Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Nachwuchs überzeugt mit viermal Silber und zweimal Bronze

Bei der letzten internationalen Groß-Veranstaltung für den Karate-Nachwuchs in diesem Jahr hinterließen die Talente des Deutschen Karate Verbandes (DKV) einen bemerkenswerten Eindruck. Mit sechs Medaillen (viermal Silber, zweimal Bronze) traten die deutschen Starterinnen und Starter die Heimreise aus Venedig an.

Nachwuchs überzeugt mit viermal Silber und zweimal Bronze

Mit vier zweiten Plätzen und zwei dritten Plätzen kehrten die deutschen Nachwuchs-Karateka vom Youth-League-Turnier in Venedig zurück. Dabei hatte Vize-Weltmeister Muhammed Özdemir in der Kumite-Klasse -52 Kilogramm das Pech, das im Finale der männlichen Jugend beim Stand von 1:1 nach der regulären Kampfzeit der Kampfrichter-Entscheid zugunsten des Franzosen Amine El Hellal Ahmed ausgefallen war. In den Kämpfen zuvor hatte Özdemir keinen Gegenpunkt hinnehmen müssen.

In der Klasse -70 Kilogramm hatte sich Kader-Athlet Philipp Walger (auf dem Aufmacher-Motiv links zu sehen) ebenfalls in bester Verfassung präsentiert und sich bis ins Finale vorgekämpft. Die einzig „brenzlige“ Situation hatte der für den Fight Club Westerwald startende Youngster bis dahin im Viertelfinale beim 1:1 gegen den Portugiesen Afonso Campos zu überstehen. Im Finale war schließlich der Österreicher Adrian Nigsch beim 2:1 den einen Punkt besser als Walger.

Rang drei sicherte sich in der Klasse -57 Kilogramm Mustafa Rami Alastal - wobei der Siegeszug von Alastal erst vom späteren Sieger Artsiom Azarkevich (Weißrussland) gestoppt wurde. In sieben Kämpfen war der Youngster des Deutschen Karate Verbandes (DKV) ungeschlagen geblieben - das Weiterkommen bis ins Finale verhinderte der Kampfrichter-Entscheid nach dem 0:0 gegen Azarkevich.

Bravourös bis ins Finale gekämpft: Amelie Lücke (links) 
Bravourös bis ins Finale gekämpft: Amelie Lücke (links)

Aaric Lück, Aleks Antonov und Andrew Lück beeindrucken im Kata-Wettbewerb

Auch der weibliche Nachwuchs ließ bei den Juniorinnen mit zwei Silbermedaillen durch die Auswahl-Athletinnen Seden Bugur (-48 Kilogramm) und Amelie Lücke (+59 Kilogramm) aufhorchen, wobei Bugur genau wie Özdemir im Finale durch den Kampfrichter-Entscheid auf dem Weg zu Gold gestoppt worden war. Zuvor hatte Bugur im Finale beim 0:0 gegen Olha Vasylenko (Ukraine) erneut eine famose Vorstellung abgeliefert. Für Amelie Lücke, die in ihren vorherigen Kämpfen ihre Gegnerinnen teilweise dominiert hatte, entwickelte sich das Finale leider nicht erfolgreich: Sie unterlag gegen die Belgierin Eva Brognon.

Mit richtig guten Leistungen hatte Aaric Lück die Kampfrichter im Kata-Einzel der männlichen Jugend beeindruckt. Letztlich wurde Lück, dessen Heimat-Klub Nippon Bremerhaven ist, mit der Bronze-Medaille belohnt. Sein jüngerer Bruder Andrew triumphierte hingegen im Kata-Einzel in der Altersklasse U14 (bei den Mädchen errang Shirley Jey mit Platz fünf die beste Platzierung). Ebenfalls einen klasse Wettkampf im Jugend-Bereich abgeliefert hatte Aleks Antonov (Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband): Am Ende stand für ihn Rang neun zu Buche.

DKV-Sportdirektor Christian Grüner sprach hernach "von einem überzeugenden Jahres-Abschluss auf höchstem internationalen Niveau". Jede Medaille in diesem hochklassigen Starter-Feld sei Gold wert gewesen. Schade, so Grüner weiter, sei gewesen, dass viermal Platz eins verpasst worden sei. "Hier werden wir im kommenden Jahr anknüpfen, um auch das oberste Treppchen erreichen zu können."

