A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal

Johanna Kneer feiert größten Erfolg in diesem Jahr

Kneer Johanna vk

Johanna Kneer hat beim Serie-A-Turnier in Santiago de Chile mit ihrem zweiten Platz ein großes Ausrufezeichen gesetzt.

In der Gewichtsklasse +68 Kilogramm unterlag die Athletin des Deutschen Karate Verbandes (DKV) der Japanerin Ayaka Saito mit 0:1. Für Kneer war es der bislang größte Erfolg in diesem Jahr. Zugleich dürfte ihr das Abschneiden Rückenwind für die noch kommenden Aufgaben in Moskau und Madrid geben.

Auch Jana Bitsch hat auf dem Weg zu den olympischen Spielen in Tokio weitere Punkte gesammelt. Die 28-Jährige belegte in der Gewichtsklasse -55 Kilogramm den fünften Platz und hatte auf dem Weg dorthin nicht nur die Europameisterschafts-Dritte Amy Connell (Schottland) bezwungen, sondern auch im Viertelfinale die Weltmeisterin Dorota Banaszczyk (Polen) mit 4:1 ausgeschaltet. Erst Anzhelika Terliuga, die Europameisterin aus der Ukraine und Siegerin des Premier-League-Turniers in Tokio, beendete den Siegeszug der DKV-Athletin. Im Kampf um den Podestplatz war Bitsch schließlich der Lokalmatadorin Valentina Meneses Toro knapp mit 2:3 unterlegen.

3:0 für Junna Tsuki gegen Shara Hubrich

Für Shara Hubrich (-50 Kilogramm) entwickelt sich Junna Tsuki von den Philippinen so langsam zur Angstgegnerin: Nach dem 3:0-Erfolg zum Auftakt über die Kanadierin Jusleen Virk gab es für Hubrich erneut kein Vorbeikommen an ihrer „Dauer-Konkurrentin“ – wobei die Niederlage mit 1:2 äußerst knapp ausgefallen war. Indes: Die letzten drei Aufeinandertreffen gingen allesamt an Junna Tsuki.

Bei den Herren war für Noah Bitsch (-75 Kilogramm) in der dritten Runde Endstation. Gegen den Belgier Quentin Mahauden musste sich der Deutsche, der die ersten beide Kämpfe souverän gewonnen hatte, mit 1:3 geschlagen geben. Auch David Kuhn war in der Klasse -67 Kilogramm nicht über die dritte Runde hinausgekommen. Sein Bezwinger hieß Luca Maresca (Italien).

Kneer Hubrich Bitsch
Chile-Trio: Johanna Kneer, Shara Hubrich und Jana Bitsch (von links)    Foto-Credit: "DKV / Brigitte Kraußer"


Die Kämpfe im Überblick

Shara Hubrich (-50 Kilogramm)

  1. Runde: Freilos
  2. Runde: 3:0 gegen Jusleen Virk (Kanada)
  3. Runde: 1:2 gegen Junna Tsuki (Philippinen)

Jana Bitsch (-55 Kilogramm)

  1. Runde: Freilos
  2. Runde: 3:0 gegen Brenda Leite (Brasilien)
  3. Runde: 3:3 gegen Amy Connell (Schottland)

Viertelfinale: 4:1 gegen Dorota Banaszczyk (Polen)

Halbfinale: 3:6 Anzhelika Terliuga (Ukraine)

Kampf um Platz 3: 2:3 gegen Valentina Meneses Toro (Chile)

Johanna Kneer (+68 Kilogramm)

  1. Runde: Freilos
  2. Runde: 1:0 gegen Mengmeng Gao (China)
  3. Runde: 1:0 gegen Titta Keinanen (Finnland)

Viertelfinale: 1:0 gegen Guadalupe Catzin Quintal (Mexiko)

Halbfinale: 2:1 gegen Rafaela Silva (Brasilien)

Finale: 0:1 gegen Ayaka Saito (Japan)

Selina Stamer (+68 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)

  1. Runde: 0:4 Hanqi Cao (China)

David Kuhn (-67 Kilogramm)

  1. Runde: 2:1 gegen Lucio Almeida (Brasilien)
  2. Runde: 7:1 gegen Joby Wilson (Großbritannien)
  3. Runde: 0:2 gegen Luca Maresca (Italien)

Noah Bitsch (-75 Kilogramm)

  1. Runde: 4:0 gegen Christian Lopez Escobar (Chile)
  2. Runde: 6:0 gegen Breno Texeira (Brasilien)
  3. Runde: 1:3 gegen Quentin Mahauden (Belgien)

Robin Jolitz (-75 Kilogramm, Sei-Wa-Kai Team Meissen)

  1. Runde: 1:10 gegen Mathias Rodriguez (Chile)   


    Dirk Kaiser

Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de