Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Crowdfunding-Aktion: 150 Euro Startguthaben für neues Projekt

Toyota, Namensgeber der Karate-Bundesliga, unterstützt mit einer Sportart-übergreifenden und bundesweiten Aktion Personen und Vereine, die mit den finanziellen Folgen der Corona-Krise konfrontiert sind. Das Mitmachen lohnt sich, denn der Automobilhersteller stockt monetär auf.

Crowdfunding-Aktion: 150 Euro Startguthaben für neues Projekt

Die deutsche Sportwelt kämpft mit den finanziellen Folgen der Coronakrise – und Toyota, Namensgeber und Sponsor der Toyota Karate-Bundesliga, kämpft mit. Schon seit dem vergangenen Herbst unterstützt Toyota Deutschland über die Crowdfunding-Plattform Toyota Crowd neue Projekte aus dem Breiten- und Leistungssport mit monatlich 2.000 Euro. Für die Monate April und  Mai wurde der Fördertopf auf 50.000 Euro aufgestockt.

Bei Toyota Crowd handelt es sich um eine Plattform, die in Kooperation mit der fairplaid Crowdfunding GmbH aufgesetzt wurde und, mit der Projekte aus olympischen und paralympischen Sportarten gefördert werden. Jeder, ob Einzel-Personen, Gemeinschaften oder Vereine aus dem Karate-Sport, kann dort ein Projekt anlegen und um Unterstützer werben. 

Wenn der vorab festgelegte Betrag innerhalb einer bestimmten Frist erreicht wird, wird die Summe ausgezahlt, ansonsten geht das Geld an die Unterstützer zurück. Nach erfolgreichem Crowdfunding gibt es noch einen Zuschuss aus dem Fördertopf. Für jede Unterstützung ab mindestens 10,00 Euro gibt es zusätzlich 20,00 Euro. Zudem schiebt Toyota jedes im April und Mai neu angelegte Projekt mit 150 Euro Startguthaben an.

"Sport hält die Gesellschaft zusammen, das wollen wir auch in diesen Zeiten, in denen wir alle Abstand halten müssen, nicht aus den Augen verlieren", sagt Klaus Kroppa, Marketing Direktor der Toyota Deutschland GmbH. "Als Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und als Nationaler Förderer des Team D liegen uns die Athleten, Vereine und Veranstalter aus allen Sportarten und Leistungsklassen am Herzen. Mit der Aufstockung der Förderung durch die Toyota Crowd möchten wir einen sinnvollen Beitrag für all jene leisten, die die Unterstützung gerade jetzt besonders gut gebrauchen können."

Dirk Kaiser mit Material der Toyota-Pressestelle

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen