mitte) und den Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen: Simon Schmitz (KD Kempen) und Douaa Rabhi (Budokan Bochum) landeten in Mexiko auf Platz eins 
Toller Erfolg für Susanne Nitschmann (Mitte) und den Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen: Simon Schmitz (KD Kempen) und Douaa Rabhi (Budokan Bochum) landeten in Mexiko auf Platz eins

Gelungener Auftakt für den deutschen Nachwuchs beim Youth-League-Turnier in Acapulco. Am ersten Tag der Wettkämpfe in der mexikanischen Küstenstadt hatte es für die Juniorinnen und Junioren fünf Podiums-Plätze gegeben - wobei der Landesverband Nordrhein-Westfalen mit dem Duo Douaa Rabhi und Simon Schmitz für zweimal Gold verantwortlich gezeichnet hatte. Mit Silber ausgezeichnet worden war Nell Schulz (Thüringer Karate Verband). Die Bronzemedaillen waren an Sidney-Michelle Ott (Thüringer Karate Verband) und Pascal Deutsch (SEI WA KAI Meißen) gegangen. Das Duo gehört den DKV-Nachwuchs-Kadern I & II an. Für Hannah Riedel, die im DKV-Ersatz-Kader gelistet ist und in Acapulco für den Thüringer Karate Verband an den Start gegangen war, stand zudem ein fünfter Platz zu Buche.

Die wohl durchgängig stärkste Leistung hatte Douaa Rabhi in der Kumite-Gewichtsklasse -53 Kilogramm gezeigt. Nach vier Erfolgen über mexikanische Starterinnen hatte sie im Finale der Britin Ruby Hunt beim 4:0 keine Chance gelassen. Simon Schmitz dagegen hatte es in der Gewichtsklasse -76 Kilogramm spannend gemacht. In jedem seiner Kämpfe hatte der Deutsche nur einen Punkt mehr auf seinem Konto als sein Gegner. Im Finale hatte der Nijuel Herschel (USA) geheißen und war mit 0:1 unterlegen gewesen.

Simon Schmitz und Nell Schulz machen es spannend

Ähnlich spannend wie Schmitz hatte es Nell Schulz in der Gewichtsklasse -59 Kilogramm gemacht. Auch sie hatte bis zum Finale stets einen Punkt mehr verbucht als ihre Kontrahentinnen. Im finalen Duell, das gegen die Kroatin Mia Cacko stattgefunden hatte, musste nach dem 0:0 nach Beendigung der regulären Kampfzeit der Kampfrichter-Entscheid her - und der war zugunsten von Cacko ausgefallen.

Sidney-Michelle Ott in der Gewichtsklasse -48 Kilogramm und Pascal Deutsch (+76 Kilogramm) hatten, nachdem sie gegen die späteren Ersten verloren hatten, ihre Kämpfe um einen Podest-Platz gewonnen. Ott gegen Emilia Hernandez Salinas aus Venezuela mit 3:1, Deutsch mit 2:1 gegen Adolfo Sanchez - ebenfalls aus Venezuela.

Dirk Kaiser

U14

zweimal Mayen und dreimal meißen

Mit drei ersten Plätzen durch Emily-Chiara Drehmann (SEI WA KAI Meißen), Ili Hellen (Sen5 Mayen) und Tim Niederelz (Sen5 Mayen), einem zweiten Platz durch Lotte Gräfe (SEI WA KAi Meißen) sowie einem dritten Platz durch Wilhelm Herzog (SEI WA KAI Meißen) in der U14-Altersklasse endete die erste Youth-League-Veranstaltung des Jahres in Acapulco.

Drehmann hatte sich in der Gewichtsklasse -42 Kilogramm durchgesetzt, Hellen in der Gewichtsklasse 47 Kilogramm, Gräfe in der Gewichtsklasse +47 Kilogramm - und Niederelz, der wie Gräfe keinem DKV-Auswahl-Kader angehört, in der Gewichtsklasse -55 Kilogramm. Dort war auch Wilhelm Herzog angetreten.

Dirk Kaiser

Ili Hellen, Mia Mußweiler und Tim Niederelz mit ihren Medaillen am Strand von Acapulco 
Ili Hellen, Mia Mußweiler und Tim Niederelz mit ihren Medaillen am Strand von Acapulco
Das Meißener Quartett: Trainer Marco Thierbach, Lotte Gräfe, Emily-Chiara Drehmann und Wilhelm Herzog 
Das Meißener Quartett: Trainer Marco Thierbach, Lotte Gräfe, Emily-Chiara Drehmann und Wilhelm Herzog

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.