A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

45.Karate EM Jugend, Juinoren und U21 in Sotschi/RUS

sotschiSotschi. Vom 2.-4.Februar finden in Sotschi die Karate Europameisterschaften der Jugend, Junioren udn U21 statt. 988 Karateka aus 44 Ländern nahmen an den die Titelkämpfen im Ice Palace "Iceberg" des ehemaligen Austragungsortes der olympischen Winterspiele 2014 teil.

Insgesamt 31 deutsche Athletinnen und Athleten wurden von ihren Bundestrainern für die dreitägige Wettkampfveranstaltung nominiert und zielgerichtet vorbereitet. Neben Thomas Nitschmann (Bundestrainer Kumite Leistungsklasse Männer und Frauen), Efthimios Karamitsos (Bundestrainer Kata Leistungsklasse Männer und Frauen), Klaus Bitsch (Bundesjugendtrainer Kumite Jungen und Mädchen) komplettierten Mark Haubold, Tim Milner und Christine Heinrich das sportliche Betreuerteam.

Dr. Sven Kleinrüschkamp und Cindy Mandelkow gewährleisteten eine optimale medizinische Versorgung vor Ort. Eva Mona Altmann, Stephan Koch, Uwe Portugall, Tolga Sarraf, Adem Divrik und Faruk Bayraktar vertraten den DKV als Kampfrichter an den Tatami.

EM Madeleine

Sportlich gestaltete sich die EM in Sotschi im Jugend- und Juniorenbereich sehr durchwachsen. Mit insgesamt eine Bronzemedaille, drei fünften Plätzen und zahlreichen siebten und neunten Plätzen zeigten sich die deutschen Karateka immer wieder unter den Top-Ten im Ranking der Europameisterschten, der große Wurf gelang bei der EM in Russland nicht.

DKV13491

Daniela Woelke erzielte mit Rang fünf in der Disziplin Kata Einzel weiblich U21 mit Rang fünf ebenfalls ein respektables Ergebnis. Neben Siegen über Dänemark und Frankreich besiegte die Frankfurterin auch die WM-Fünfte Wieninger aus Österreich. Nur gegen Italien und die Türkei musste sich Daniela geschlagen geben und verpasste damit knapp das EM-Podium. Michel Boldt reihte sich in der Klasse Kumite Einzel Junioren männlich in die Gruppe der Sportler ein, die die Gelegenheit ausließen sich eine Medaille in Sotschi zu erkämpfen. Hier entschieden die Kampfrichter im Kampf um Platz drei im Hantei zugunsten des Ungarn Nguyen.

DKV14971

Jil Augel war in der Kategorie Kumite Junioren weiblich -53kg ebenfalls ganz nah am EM-Edelmetall. Nach überzeugenden Auftritten in den Vorrunden gegen England (4:0), Rumänien (1:0) und Frankreich (1:0) unterlag sie mit großer Unterstützung der Kampfrichter gegen die russische Lokalmatadorin Khodova um dann im Kampf um Bronze gegen die Serbin Milovanovic ebenfalls aufgrund nur mit einer Entscheidung zu unterliegen. Trotzdem zeigte die Mayenerin, dass mit ihr auch in Zukunft zu rechnen ist.

DKV15994

Am dritten Wettkampftag platzte endlich der Knoten für Team Deutschland. Obwohl Madeleine Schröter zu ersten Mal in der Altersklasse U21 an den Start ging, lagen die Hoffnungen im Vorfeld stark auf der Vize-Juniorenweltmeisterin von 2017. Nach zwei Auftaktsiegen gegen Dänemark und Mazedonien stand die Weimarerin dann der Serbin Radicevic gegenüber. Trotz einer klaren Wertung am Anfang der Begegnung bewerteten die Kampfrichter überwiegend die seltenen Aktionen der Osteuropäerin. Im kleinen Finale setzte sich Madeleine verdient gegen die Holländern Snel nach 0:0 im Pflichtentscheid durch. Damit gewann ihre vierte EM- bzw. WM-Medaille hintereinander.

Mit David Kuhn, Alina Schimpf, Marcel Baun und Gizem Bugur unterlagen gleich vier weitere deutsche Athletinnen und Athleten gegen die späteren EM-Finalisten. Der Weg in der Trostrunde war ­für das DKV-Quartett nicht von Erfolg gekrönt, sodass trotz großen Einsatzes kein weiteres Edelmetall aus deutscher Sicht erkämpft werden konnte

Mit einer Bronzemedaille und Platz 28 in der Nationen erreichte die DKV-Auswahl bei der EM in Sotschi leider nicht die angepeilten Ziele und wird für das das kommende Jahr die Kräfte bündeln, um wieder den Kampf um die Titel spannend zu machen.


Ergebnisse aus deutscher Sicht

EM-BRONZE: Madeleine Schröter, Kumite Eizel weiblich U21 -68kg
5.Platz Daniela Woelke, Kata Einzel weiblich U21
5.Platz Jil Augel, Kumite Junioren Einzel weiblich -53kg
5.Platz Michel Boldt, Kumite Junioren Einzel männlich -68kg

7.Platz Priti Pelia, Kumite Junioren Einzel weiblich -48kg
7.Platz Louisa Winstekl, Kata Einzel weiblich Junioren
7.Platz Ayman Rouchdi, Kumite Einzel männlich -70kg
7.Platz Marcel Baun, Kumite Einzel männlich U21 -84kg
7.Platz Alina Schimpf, Kumite Einzel weiblich U21 -50kg
7.Platz David Kuhn, Kumite Einzel männlich U21 -67kg
7.Platz Gizem Bugur Kumite Einzel U21 -55k
9.Platz Konsantinos Papastergios, Kumite EInzel männlich +70kg
9.Platz Fabio Bühler, Kata Einzel männlich Junioren 
9.Platz Mia Bitsch, Kumite EInzel weiblich -47kg
9.Platz Noah Tönnis, Kumite Einzel männlich -63kg
9.Platz Janne Haubold, Kumite Einzel männlich -57kg
9.Platz Edgard Merkine, Kumite Junioren Einzel männlich -55kg
Informationen rund um die EM
Bildergalerie

Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de