Dirk Kaiser

Erst der Kampfrichter-Entscheid machte Seden Bugur (rechts) zur Silbermedaillen-Gewinnerin 
Erst der Kampfrichter-Entscheid machte Seden Bugur (rechts) zur Silbermedaillen-Gewinnerin

Die Ergebnisse der deutschen Starterinnen & Starter

Ergebnisse Junioren

Maxim Harisow (-55 Kilogramm, SV Herkules Kassel)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 2:0 gegen Radu Bucur (Rumänien)
3. Runde: 0:2 gegen Syzmon Sprancel (Polen)

Francesco Ehrhardt (-55 Kilogramm, Thüringer Karate-Verband)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 4:2 gegen Ioan Piroteala (Rumänien)
3. Runde: 0:8 gegen Rayan Abdoul (Frankreich)

Noah Tönnis (-61 Kilogramm, KD Kempen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:1 gegen Thomas Vietti (Italien)

Allesandro Engelhardt (-61 Kilogramm, Bayerischer Karatebund)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:1 gegen Yahor Komleu (Weißrussland)

Michel Buchholz (-61 Kilogramm, Karateverband Sachsen-Anhalt)
1. Runde: 4:0 gegen Matej Jurik (Slowakei)
2. Runde: 3:1 gegen Iaroslav Prokopev (Russland)
3. Runde: 1:0 gegen Diogo Rodrigues (Portugal)
4. Runde: 4:2 gegen Maxim Padolski (Weißrussland)
Viertelfinale: 0:6 gegen Huseyn Mammadli (Aserbaidschan)

Paul Matkey (-68 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:0 gegen Salvo Barlotta (Italien)
3. Runde: 0:7 gegen Hugo Amador (Frankreich)

Anton Kolb (-68 Kilogramm, Chikara Club Erfurt)
1. Runde: 1:0 gegen Milosz Smolinski (Polen)
2. Runde: 1:0 gegen Cleto Edmondo (Italien)
3. Runde: 2:2 gegen Noam Medjber (Frankreich)

Florian Kamerl (-68 Kilogramm, Bayerischer Karatebund)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:0 gegen Luca Vargiu (Italien)

David Ilic (-68 Kilogramm, Karate-Verband Niedersachsen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:4 gegen Joao Rodrigues (Portugal)

Tim Gräfe (-68 Kilogramm, Karateverband Sachsen-Anhalt)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 5:8 gegen Luca Sanfilippo (Italien)

Janne Haubold (-76 Kilogramm, Funakoshi Northeim)
1. Runde: 1:6 gegen Arben Pjetraj (Schweiz)

Lukas Weitmann (-76 Kilogramm, Bayerischer Karatebund)
1. Runde: 4:0 gegen Alexandru Ciocea (Rumänien)
2. Runde: 0:0 gegen Bruno Correia (Portugal)
3. Runde: 1:2 gegen Marek Simun (Slowakei)

Lukas Gross (-76 Kilogramm, Saarländischer Karate-Verband)
1. Runde: 0:3 gegen Matteo Magagna (Italien)

Miguel Herder (-76 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karateverband)
1. Runde: 0:1 gegen Aleksandar Kalabic (Kroatien)

Konstantinos Papastergios (+76 Kilogramm, MTV Ludwigsburg)
1. Runde: 3:0 gegen Mohammed Farhat (Libyen)
2. Runde: 4:1 gegen Matteo Puppo (Italien)
3. Runde: 3:0 gegen Maxim Avramovic (Bosnien-Herzegowina)
4. Runde: 1:0 Daniel Franko (Ungarn)
5. Runde: 3:2 gegen Branko Zivkovic (Bosnien-Herzegowina)
Halbfinale: 2:4 gegen Marek Pavlak (Slowakei)
5. Platz im Gesamt-Klassement

Leon Akgün (+76 Kilogramm, Bayerischer Karatebund)
1. Runde: 4:4 gegen Andrea Lattanzi (Italien)

Erik Ehbrecht (+76 Kilogramm, Karate-Verband Niedersachsen)
1. Runde: 0:9 gegen Mohamed Yangui (Frankreich)

Lukas Aschoff (+76 Kilogramm, Thüringer Karate-Verband)
1. Runde: 0:0 gegen Aleksandar Trivunovic (Bosnien-Herzegowina)
2. Runde: 0:0 gegen Vincenzo Ferranti (Italien)

KATA

Aidan Lück (Nippon Bremerhaven)
1. Runde: 22,54 Punkte, 2. Runde: 22,80, 3. Runde: 22,80
17. Platz im Gesamt-Klassement

Marus Werz (KD Breisach)
1. Runde: 22,14, 2. Runde: 22,74, 3. Runde: 22,40, 4. Runde: 21,10
15. Platz im Gesamt-Klassement

Constantin Gschwind (Shotokan Rülzheim)
1. Runde: 19,46

Mika Mathes (Bayerischer Karatebund)
1. Runde: 20,52

Ergebnisse Juniorinnen

Seden Bugur (-48 Kilogramm, Banzai Berlin)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 6:1 gegen Sara Brosso (Italien)
3. Runde: 3:1 gegen Elisa Schenk (Belgien)
Viertelfinale: 4:0 gegen Zohra Bouain (Frankreich)
Halbfinale: 4:1 gegen Aleksandra Grujic (Österreich)
Finale: 0:0 gegen Olha Vasylenko (Ukraine)

Dora Haacke (-48 Kilogramm, TSV Reinbek)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:2 gegen Maelle Maes (Belgien)

Jasmin Walther (-59 Kilogramm, KC Seelze)
1. Runde: 0:4 gegen Patrycja Starba (Polen)

Pauline Sattler (-59 Kilogramm, TSV Reinbek)
1. Runde: 3:2 gegen Joana Carmo (Portugal)
2. Runde: 1:3 gegen Katsirayna Shpak (Weißussland)

Ellen Dreieichler (-59 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 0:1 gegen Filipa Concalves (Portugal)

Amelie Lücke (+59 Kilogramm, Ken Budo Heiligenstadt)
1. Runde: 4:0 gegen Shomshanok Benz (Schweiz)
2. Runde: 3:0 gegen Sharon Jellema (Niederlande)
3. Runde: 5:0 gegen Zita Bakayova (Slowakei)
4. Runde: 7:0 gegen Nicoe Carrera (Italien)
Viertelfinale: 1:0 gegen Marine Bakouka (Frankreich)
Halbfinale: 2:1 gegen Sara Terazawa (Japan)
Finale: 0:7 gegen Eva Brognon (Belgien)

Samira Mujezinovic (+59 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 3:0 gegen Elena Andreotti (Italien)
2. Runde: 1:0 gegen Amae Poupee (Niederlande)
3. Runde: 0:0 gegen Chiara Miuli (Italien)
Viertelfinale: 1:2 gegen Jennifer Zameto (Frankreich)

Jasmin Leiner (+59 Kilogramm, Karateverband Sachsen-Anhalt)
1. Runde: 2:0 gegen Marina Vukovic (Österreich)
2. Runde: 2:0 gegen Ashley Miah-Dodkin (Großbritannien)
3. Runde: 0:1 gegen Ines Abid (Frankreich)

Ergebnisse Jugend (männlich)

Muhammed Özdemir (-52 Kilogramm, TSG Wiesloch)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 2:0 gegen Octavian Goicea (Rumänien)
3. Runde: 3:0 gegen Jeremy Goncalves (Frankreich)
4. Runde: 9:0 gegen Velin Ivanov (Bulgarien)
5. Runde: 4:0 gegen Maksym Tarasov (Ukraine)
Viertelfinale: 1:0 gegen Marwan Bourouba (Frankreich)
Halbfinale: 4:0 gegen Tommaso Lorenzetti (Italien)
Finale: 1:1 gegen Amine El Hellal Ahmed (Frankreich)

Corre Ansehl (-52 Kilogramm, TSV Reinbek)
1.Runde: 5:2 gegen Afonso Carrapico (Portugal)
2.Runde: 8:0 gegen Matteo Guandalini (Italien)
3.Runde: 1:0 gegen Gabriele Gadaleta (Italien)
4.Runde: 0:3 gegen Erhan Tornaci (Rumänien)

Narvik Stamer (-52 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)
1.Runde: Freilos
2.Runde: 2:0 gegen Gabriel Piemonte (Italien)
3.Runde: 0:1 gegen Artem Bogoutdinov (Russland)

Timo Schmitz (-52 Kilogramm, Landesverband Nordrhein-Westfalen)
1.Runde: Freilos
2.Runde: 6:10 gegen Mattia Seghezzi (Italien)

Mustafa Rami Alastal (-57 Kilogramm, Budokan Bochum)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 6:0 gegen Braden Fullman (USA)
3. Runde: 1:0 gegen Alex Pappalardo (Italien)
4. Runde: 3:0 gegen Daniil Kasianov (Ukraine)
Viertelfinale: 1:0 gegen Valerii Khveskovets (Russland)
Halbfinale: 0:0 gegen Artsiom Azarkevich (Weißrussland)
Repechage Pool
4. Runde 4:1 gegen Lev Mukhamadeev (Russland)
5. Runde: 3:0 gegen Vadim Ilin (Russland)
3. Platz im Gesamt-Klassement

