Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Neues Konzept: DOSB genehmigt höchste Ausbildungsstufe

Im Ressort "Selbstverteidigung" ist es erstmals möglich, die A-Trainer/in-Lizenz zu erwerben. Geplant ist der Lehrgang vom 14. bis 20. Dezember 2020.

Neues Konzept: DOSB genehmigt höchste Ausbildungsstufe

Erstklassige Arbeit haben in den vergangenen Wochen und Monaten Willm Wöllgens und Elmar Griesbauer geleistet. Das Duo, das für die Ressorts "Selbstverteidigung" (Wöllgens) und "Aus- und Fortbildung" (Griesbauer) verantwortlich zeichnet, hat ein in Deutschland einmaliges Konzept für die A-Trainer/in-Ausbildung im Bereich"Selbstverteidigung" auf den Weg gebracht – und bietet diesen Ausbildungs-Lehrgang, der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) genehmigt und damit auf die höchstmögliche Lizenzierungsstufe des DOSB gehoben wurde, Ende des Jahres (14. – 20. Dezember 2020) allen Interessierten an.

Voraussetzung zur Teilnahme sind unter anderem eine gültige, vom Deutschen Karate Verband (DKV) anerkannte B-Trainer/in-Lizenz "Selbstverteidigung", der Nachweis einer mindestens einjährigen Tätigkeit im Bereich "Selbstverteidigung" im Verein oder Verband, der 1. DAN als technische Mindest-Qualifikation sowie die schriftliche Befürwortung des Vereins und Landesverbandes.

Als erster Sportfach-Verband in Deutschland bietet der DKV eine A-Trainer/in-Ausbildung im Bereich "Selbstverteidigung" an 
Als erster Sportfach-Verband in Deutschland bietet der DKV eine A-Trainer/in-Ausbildung im Bereich "Selbstverteidigung" an

„Mein Dank geht an die beiden Initiatoren, die das Konzept strategisch und fachlich exzellent aufbereitet haben“

DKV-Präsident Wolfgang Weigert zeigte sich hoch erfreut über die DOSB-Freigabe und lobte zudem die Arbeit von Wöllgens und Griesbauer: "Der DKV ist der erste Sportfach-Verband, der eine solch umfangreiche und vielseitige Ausbildung auf höchstem Niveau anbietet und zertifiziert. Mein Dank geht an die beiden Initiatoren, die das Konzept strategisch und fachlich exzellent aufbereitet haben."

Bestandteil des neuen Ausbildung-Konzeptes, mit dem das Angebot des DKV im Bereich der "SV-Ausbildung" erweitert wird, sind beispielsweise die Bewältigung komplexer Selbstverteidigungs-Situationen, mentale Strategien, Achtsamkeit und Distanzen, gesundheitliche Aspekte des Selbstverteidigungs-Trainings, Schnittstellen zur Selbstbehauptung oder Stress-Management.

Die Themenblöcke gliedern sich in die Segmente "Sportpädagogik" und "Sportpsychologie", "Zielgruppen-Orientierung", "Biologische Aspekte", "Bewegungslehre" und "Sportpraktische Übungsinhalte". Für die Ausbildung sind insgesamt 90 Lerneinheiten angesetzt. Die Gültigkeit der A-Lizenz beträgt zwei Jahre.

"Ich habe sehr viele und gute Erfahrungen mit der individuellen Beratung von an unseren Ausbildungsstufen interessierten Personen gemacht und biete daher gerne an, diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen. In den vergangenen Wochen habe ich bereits rund 15 Gespräche mit Interessenten geführt, von denen sich fast alle bei Stufe vier und / oder der A-Lizenz-Ausbildung angemeldet haben beziehungsweise noch anmelden wollen", berichtet Willm Wöllgens (kleines Foto).

Elmar Griesbauer betonte wie Weigert das "Alleinstellungs-Merkmal" dieser Ausbildung. So weit ihm bekannt sei, "gibt es nichts Vergleichbares im Judo, Taekwondo oder Jiu Jitsu". Was ihn freue, so Griesbauer weiter, sei die Tatsache, dass der DOSB dafür den Weg noch in diesem Jahr freigemacht habe.

Weiteres findet sich unter Inhalt und Anmeldung. Für Fragen zur Ausbildung und Lizenzierung steht Ihnen der SV-Referent des DKV, Willm Wöllgens, gerne zur Verfügung.

Dirk Kaiser

Hintergrund

Im Jahr 2009 startete die Ausbildung zum SV-Lehrer. Die zunächst zweistufige Ausbildung wurde 2014 um eine dritte Stufe ergänzt. Bis heute wurden rund 850 SV-Lehrerlizenzen erteilt. Darüber hinaus konnten durch die Absolvierung der Stufen eins und zwei eine große Anzahl B-Trainerlizenzen "Breitensport" (Profil SV) nach den Richtlinien des DOSB ausgestellt werden. Im Jahr 2020 sind erstmals eine vierte Ausbildungsstufe (Platin) und die Ausbildung für eine A-Trainer/in-Lizenz geplant.

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen