Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Anders, Grüner und Molina die nächsten "Virtual Coaches"

Athletik- und Kumite-Training sowie Shito-Ryu im Angebot.

Anders, Grüner und Molina die nächsten "Virtual Coaches"

Die Idee geht auf Dezember vergangenen Jahres zurück: Damals, im zweiten Lockdown, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie, reifte die Überlegung, wie man interessierten Karatekas trotz geschlossener Dojos ein Training anbieten könnte. Die Lösung fand sich im "Digitalen", im "virtuellen Training" über die Plattform "Zoom". 

Da das kostenlose Angebot auch im Frühjahr 2021 weiterhin stark nachgefragt wird, wird die "DKV-Online-Seminar-Reihe", so der offizielle Titel, auch dann fortgeführt, sollte ein Training in absehbarer Zeit wieder in den Dojos durchgeführt werden können. Allerdings ab Mai in einem reduzierten Umfang: Statt der bisher drei oder vier Angebote pro Monat findet das virtuelle Training nur noch einmal monatlich statt. "Weil wir darauf hoffen, dass der Karatesport dann wieder so ausgeübt werden kann, wie wir es kennen und gewohnt sind", erklärte DKV-Präsident Wolfgang Weigert. 

Das Projekt-Team wird sich auch weiterhin darum bemühen, bekannte und renommierte "Virtual Coaches" für die Einheiten zu gewinnen - "um ein interessantes, abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Training anbieten zu können", so Weigert weiter. So wird beispielsweise im Juni Carlos Molina (8. DAN) das Thema "Shito-Ryu-Grundschule" vorstellen.

Von Anders bis Wachter: das sind die "Virtual Coaches"

Zu den bisherigen Protagonisten zählen bislang Efthimios Karamitsos (Kata-Bundestrainer), Christian Grüner (DKV-Sportdirektor), Christine Heinrich (Bundes-Assistenztrainerin Kata), Klaus Bitsch (Nachwuchs-Bundestrainer für den Kumite-Bereich), Alexander Löwe (Kata-Landestrainer in Sachsen-Anhalt), Ludwig Anders (DKV-Athletik-Trainer), Noah Bitsch (20-maliger Deutscher Meister), Ulrike Maaß (DKV-Ausbilderin im Ressort "Selbstverteidigung"), Sophie Wachter (Kata-Team-Weltmeisterin 2014) sowie Dirk Schauenberg und Kevin Grafen (beides Experten auf dem Gebiet der Neuroathletik), Tim Milner (Assistenz-Trainer Kumite-Nationalmannschaft), Mark Haubold (Assistenz-Trainer Kumite-Nationalmannschaft), Jamal Measara (9. DAN, Okinawa-Karate), Werner Bachhuber (6. DAN) und Carlos Molina (8. DAN, Referent Karatelehrer-Ausbildung innerhalb des DKV). 

Was müssen Sie nach der Anmeldung beachten? 

Einen Tag nach der Deadline erhalten die registrierten Teilnehmer und Teilnehmerinnen per Mail den Link und die Zugangs-Daten für "Zoom" sowie weitere Informationen zum Ablauf. Voraussetzung zur Teilnahme ist neben einem internetfähigen Endgerät wie beispielsweise ein PC, Laptop, Tablet oder Smartphone eine aktive Internetverbindung via WLan, Lan oder mobilem Internet.

Dirk Kaiser

8. April: über 14.300 anmeldungen eingegangen

Um einen reibungslosen Stream unter den gegebenen Lizenz-Bedingungen zu gewährleisten, wurde eine Maximal-Kapazität von knapp unter 1.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen festgelegt. 

"Ausgebucht" war gleich die erste Veranstaltung von Efthimios Karamitsos mit 985 Personen. Ebenfalls mit dem Label "Ausgebucht" versehen war das 60-Minuten-Training von Klaus Bitsch. Gleich doppelt die Maximal-Kapazität erreicht hat Christine Heinrich: Für ihre beiden Einheiten am 2. und 30. Januar hatten sich jeweils 985 Teilnehmer und Teilnehmerinnen registriert.

Mehr als 900 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten sich für die zweite Einheit von Efthimios Karamitsos (920) sowie für die Einheiten von Christian Grüner (948), Ulrike Maaß (927) und Noah Bitsch (907) angemeldet.

Stand 8. April sind über 14.300 Anmeldungen für die bereits durchgeführten und noch durchzuführenden Einheiten eingegangen.

Dirk Kaiser

Re-live: Online-Seminar mit Christian Grüner

Re-live: Online-Seminar mit Alexander Löwe

Weitere Meldungen

Das schreiben die medien über das virtuelle training

Online-seminar-serie

Für die Vereine: Leitfaden und Hinweise zur Gestaltung eines Digitalen Trainings-Angebots

Angesichts der Tatsache, dass sich die bundesweite virtuelle Trainingsreihe nach wie vor größter Beliebtheit erfreut, hat der Dach-Verband für alle interessierten Vereine, die künftig ein Digital-Training anbieten möchten beziehungsweise für die Vereine, die ein solches Training bereits anbieten, ein Konzept entworfen. Thematisiert werden unter anderem die wichtigsten Vor-Überlegungen und die technischen Voraussetzungen. Weitere Details dazu finden sich im "Technik-Manual".

Der DKV würde sich freuen und es begrüßen, wenn weitere Vereine ein virtuelles Training in ihr Programm aufnehmen und dies über die Corona-Zeit hinaus beibehalten würden.

Konzept

Konzept für die Durchführung eines virtuellen Trainings 
Konzept für die Durchführung eines virtuellen Trainings

Technik-Manual

Technik-Manual für die Durchführung eines virtuellen Trainings 
Technik-Manual für die Durchführung eines virtuellen Trainings

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.