A-Z Hilfe | Foto-Album | Kontakt

facebook   TwitterWKF-klein   ekf-klein

kids journal
  • Vico Köhler

    Vico Köhler

    Bundesjugendreferent und Gesundheit ÜLP + QS

    Tel.: +49 (0)179 / 5926730



    Referent für Sport & Gesundheit im DKV
    Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT
    Bundesjugendreferent


     

Fachforum „Sport und Gesundheit“ des DOSB - Präventionsgesetzt

Fachforum „Sport und Gesundheit“ des DOSB –

Das Topthema: „Präventionsgesetz“ bestimmte die Tagung

Auf dem diesjährigen Fachforum „Sport und Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Frankfurt am Main stand im April eigentlich nur ein Thema im Fokus: Das neue Präventionsgesetz. Vor allem über den Stand der Umsetzung und die Konsequenzen für den organisierten Sport wurde referiert und diskutiert.

IMG 0984 2
Den Auftakt machte Uwe Dresel als Vertreter einer gesetzlichen Krankenkasse und Mitglied der DOSB-Gesundheitskommission, der die Umsetzung und die Perspektiven des Gesetzes aus Sicht der Krankenkassen beleuchtete. Stephan Koesling (Geschäftsführer der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung) schloss daran mit einem Beispiel der Landesrahmenvereinbarungen im Land Sachsen an, ehe Claudia Jansen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit dem Settingansatz einen abschließenden Impuls ins Forum gab.
Nach einer Arbeitsrunde alle Anwesenden, in dem die Auswirkungen des Präventionsgesetzes auf die Arbeit der DOSB-Mitgliedsorganisationen beraten wurden, ging es in eine von Dr. Mischa Kläber moderierte Podiumsdiskussion. Der DOSB-Ressortleiter „Präventionspolitik und Gesundheitsmanagement“ diskutierte unter anderem mit Claudia Jansen (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung), Walter Schneeloch (DOSB-Vizepräsident), Stephan Koesling (Geschäftsführer der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung), Uwe Dresel (Vertreter einer gesetzlichen Krankenkasse/DOSB-Gesundheitskommission) und Wolfgang Schmidt (LSB Sachsen) über zukünftige Auswirkungen des Gesetzes.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde mehr als einmal deutlich, dass die Karatevereine des Deutschen Karate Verbandes das neue Präventionsgesetz durch das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und den Programmen der Reihe „Budomotion“ bestens nutzen können, um gesundheitsfördernde Maßnahmen sowie Projekte – wie durch die Krankenkassen bezahlte Kurse, in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge u. ä. – zu initiieren oder weiter zu entwickeln.

Vico Köhler

Referent für Sport und Gesundheit im

Deutschen Karate Verband
Awardbanner

Deutscher Karate Verband e.V. Unsere Ressorts und Themen

Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15  | 45966 Gladbeck

Fon: +49 (0)2043 / 2988-0

Fax: +49 (0)2043 / 2988-91
Email: info@karate.de