Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Karate-Newsletter

Liebe Freunde des Karatesports,


ein bisher noch nie dagewesenes Jahr in unserer Geschichte geht zu Ende. Die Pandemie hat uns vieles abverlangt und uns an unsere Grenzen geführt – auch verbunden mit einem Mitgliederverlust für den DKV. Wir sind aber in diesem Jahr nicht untätig geblieben und haben einige Projekte angestoßen, die uns jetzt und in der Folge helfen werden, diese Krise mit Eurer Hilfe und Solidarität gemeinsam zu überwinden.

Der Breitensport

In diesem Sektor verfolgen wir zukunftsträchtige Ansätze, um nicht nur temporär, sondern nachhaltig das Angebot an Trainingsmöglichkeiten voranzutreiben. Neben vielen Beispielen unserer Dojos, die zeigen, wie Mitglieder eines Vereins auch in Zeiten der Distanz aktiv mobilisiert werden können, gibt es mittlerweile regionale und bundesweite Lehrgänge – unter anderem via "Zoom" und anderen Plattformen.

Dabei übertrifft die Nachfrage nach den kostenfreien virtuellen Einheiten die aktuellen Angebote. So waren die ersten drei der bislang fünf Digital-Trainings, die wir ab Mitte Dezember initiiert haben und die sich an alle Altersgruppen und Graduierungen richten, mit jeweils knapp unter 1.000 Anmeldungen exzellent besucht. Und auch die beiden noch ausstehenden Veranstaltungen am
2. und 9. Januar werden mit dem Stempel "Ausgebucht!" versehen werden.

Aufgrund der großen Resonanz werden wir dieses Angebot auch über den
9. Januar hinaus fortführen: mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und weiteren Online-Trainern und -Trainerinnen.

Kooperation Deutscher Städte- und Gemeindebund

Die derzeit stärkste Werbemöglichkeit im Hinblick auf mediale Aufmerksamkeit und das Erreichen großer Personengruppen ist die Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund. Jeder von Euch bietet die geforderten Punkte an. Wer darüber hinaus noch ein vierwöchiges Probetraining und die Teilhabe von sozial Schwachen am Training gewährleistet, erhält von uns eine Kooperations-Urkunde. Damit seid Ihr der exklusive soziale Sportpartner Eurer Kommune!

Nutzt diese einmalige Werbemöglichkeit und stellt Euch Euren Bürgermeisterinnen oder Bürgermeistern vor. Möglicherweise könnt Ihr Euch auch in Landkreisen oder größeren Städten zusammenschließen und dadurch, wie in der Stadt Regensburg geschehen, einen gemeinsamen Pressetermin mit hoher Medien-Präsenz vereinbaren.

Wichtig ist vor allem, dass Ihr die Medien darauf hinweist, dass es gerade Eure Dojos sind, die sozial Schwachen oder Benachteiligten die Teilhabe am Training ermöglichen – im Gegensatz zu den privat-wirtschaftlichen Karate-"Unternehmen", die exorbitant hohe Mitgliedsbeiträge erheben und dadurch für ein Ausschluss-Kriterium in diesem Bereich sorgen.

Der Spitzensport

Die Ressortleiter für den Bereich "Spitzensport", Vize-Präsident Falk Neumann, Sportdirektor Christian Grüner, die Bundestrainer, die Assistenztrainer und die Heimtrainer haben in den vergangenen Wochen und Monaten herausragende Arbeit geleistet, um den Spitzensport-Bereich auf hohem Niveau zu stabilisieren. Das war und ist sicherlich nicht immer einfach. Aber dank des enormen Engagements sind unsere Top-Karateka weiterhin sehr gut betreut und gehen motiviert in das kommende Jahr.

Die Deutschen Meisterschaften

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung wird die Verlegung der Deutschen Meisterschaft in der Leistungsklasse und im Para-Karate vom Wochenende 20./21. März auf das Wochenende 01./02. Mai diskutiert. Einen neuen Termin und Austragungsort hat die European Karate Federation für die Europameisterschaft der Senioren festgelegt: Diese findet nunmehr vom 19. bis 23. Mai in Porec (Kroatien) statt. Ursprünglich hätten die kontinentalen Titelkämpfe in Göteborg ausgetragen werden sollen.

Erstmals werden wir beim großen Sport-TV-Event von ARD und ZDF vertreten sein: Zusammen mit 19 anderen, ausschließlich olympischen Sportarten werden wir am Samstag, den 5. Juni, im Rahmen der Veranstaltung "Die Finals 2021" in Dortmund die Playoffs der Bundesliga präsentieren. Weitere Informationen zu dieser für uns einmalig großen Chance, den Karatesport einem Millionen-Publikum am Fernseher und im Netz näher zu bringen, folgen in Kürze.

