Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Die Toyota Karate-Bundesliga feiert im Olympia-Jahr ihr Comeback

Logo Toyota Karate Bundesliga

Die Toyota Karate-Bundesliga kehrt im Jahr der Olympischen Spiele und der erstmaligen Aufnahme der Sportart ins olympische Programm auf die nationale Bühne zurück: Insgesamt drei Veranstaltungen finden 2020 statt – jeweils gekoppelt an ein weiteres Groß-Event, für das der Deutsche Karate Verband (DKV) ebenfalls verantwortlich zeichnet. Der Auftakt, zugleich die Hinrunde, ging am 8. März 2020 in der Hamburger edel-optics.de Arena über die Bühne.

Der zweite Bundesliga-Kampftag (Rückrunde) ist für Sonntag, den 27. September, in Berlin terminiert. Gekämpft wird im Horst-Kober-Sportzentrum, das tags zuvor die Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler beherbergt. Der Titelträger beziehungsweise Mannschaftsmeister der ersten Bundesliga-Saison in diesem Jahrtausend wird am 24. Oktober in Hagen ermittelt – und zwar im Anschluss an die Deutsche Meisterschaft der Masterklasse.

Die Ergebnisse und Tabellen in der Übersicht

„Es freut uns sehr, dass wir die Bundesliga im Olympia-Jahr neu auflegen“, äußerte sich DKV-Präsident Wolfgang Weigert (65) zufrieden über das „Comeback“ der Mannschaftsmeisterschaft. Mit Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio werde die Toyota Karate-Bundesliga der Sportart hierzulande sicherlich einen weiteren Aufmerksamkeitsschub verschaffen, so Weigert weiter.

Auch Sportdirektor Christian Grüner, der dieses Projekt maßgeblich initiiert und vorangetrieben hat, sieht die Wiedereinführung des „attraktiven und wertigen Produkts“ (Grüner) als Chance, nicht nur die bestehende Zielgruppe zu vergrößern, sondern auch Karate-Interessierte zu erreichen – „weil der Modus Spannung verspricht, weil die Emotionen in Team-Wettbewerben grundsätzlich größer sind als bei Einzelkämpfen und weil uns die drei Veranstaltungen eine Medien-Präsenz eröffnen, die unsere Sportart weiter voranbringen wird.
Dirk Kaiser

Die Highlights der toyota karate-bundesliga (Hinrunde)

Die Teams der Gruppe 1

Hayashi Team Traunreut (hinten von link): Peter Kruckenhauser (Sponsor), Lirant Suka, David Jobst, Pascal Schalch, Trainer Patrick Schalch; (vorne von links): Wladimir Terengin, Lukas Weitmann, Konrad Speckmaier, Nick Gerrese 
Hayashi Team Traunreut (hinten von link): Peter Kruckenhauser (Sponsor), Lirant Suka, David Jobst, Pascal Schalch, Trainer Patrick Schalch; (vorne von links): Wladimir Terengin, Lukas Weitmann, Konrad Speckmaier, Nick Gerrese
SEIWAKAI Team Meissen 
SEIWAKAI Team Meissen
MTV Ludwigsburg I 
MTV Ludwigsburg I
Team Ostwestfalen-Lippe (von links): Jonas Kröger, Christian Rathge, Erik Klimov, Dennis Dreimann, Merlin Wehmeier, Maksim Harutyunyan, Simon Cepin und Trainer Stefan Krause 
Team Ostwestfalen-Lippe (von links): Jonas Kröger, Christian Rathge, Erik Klimov, Dennis Dreimann, Merlin Wehmeier, Maksim Harutyunyan, Simon Cepin und Trainer Stefan Krause
Nippon Bremerhaven 
Nippon Bremerhaven
 

Die Teams der Gruppe 2

A.S. Drivelock Waldkraiburg 
A.S. Drivelock Waldkraiburg
FK Northeim (von links): Janne Haubold, Stanislav Littich, Erik Ehbrecht, Amjad Alatta, Steven Fener, Evgeni Mironov, Trainer Mark Haubold 
FK Northeim (von links): Janne Haubold, Stanislav Littich, Erik Ehbrecht, Amjad Alatta, Steven Fener, Evgeni Mironov, Trainer Mark Haubold
SAIKO Hamburg 
SAIKO Hamburg
LOTTO R.-Pfalz-Frankenthal 
LOTTO R.-Pfalz-Frankenthal
SC Banzai Berlin 
SC Banzai Berlin
 

Die Teams der Gruppe 3

KAITEN St.Wendel/Saarw. 
KAITEN St.Wendel/Saarw.
USC Duisburg 
USC Duisburg
Karate Team Hessen Kassel 
Karate Team Hessen Kassel
MTV Ludwigsburg II 
MTV Ludwigsburg II
VIKINGS Wacken 
VIKINGS Wacken
 

Die Teams der Gruppe 1

Rhein-Neckar Knights 
Rhein-Neckar Knights
SEIWAKAI Team Meissen 
SEIWAKAI Team Meissen
USC Duisburg 
USC Duisburg
SC Banzai Berlin 
SC Banzai Berlin
LOTTO Rheinland-Pfalz-Mayen 
LOTTO Rheinland-Pfalz-Mayen
SAIKO Hamburg 
SAIKO Hamburg
 

Die Teams der Gruppe 2

MTV 1846 Ludwigsburg 
MTV 1846 Ludwigsburg
Nippon Bremerhaven 
Nippon Bremerhaven
SBJ Team Garching 
SBJ Team Garching
ARAWAZA Team Kempen 
ARAWAZA Team Kempen
KT Hessen Dietzenbach 
KT Hessen Dietzenbach
Musashi Weimar (von links): Charlotte Grimm, Madeleine Schröter, Michaela Queck, Amelie Lücke, Trainer Christian Baar 
Musashi Weimar (von links): Charlotte Grimm, Madeleine Schröter, Michaela Queck, Amelie Lücke, Trainer Christian Baar
 

Meldungs-Archiv

Über die Toyota Karate-Bundesliga
Hierbei handelt es sich um einen Mannschafts-Wettbewerb für die Leistungsklasse im Liga-System mit 15 Herren- und zwölf Damen-Teams. Gekämpft wird bei den Damen in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ (Round Robin) in Hin- und Rückrunde. Die besten zwei Damen-Mannschaften aus jeder Gruppe kämpfen in den Playoffs im K.o.-Modus um die Meisterschaft. Bei den Herren, die in drei Fünfer-Gruppen aufgeteilt sind, erreichen die jeweiligen Gruppen-Ersten sowie der beste Gruppen-Zweite die Playoffs. Da es Punkte um für die Liga geht, zählt jeder Sieg. Die Kampfzeit beträgt drei Minuten.

Die Teams bestehen aus fünf Athleten (+ zwei Ersatz-Kämpfer) bei den Herren und aus drei Athletinnen (+ zwei Ersatz-Kämpferinnen) bei den Damen. Einsatzberechtigt sind zudem bis zu zwei ausländische Karateka (Damen und Herren) sowie bis zu zwei Nachwuchs-Karateka (ebenfalls Damen und Herren) pro Verein. 

 
Inhalt

Christian Grüner

Sportdirektor

0173/8197656

Downloads

Download Logo

Logo Toyota Karate Bundesliga

Sportdeutschland.TV

Logo sportdeutschland.tv

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen