Frauen

Die Frauenreferentin/der Frauenreferent vertritt die Interessen der Frauen im DKV mit dem Ziel, passende Rahmenbedingungen für den Mädchen- und Frauensport sowie für ein ehrenamtliches Engagement, beispielsweise als Übungsleiterinnen, Trainerinnen, Prüferinnen und Kampfrichterinnen, zu erreichen. Sie/Er kann (Karate-)Veranstaltungen für Frauen durchführen und wirbt Frauen für eine Mitarbeit auf Vereins- und Vorstandsebene an. 

Sie/Er ist Mitglied im Erweiterten Präsidium und kann Entscheidungen auch über frauenspezifische Angelegenheiten hinaus vorbereiten und begleiten. Sie/Er berichtet den Vertreter/-innen der Länder einmal jährlich beim DKV-Frauentag und kann Vorschläge an die Bundesversammlung richten und Anträge stellen. 

Sie/Er arbeitet mit allen Organisationen zusammen, die für die Frauen von Bedeutung sind. Sie/Er vertritt den DKV bei der DOSB-Frauen-Vollversammlung und nimmt an Veranstaltungen und Konferenzen des DOSB teil. Ein Schwerpunkt ist die Prävention gegen sexualisierte Gewalt, unter anderem mit der DOSB-Kampagne „Starke Netze gegen Gewalt“, die die ehemalige Frauenreferentin Marlis Gebbing gegenüber dem DOSB vertreten hat. 

Nach 20 Jahren in diesem Amt hat sich Marlis Gebbing auf dem ersten virtuellen Bundesfrauentag in der DKV-Historie - dieser wurde am 24. Mai 2020 durchgeführt - nicht mehr zu Wahl gestellt. Ihre Nachfolgerin kommt aus dem Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen und heißt Susanne Nitschmann.

BErichte

 
 

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V.