Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Steigender Inzidenz-Wert: Bundesliga-Rückrunde fällt aus

Die Tabelle nach Abschluss der Hinrunde dient zur Ermittlung der Halbfinalisten. Sechs Mannschaften sind bereits für die Playoffs im Juni qualifiziert, zwei Endrunden-Teilnehmer werden noch gesucht.

Steigender Inzidenz-Wert: Bundesliga-Rückrunde fällt aus

Findet nicht statt: die Rückrunde in der Toyota Karate-Bundesliga Foto: DKV / Brigitte Kraußer

Es war abzusehen gewesen: Aufgrund der momentanen Corona-Situation mit aktuell steigendem Sieben-Tage-Inzidenz-Wert (bundesweit liegt dieser bei 119,1, in Ludwigsburg bei 106,7 je 100.000 Einwohner / Stand: 26. März) ist die Durchführung der Bundesliga-Rückrunde in der Toyota Karate-Bundesliga nicht mehr möglich. Nach der Absage der Veranstaltung durch die Stadt Ludwigsburg als Ausrichter fällt die ursprünglich für Sonntag, den 2. Mai,  geplante Rückrunde ersatzlos aus. Nicht zur Disposition steht derzeit die Austragung der Bundesliga-Playoffs am Samstag, den 5. Juni, in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle.

Trotz intensiver Bemühungen, insbesondere des Ausrichtervereins MTV 1846 Ludwigsburg mit Köksal Cakir (Landestrainer des Karate-Verbandes Baden-Württemberg) an der Spitze, bei der Stadt und dem örtlichen Gesundheitsamt lassen die steigenden Corona-Zahlen und die Beschlüsse der Politik eine vernünftige und belastbare Planung für dieses Event nicht zu.

Logo Toyota Karate Bundesliga

Als Grundlage für die Teilnahme an den Playoffs dient nunmehr der Tabellenstand nach Beendigung der Hinrunde. Während sich bei den Damen der Erste und Zweite der beiden Gruppen für das Halbfinale qualifizieren, sind es bei den Herren die jeweils Erstplatzierten jeder Gruppe sowie der beste Zweite der drei Gruppen.

Somit steht fest, dass sich bei den Damen der SC Banzai Berlin (Erster Gruppe 1) sowie der MTV Ludwigsburg (Erster Gruppe 2) und Musashi Weimar (Zweiter Gruppe 2) für das Halbfinale qualifiziert haben. Der letzte Halbfinalist wird ermittelt zwischen SAIKO Hamburg und LOTTO Rheinland-Pfalz Mayen. Beide Teams haben in der Gruppe 2 jeweils 27 Punkte auf ihrem Konto.

Bei den Herren in Dortmund dabei sind der MTV Ludwigsburg I (Erster Gruppe 1), LOTTO Rheinland-Pfalz Frankenthal (Erster Gruppe 2) sowie SEI WA KAI Meißen als bester Gruppenzweiter mit den meisten Einzelsiegen. Knifflig wird es hingegen, wer der vierte und letzte Teilnehmer an der Endrunde sein wird. Denn in der Gruppe 3 sind gleich drei Mannschaften (KAITEN Team St. Wendel / Saarwellingen, VIKINGS Wacken und das Karate-Team Hessen Kassel) mit jeweils 33 Punkten gleichauf.

Die Kämpfe zur Ermittlung der letzten Teilnehmer bei den Damen und Herren, so der Plan, sollen am Tag der Playoffs noch vor Beginn der Halbfinals ausgetragen werden - wobei die Konstellation bei den Herren den Modus "jeder gegen jeden" mit sich bringt. Die beiden Gewinner komplettieren dann die Vierer-Felder.

Dirk Kaiser

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.