Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stilrichtung Shorin Ryu Siu Sin Kan trauert um Neo Ho Tong

"Werden seine Strenge und Anforderungen an die Genauigkeit im Training ebenso vermissen wie seine Wärme und Herzlichkeit außerhalb des Trainings."

Stilrichtung Shorin Ryu Siu Sin Kan trauert um Neo Ho Tong

Die Stilrichtung Shorin Ryu Siu Sin Kan trauert um seinen Großmeister und Stilrichtungs-Gründer Neo Ho Tong (8. DAN). Neo Ho Tong wurde 1946 in Seramban, Malaysia, geboren. 1963 begann er dort mit dem Karate-Training, seit 1968 war er DAN-Träger. Bei Trainern aus verschiedenen Stilen wie Shito Ryu, Shotokan, Goju Ryu und vor allem Keishinkan bei Sensei Masanao Takazawa erlernte er die Grundlagen des Karate. Über seinen langjährigen Freund Chin Mok Sung bekam er zudem Kontakt zum Shorin Ryu Seibukan und Sensei Zenryo Shimabukuro. In Okinawa erlernte er auch das Kobudo von Sensei Matayoshi Shinpo. Aus diesen Einflüssen heraus gründete er in den 70er Jahren zusammen mit Chin Mok Sung die Stilrichtungen "International Shorin-Ryu Seibukan" in Malaysia und "Shorin-Ryu Siu Sin Kan" in Deutschland.

1978 hatte Neo Ho Tong damit begonnen, in der Schweiz Karate-Training anzubieten. Ein Jahr später war er erstmals in Regensburg tätig geworden. Karateschulen aufzubauen - das war seine Mission. So entstanden Karateschulen in Obertraubling, Kelheim, Regenstauf, Straubing, Ihrlerstein, Beratzhausen, Deggendorf und Weiden. 

Besondere Beziehung zum Kung Fu und dem Stil Nam Wah Pai

1982 verließ Neo Ho Tong Deutschland für einige Jahre. Nach seiner Rückkehr im Jahr 1987 unterrichtete er hauptsächlich in seinen Dojos Regenstauf und Deggendorf.  Viele wertvolle Kata aus Karate und Kobudo gab er weiter, und er förderte seine Karate-ka auch charakterlich. Er gab - so viel er konnte - von seinem breiten Wissen in Karate, Tai Chi Chuan und Kung Fu an seine Schülerinnen und Schüler weiter. 

Eine besondere Beziehung zum Kung Fu und dem Stil Nam Wah Pai bestand bereits in Malaysia.  Ab 1998 wurden sowohl Nam Wah Pai Kung Fu als auch Shorin-Ryu Siu Sin Kan Karate in Vereinen in Regensburg und Umgebung unterrichtet. Für den Versuch, ein großes Kampfkunst-Zentrum in Regensburg aufzubauen, brachte Meister Neo sogar Mönche aus dem Shaolin-Kloster nach Deutschland. 

"Keep the fire burning"

Obschon viele der heutigen Schülerinnen und Schüler den verstorbenen Großmeister nicht mehr persönlich kennen lernen durften, so bekommen sie durch sein Vermächtnis eine technisch sehr präzise und traditionelle Kampfkunst vermittelt, die gleichermaßen erfüllend und inspirierend ist. Oft verglich er das Training mit kochendem Wasser: "Wenn das Feuer fehlt, hört es auf zu kochen. Wer mit dem Training aussetzt, verliert sein Können!" Deswegen lautete sein Credo "Keep the fire burning".

Wir werden seine Strenge und Anforderungen an die Genauigkeit im Training ebenso vermissen wie seine Wärme und Herzlichkeit außerhalb des Trainings. Die Bedeutung Siu Sin Kan ("Ort, an dem Herz und Charakter gebildet werden") wird uns für die Zukunft weiter ein Ansporn für das Training sein.

Für die Stilrichtung Shorin Ryu Siu Sin Kan
Horst Bresele, Roman Lutz und Josef Niklas

Downloads

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.