A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

Nach Para-EM: „Wir sind auf einem guten Weg“

Para Team 31.03.2019Nach Para-EM: „Wir sind auf einem guten Weg“

Obwohl die deutschen Starter bei der Para-Europameisterschaft in Guadalajara (Spanien) ohne Edel-Metall geblieben sind, zog Kathrin Brachwitz, Leiterin der Para-Arbeitsgruppe im Deutschen Karate Verband (DKV), ein positives Fazit. „Wir sind auf einem guten Weg“, bilanzierte die 48-Jährige. Alle DKV-Teilnehmer hätten sich sehr gut weiterentwickelt, was insbesondere daran liege, „dass wir im Kata nun auf einem höheren Level trainieren“, so Brachwitz.

Nur knapp an der Bronze-Medaille vorbeigeschrammt waren Nina Fell (VfL Traben-Trarbach) und Albert Singer (KC Vaihingen/Enz) in der Klasse „Menschen mit Lernbeeinträchtigungen“. Vor allem Fell, die sich laut Brachwitz „am stärksten verbessert hat“, zeigte im „kleinen Finale“ eine sehr gute Leistung, musste sich aber der spanischen Lokal-Matadorin geschlagen geben.

Angesichts der weiteren Professionalisierung in den jeweiligen Kategorien gehe es nun darum, sich auf das veränderte und höhere Niveau einzustellen und beispielsweise mit anderen Ländern zu kooperieren, blickte Brachwitz, die in Spanien als offizieller DKV-Coach fungiert und die Betreuung von Rollstuhlfahrer Sven Baum übernommen hatte, voraus. Bei der Weltmeisterschaft 2020 in Dubai wolle man angreifen, dafür müsse man jedoch einige Dinge neu justieren.                                                                                                                   

Dirk Kaiser


Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de