Geschäftsstelle

Als Dienstleister für unsere Vereine und Landesverbände haben die Mitarbeiterinnen in Gladbeck exzellente Arbeit geleistet. So wurden beispielsweise zeitlich befristete Sonderregelungen für Lizenzverlängerungen auf den Weg gebracht, Informationen über die Novemberhilfen der Bundesregierung an die Vereine weitergegeben – und nicht zuletzt an der Erstellung und der permanenten Aktualisierung des Hygiene-Konzepts für den vereinsbasierten Sport mitgewirkt.

Des Weiteren erfolgte eine individuelle Beratung hinsichtlich der DAN-Prüfungen unter Berücksichtigung der Vorgaben von Bundesländern, Gemeinden und Kreisen sowie die Reduzierung der Ausweisgebühr für die Dojos. 

Es ließe sich an dieser Stelle noch vieles mehr auflisten – was jedoch den Rahmen sprengen würde. Auch im kommenden Jahr wird die Geschäftsstelle – wie gewohnt – Euer erster und wichtigster Ansprechpartner sein und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kommunikation

Obwohl das Sportliche auf dem Tatami in diesem Jahr nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat, gab es für den DKV zahlreiche Kommunikations-Anlässe. Angefangen von der Kooperation mit dem weltweit größten Hersteller von Spielzeug, Hasbro, und die Produktion der daraus resultierenden Bewegtbild-Beiträge (unter anderem für das "Werte-Konzept") bis hin zur virtuellen Trainingsreihe, die auf gewaltige Resonanz stößt.

Noch drei beachtenswerte Zahlen: Mit 25 Vereins- und zwölf Medien-Newslettern wurden Dojos und Verlagshäuser beliefert. Hinzu kamen rund 100 selbst verfasste Meldungen, die auf unserer Homepage publiziert und über unsere Social-Media-Kanäle gepusht wurden.

Mein Dank

Nicht zuletzt möchte ich den bevorstehenden Jahreswechsel dafür nutzen, um mich bei all‘ denjenigen zu bedanken, die in den Vereinen, den Landesverbänden und im Dach-Verband in diesem nicht unbedingt einfachen Jahr unermüdlich tätig waren – um für ihre Mitglieder Ansprechpartner zu sein und ihnen Angebote und Perspektiven zu unterbreiten.

"Corona" hat uns allen so manches abverlangt und den Sport, so wie wir ihn bislang kannten, streckenweise zum Erliegen gebracht. Doch ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam diese Talsohle durchschreiten und gestärkt aus der Krise hervorgehen werden.

Wäre es nicht eine wunderbare Geschichte, wenn wir 2021, im olympischen Jahr, erneut unsere Stärke präsentierten und sowohl im Leistungs- als auch im Breitensport neue, starke Akzente setzten. Erste Schritte dazu sind in Vorbereitung.

Ich wünsche Euch im Namen des Präsidiums und unserer Geschäftsstelle ein friedvolles Weihnachtsfest und vor allem ein gesundes neues Jahr!

Euer
Wolfgang Weigert

Innenminister Herrmann hat Kooperation "weiter im Blick"

Innenminister Herrmann hat Kooperation "weiter im Blick"

Zusammenarbeit zwischen Verband und DStGB trägt erste Früchte: Hohes Medien-Aufkommen bei Urkunden-Übergabe an acht Regensburger Vereine / Dr. Astrid Freudenstein: „Jeder ist willkommen – unabhängig ...
MEHR ERFAHREN
Geschichtsträchtig: Einzeltraining mit 985 Personen

Geschichtsträchtig: Einzeltraining mit 985 Personen

Reinhard Schmidt-Eckhardt spricht von „Erfolg auf ganzer Linie“.
MEHR ERFAHREN

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden

Namingright-Partner der Bundesliga
Namingright-Partner der Bundesliga
Digital-Partner im Medien-Bereich
Digital-Partner im Medien-Bereich

Deutscher Karate Verband e.V.

Bundesgeschäftsstelle

Am Wiesenbusch 15, 45966 Gladbeck, Deutschland+49 (0) 2043 / 2988-0+49 (0) 2043 / 2988-91 Geschäftszeiten: Montag–Donnerstag: 8.30–16.30 Uhr Freitag: 8.30–13.30 Uhr

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.