Dojet Haxhimusa (-63 Kilogramm, Rhein-Berg Karate Bergisch Gladbach)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:2 gegen Allesandro Di Marco (Italien)

Melvin Thran (-63 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karateverband)
1. Runde: 3:0 gegen Oliwier Pelka (Polen)
2. Runde: 4:0 gegen Daniel Tudor (Rumänien)
3. Runde: 1:0 gegen Enzo Sulpice (Frankreich)
4. Runde: 1:3 gegen Ben Woods (Schottland)

Henri Diemar (-63 Kilogramm, Thüringer Karate-Verband)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 5:0 gegen Aymen Zemouri (Frankreich)
3. Runde: 1:0 gegen Alexey Sipkov (Russland)
4. Runde: 0:1 gegen Hordii Rudenko (Ukraine)

Florian Kähl (-63 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 7:0 gegen Giulio Forapianti (Italien)
3. Runde: 1:5 gegen Rayan Boussaid (Frankreich)

Magnus Asmussen (-63 Kilogramm, Karateverband Sachsen-Anhalt)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:2 gegen Adam Chudik (Slowakei)

Denis Jankowski (-63 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karateverband)
1. Runde: 0:1 gegen Filip Pudlak (Polen)

David Engel (-57 Kilogramm, Landesverband Nordrhein-Westfalen)
1. Runde: 3:0 gegen Dominik Switalski (Polen)
2. Runde: 1:0 gegen Nihad Burzic (Bosnien-Herzegowina)
3. Runde: 4:0 gegen Nicola Guarino (Italien)
4. Runde: 0:2 gegen Janco Dorta (USA)
9. Platz im Gesamt-Klassement

Antoine Diemar (-57 Kilogramm, Thüringer Karate-Verband)
1. Runde: Freilos
2.Runde: 2:2 gegen Artem Egorov (Russland)

Philipp Walger (-70 Kilogramm, Fight Club Westerwald)
1. Runde: 3:1 gegen Stefan Marian (Rumänien)
2. Runde: 4:0 gegen Robin Boonstra (Niederlande)
3. Runde: 1:0 gegen Filip Zivcic (Kroatien)
4. Runde: 5:0 gegen Romain Baumann (Frankreich)
Viertelfinale: 1:1 gegen Afonso Campos (Portugal)
Halbfinale: 3:0 gegen Oleksandr Kozachok (Ukraine)
Finale: 1:2 gegen Adrian Nigsch (Österreich)

Ole Jendreizik (-70 Kilogramm, Turn- und Sportclub Berlin)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:0 gegen Wirachai Derksen (Niederlande)
3. Runde: 1:3 gegen Nolas Ortis (Frankreich)

Pascal Deutsch (-70 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)
1. Runde: 2:0 gegen Paolo Di Chirico (Italien)
2. Runde: 3:3 gegen Daniele Beccarelli (Italien)
3. Runde: 2:0 gegen Steijn van Harlingen (Niederlande)
4. Runde: 0:0 gegen Oleksandr Kozachok (Ukraine)

Tim Luka Friedrichs (+70 Kilogramm, TSG Wiesloch)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 8:0 gegen Arsenii Shevel (Ukraine)
3. Runde: 0:1 gegen Antonio Sanchez (Spanien)
Repechage Pool
1. Runde: 2:3 gegen Max Fajerbach (Kroatien)
11. Platz im Gesamt-Klassement

Chris Wittenbecher (+70 Kilogramm, Turn- und Sportclub Berlin)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:1 gegen Aleksandar Novicki (Bosnien-Herzegowina

KATA

Aaric Lück (Nippon Bremerhaven)
1. Runde: 23,46 Punkte, 2. Runde: 23,72 Punkte, 3. Runde: 23,54 Punkte, Achtelfinale: 24,08 Punkte, Kampf um Platz drei: 24,42 Punkte
3. Platz im Gesamt-Klassement

Aleks Antonov (Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 22,92 Punkte, 2. Runde: 22,60 Punkte, 3. Runde: 24,34 Punkte, Achtelfinale: 22,38 Punkte
9. Platz im Gesamt-Klassement

Julian Hadizadeh (TV St. Wendel)
1. Runde: 22,46 Punkte, 2. Runde: 22,94 Punkte

Benjamin Zander (Hamburger Karate-Verband)
1. Runde: 21,12 Punkte

Johannes Block (Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 20,92 Punkte

