Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

"Allrounderin" seit 25 Jahren im Dienst für den DKV: Heinke Eltze

Die Geschäftsführerin verfügt aufgrund ihres Werdegangs über profundes und gebündeltes Verbands-Wissen. "Sie hat unseren Respekt und unsere Anerkennung verdient - weil der DKV für sie eine Herzensangelegenheit ist."

"Allrounderin" seit 25 Jahren im Dienst für den DKV: Heinke Eltze

Heinke Eltze und Simo Tolo, der sie bei den zahlreichen Deutschen Meisterschaften unterstützt hat

Sie ist die "Allrounderin" im operativen Geschäft des Deutschen Karate Verbandes (DKV): Heinke Eltze. Die gebürtige Eutinerin hat in der Verbands-Zentrale in Gladbeck bereits so viele Abteilungen durchlaufen - von der Jugendsekretärin zu Zeiten von Helmut Spitznagel und Vico Köhler über das Ressort "Selbstverteidigung und Selbstbehauptung" unter Willm Wöllgens und Dr. Jürgen Fritzsche bis hin zur Wettkampf-Organisation und -Leitung -, dass ihr Wissen und ihre Erfahrung in den unterschiedlichen Bereichen nach wie vor von großem Wert sind.

Eltzes Stärke liegt zweifelsohne in der Organisation und Weiterentwicklung von prozessualen Abläufen - sei es intern oder bei der Durchführung von Groß-Veranstaltungen. Nicht nur, dass sie ab Anfang der Nuller-Jahre in die Meisterschafts-Organisation eingebunden war und von 2007 bis 2021 die Wettkampf-Kommission geleitet und in dieser Zeit professionalisiert hat. Vielmehr wären ohne das strategisch-operative Mitwirken von Eltze weder die "DKV-Tage" noch die Austragung der "German Open" so erfolgreich gewesen.

Die gebürtige Eutinerin wurde am 1. Januar 2022 zur Geschäftsführerin bestellt 
Die gebürtige Eutinerin wurde am 1. Januar 2022 zur Geschäftsführerin bestellt

Nicht ohne Grund hatte der ehemalige DKV-Präsident Wolfgang Weigert die Norddeutsche, die ihre Urlaube gerne an der Nordsee verbringt, "die Seele der DKV-Veranstaltungen" genannt. Als Eltze 2021 die Wettkampf-Leitung an Tervel Zwjatkow übergeben hatte - weil sie am 1. Januar 2022 den Posten der Geschäftsführerin übernehmen sollte -, hatte sie dies "mit einem lachenden und einem weinenden Auge" getan.

Unabhängig davon, in welchem Ressort sie tätig gewesen war, ob Frauen-, Schulsport- oder Leistungssport-Referat: Heinke Eltze war eine kompetente und verlässliche Ansprechpartnerin. Dass sie bei all den Aufgaben auch noch Zeit gefunden hatte, den Relaunch der DKV-Homepage mitzugestalten und zu begleiten, unterstreicht ihre Vielseitigkeit.

In ihrer aktuellen Funktion hat es Eltze, die über den typisch norddeutschen Humor verfügt, erneut mit neuen Aufgaben zu tun, die nicht nur, aber doch vorrangig von sportpolitischer Natur sind. Aber die "Allrounderin", die am 1. August 2022 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begangen hat, wird aufgrund ihres Werdegangs auch diese Herausforderung meistern.                                                Dirk Kaiser

Eine würdigung - von Wolfgang dunekamp

"Auch in stürmischen zeiten mit beiden beiden beinen auf dem boden"

"Für jeden Arbeitgeber ist es eine wundervolle Aufgabe, langjährige Mitarbeitende zu besonderen Anlässen würdigen zu können. Kontinuität , Kompetenz, Loyalität, Engagement, Leidenschaft und der unermüdliche Wille, sich permanent weiter zu entwickeln, um den stets neuen Anforderungen gerecht zu werden, sind die Säulen einer erfolgreichen Zusammenarbeit - und in diesem Fall eine wertvolle Stütze für den DKV.

Heinke Eltze hat im DKV ihren Weg gemacht. Immer wieder erstaunt, über welch profundes Wissen sie verfügt, das für die tägliche Arbeit unverzichtbar ist. Sie ist Ansprechpartnerin für alle und alles, und mit ihren unermüdlichen Einsatz, den sie jeden Tag, weit über das normale Maß hinaus leistet, ist es stets ihr Ziel, die beste Lösung zu finden.

Sie steht auch in stürmischen Zeiten mit beiden Beinen auf dem Boden. Ihr Blick auf den Menschen an sich und das Verständnis für deren Belange hat ihr viele, teils langjährige, freundschaftliche Beziehungen gebracht. So leistet sie auch hier einen sehr wertvollen Beitrag für ein gutes Miteinander im DKV.

Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, 25 Jahre und mehr bei einem Arbeitgeber zu bleiben. Noch immer aber gilt, dass Beharrlichkeit und Identität die Wegbegleiter des Erfolges sein können. Heinke Eltze hat es geschafft, sie ist ihren Weg gegangen und ist heute Geschäftsführerin des DKV.

Sie hat unseren Respekt und unsere Anerkennung verdient - weil der DKV für sie eine Herzensangelegenheit ist. Wir haben ihr für all das und mehr zu danken und sind sehr froh, dass sie, die eine gute Zuhörerin und in der Sache stets nach vorne gerichtet ist, beim Dach-Verband tätig ist.

Wir gratulieren Heinke Eltze von ganzem Herzen zu ihrem 25-jährigen Jubiläum und wünschen ihr auf ihrem weiteren Weg im DKV weiterhin alles erdenklich Gute und viel Erfolg."

Wolfgang Dunekamp
DKV-Präsident

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.