A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

Istanbul nächster Stopp auf dem Weg nach Tokio

David Kuhn vkIstanbul nächster Stopp auf dem Weg nach Tokio
In die türkische Millionen-Metropole Istanbul geht es für 16 deutsche Karateka vom 17. bis 19. Mai.

Bei der gut besetzten Serie-A-Veranstaltung, der einzigen in diesem Monat, geht es insbesondere für Shara Hubrich (Gewichtsklasse -50 Kilogramm) und Jana Bitsch (Klasse -55 Kilogramm) darum, weitere Punkte für die Olympia-Qualifikation zu erkämpfen. Derzeit belegt Hubrich Rang acht, Bitsch wird auf Rang zehn geführt. Im Ranking der World Karate Federation (WKF) nimmt das Duo die Plätze vier (Hubrich) und fünf (Bitsch) ein.

Neben den beiden aussichtsreichen Kandidatinnen auf vordere Plätze sind im Kumite noch Gizem Bugur (-55 Kilogramm, Landesverbands-Meldung), Meltem Atakli (-61 Kilogramm, Landesverbands-Meldung), Johanna Kneer (-68 Kilogramm), Charlotte Grimm (+68 Kilogramm) und Meryem Yildirim (+68 Kilogramm, Landesverbands-Meldung) am Start. Jasmin Jüttner und Lena Mayer (Landesverbands-Meldung) vertreten die deutschen Farben im Kata.

Bei den Herren sind im Kumite David Kuhn (-67 Kilogramm) und Noah Bitsch (-75 Kilogramm) vom DKV für Istanbul gemeldet worden. Über die Landesverbände nehmen noch Marcel Baun und Abdulkadir Basaran (beide -84 Kilogramm) sowie Berke Sayin (+84 Kilogramm) an der Veranstaltung teil. Im Kata ist Ilja Smorguner, der sowohl im Olympia- als auch WKF-Ranking auf Platz acht gelistet wird, diesmal kein „Einzelkämpfer“. Mit Eduard Lichonin nimmt ein zweiter deutscher Teilnehmer, der von seinem Landesverband nominiert wurde, an der Veranstaltung teil.                                                                                                          

Dirk Kaiser


Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de