Anas Alaoui (Shotokan Rülzheim)
1. Runde: 20,68 Punkte

Rayan Ziza (Shotokan Rülzheim)
1. Runde: 19,26 Punkte

Ergebnisse Jugend (weiblich)

Sidney Michelle Ott (-47 Kilogramm, Nippon Gotha)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:1 gegen Alisa Seminova (Russland)

Chiara Wetzel (-47 Kilogramm, Thüringer Karate-Verband)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:1 gegen Nina Kvasnicova (Slowakei)

Mia Bitsch (-54 Kilogramm, Bushido Waltershausen)
1. Runde: 1:0 gegen Ambre Le Tiec (Frankreich)
2. Runde: 2:0 gegen Vira Fohlinska (Ukraine)
3. Runde: 1:0 gegen Ariana Santioneanu (Rumänien)
4. Runde: 1:0 gegen Evelina Dukste (Lettland)
Viertelfinale: 2:2 gegen Kori Fital (Schottland)

Renee Stein (-54 Kilogramm, Bushido Waltershausen)
1. Runde: 4:2 gegen Loona Jolivald (Frankreich)
2. Runde: 3:2 gegen Kaylee van Haaren (Niederlande)
3. Runde: 0:7 gegen Kori Fital (Schottland)

Diana Vib (-54 Kilogramm, TSV Reinbek)
1. Runde: 7:1 gegen Giada Cortese (Italien)
2. Runde: 1:0 gegen Bianka Bene (Ungarn)
3. Runde: 0:0 gegen Agnese Tommasi (Italien)
4. Runde: 1:3 gegen Oksana Duperrex (Schweiz)

Vanessa Lorenz (-54 Kilogramm, Budo-Akademie Halle)
1. Runde: 5:4 gegen Margaux Duval (Frankreich)
2. Runde: 5:0 gegen Teodora Tanase (Rumänien)
3. Runde: 1:4 gegen Adela Vlasakova (Slowakei)
Repechage Pool
1. Runde: Freilos
2. Runde: 1:2 gegen Elisa Lie (Niederlande)

Luisa Hellinger (-54 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 0:4 gegen Giorgia Spinosa (Italien)

Mariel Weiler (-54 Kilogramm, Rheinland-Pfälzischer Karate-Verband)
1. Runde: 1:2 gegen Darya Yervacheva (Ukraine)

Laura Frank (-54 Kilogramm, Karate-Verband Niedersachsen)
1. Runde: 0:0 gegen Oana Dinca (Rumänien)

Hannah Riedel (+54 Kilogramm, Chikara Club Erfurt)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 5:0 gegen Rebecca Campli (Italien)
3. Runde: 0:4 gegen Nikolina Golombos (Kroatien)

Melanie Stern (+54 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Meissen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:0 gegen Neve Ewing (Schottland)
3. Runde: 5:7 gegen Julie Haon (Frankreich)

Lynn Krumpmann (+54 Kilogramm, TSV Reinbek)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 2:6 gegen Mar Trenado (Spanien)

Emelie Janke (+54 Kilogramm, Landesverband Nordrhein-Westfalen)
1. Runde: Freilos
2. Runde: 0:4 gegen Farah Benamer (Frankreich)

Charleene Tsoucalas (+54 Kilogramm, SC Banzai Berlin)
1. Runde: 0:4 gegen Alice Balugani (Italien)

KATA

Rita Siebert (Okinawa Karate TuS Alztal Garching)
1. Runde: 23,60 Punkte, 2. Runde: 24,54 Punkte, 3. Runde: 23,26 Punkte, 4. Runde: 22,54 Punkte
11. Platz im Gesamt-Klassement

Natalie Jürgensmann (Kensho Neunkirchen-Vluyn)
1. Runde: 22,34 Punkte, 2. Runde: 22,94 Punkte, 3. Runde: 23,40

Doaa Tatar (Landeskader Baden-Württemberg)
1. Runde: 22,16 Punkte, 2. Runde: 23,26 Punkte, 3. Runde: 22,68 Punkte

Jessica Vlaj (Bayerischer Karatebund)
1. Runde: 22,46 Punkte, 2. Runde: 22,98 Punkte, 3. Runde: 22,26 Punkte

Luisa Pohle (Berliner Turn- und Sportclub)
1. Runde: 21,80 Punkte

Anna Braun (Bayerischer Karatebund)
1. Runde: 21,72 Punkte

Weitere Meldungen

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen