Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Trauer um "einen Enthusiasten und kritischen Geist"

Eine Erinnerung an Dr. Henner Nordmann, der im Alter von 84 Jahren verstarb.

Trauer um "einen Enthusiasten und kritischen Geist"

Beweglichkeit kannte für Dr. Henner Nordmann kein Alter

Der Deutsche Karate Verband (DKV) trauert um Dr. Henner Nordmann, der Mitte Januar im Alter von 84 Jahren verstarb. "Nicht nur seine Yoga- und Karate-Schüler in seiner Heimatstadt Freiburg, auch die Karate-Lehrerinnen und Karate-Lehrer des DKV werden seinen kritischen Geist und seine mit Enthusiasmus betriebene Lehrtätigkeit vermissen. Wir werden ihn in ehrenvollem Andenken behalten", sagte Dr. Axel Binhack, ein langjähriger Gefährte Nordmanns. Fast zwei Jahrzehnte hatten sich die Wege von Nordmann und Binhack im Rahmen der Karate-Lehrer-Ausbildung immer wieder gekreuzt.

Bereits seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte Nordmann, den Binhack einen "engagierten und fähigen Dozenten" nannte, die Sportart betrieben. Später hatte sich Nordmann verstärkt auch dem Yoga gewidmet, das er als eine wichtige Wurzel des Karate-Do begriff.

Als Vertreter des "Iyengar Yoga" hatte er viel Wert auf genaue Körper-Ausrichtungen sowie die Verwendung von einfachen Hilfsmitteln wie beispielsweise Stühle, Hallenbänke, Bänder und Karate-Gürtel gelegt. Oftmals war er im Rahmen der Karate-Lehrer-Ausbildung einen Tag vor seiner durchzuführenden Schulungseinheit angereist, um die Halle mit den jeweiligen Hilfsmitteln frühzeitig für seine Lehrzwecke auszustaffieren - wobei nicht nur einmal auch der jeweilige Hallenwart sprachgewandt und hartnäckig zu abendlichen Hilfsdiensten motiviert werden musste.

Henner Nordmann im Kreis der Praktizierenden 
Henner Nordmann im Kreis der Praktizierenden

Dabei war der promovierte Literaturwissenschaftler kein Esoteriker, sondern jemand, der die Bedeutung von gut ausbalancierten Dehn- und Kräftigungs-Übungen im Yoga vehement und eloquent vertrat - und das zumeist im Einklang, aber manchmal auch durchaus konträr zu modernen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. Sowohl in seiner Lehrweise des Yoga als auch in Seminar-Diskussionen zu anderen Themen formulierte er mitunter sehr eigenständig durchdachte Ansätze, die nicht immer dem "Mainstream" entsprachen.

In den vergangenen zwei Jahren war Henner Nordmann wegen der Corona-bedingten Seminarausfälle und den nachfolgenden strukturellen Anpassungen nicht mehr im Seminar-Geschehen präsent. Unvergessen bleibt jedoch sein Auftritt während des großen Karate-Lehrer-Jubiläumslehrgangs im Sommer 2019 in Maintal, als der damals 80-jährige Yoga-Experte den staunenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern seine individuelle Lehrweise des Yoga nahegebracht und mit seiner überragenden Beweglichkeit nachhaltig beeindruckt hatte.

Autor: Dr. Axel Binhack

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.