Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Trainer-Ausbildung

Die Lehrkonzeption „Karatelehrer/in I“ setzt die Inhalte der C-Übungsleiter-Ausbildung des DKV voraus und wendet sich an geistig und motorisch aufgeschlossene Karateka (Mindest-Graduierung 1. DAN), die über eine gewisse Lehr- und Lebenserfahrung verfügen (ab ca. 25 Jahre). Sie sollen auf der Basis ihrer bisher erworbenen Kompetenzen an der Vertiefung und Erweiterung ihrer Kampfkunst-Kenntnisse in Theorie und Praxis interessiert sein und auch die Bereitschaft zur Weitervermittlung der Inhalte zeigen.

Die Ausbildung zum Karatelehrer umfasst vier Wochenenden, die zeitlich über jeweils ein Jahr verteilt werden. In Ergänzung und Erweiterung einer wettkampf-sportlichen Auffassung des Karate werden vorwiegend Hintergrund-Themen der Kampfkunst Karate-Do vorgestellt. Ihr struktureller Aufbau orientiert sich an der alten europäisch-asiatischen Lehre der Elemente „Erde“ (statisch-kraftvoll), „Wasser“ (fließend-reaktiv), „Feuer“ (explosiv-dynamisch) und „Wind“ (frei-beweglich).

In jeweils ca.15 Unterrichts-Einheiten (á 45 Minuten) pro Wochenende werden Hintergrundwissen, Philosophie, themenspezifische Karatepraxis, Katabunkai, Gesundheitsförderung, zielgruppenorientierte Karatepädagogik, exemplarische Einführungen in andere Kampfkünste, Selbstverteidigung sowie Meditation/Entspannung vorgestellt und praktisch erarbeitet. Eine individuelle Weiterbildung wird empfohlen, da die einzelnen, hochkomplexen Themengebiete nur einführend behandelt werden. Die Beschäftigung mit dem fünften Element „Leere“, das sehr flexibel mit Inhalten „gefüllt“ werden kann,  wird in einem jeweils jährlich angebotenen Fortbildungs-Wochenende durchgeführt.

Hochrangige Referenten widmen sich den unterschiedlichen Themen
Hochrangige Referenten widmen sich den unterschiedlichen Themen

Ausbildung wird vom DOSB anerkannt

Der DOSB hat die Ausbildung auf B-Übungsleiter-Ebene anerkannt, sofern eine gültige C-Lizenz erworben wurde. Beauftragt mit Konzeption und Durchführung der Seminare ist Dr. phil. Axel Binhack, 6. DAN Shotokan, der mit wechselnden Referenten zusammenarbeitet, die in ihrem jeweiligen Fachgebiet über hoch anerkanntes Expertenwissen verfügen. 

Als Seminarort sind die Räumlichkeiten des LSB Hessen in Frankfurt/Main sowie diejenigen des Sport Club Budokan Maintal e.V. in Maintal-Dörnigheim bei Frankfurt vorgesehen.

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung, die mit einem gruppenbezogenen Prüfungsgespräch abgeschlossen wird, erhalten die Teilnehmer/Innen eine vom DKV zertifizierte Urkunde zum Karatelehrer. In begründeten Ausnahmefällen können einzelne Teilnehmer/Innen ein versäumtes Wochenende jeweils im Folgejahr nachholen. Bei weiterführendem Interesse kann die Ausbildung auf der modular strukturierten Ebene zum „Karatelehrer/In II“ fortgeführt werden, die in höherem Maße wissenschaftlich geprägt, teilweise von Professoren gelehrt und mit einer A-Übungsleiterlizenz abgeschlossen wird.

Interessenten melden sich bitte bei der Bundesgeschäftsstelle an. Rückfragen werden dort ebenfalls unter der Rufnummer 02043-298820 beantwortet.

Trainer-Ausbildung

Elmar Griesbauer

Lehrreferent

09937 / 903383

Download

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen