Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Gewalt-prävention

Der Schutz und die Sicherheit aller Mitglieder unserer Gesellschaft genießen höchste Priorität. Um dies zu gewährleisten, bietet der Verband eine Ausbildung zum Gewaltschutztrainer/zur Gewaltschutztrainerin an. Inhaltliche Schwerpunkte der Lehrgänge sind die Gefahrenerkennung und -vermeidung, die Hilfeleistung durch Dritte und das Verhalten der Betroffenen in Situationen der drohenden Opferwerdung. Methodisch stehen dabei interaktives Training, Einzel- und Teamarbeit sowie der Einsatz unterschiedlichster Medien im Vordergrund. 

Die Ausbildung, die die Lücke zwischen Kommunikations-Seminaren und körperlicher Selbstverteidigung schließt (und explizit keine Elemente der Selbstverteidigung enthält), dient nicht nur dazu, Konflikte frühzeitig zu erkennen und einzudämmen, sondern sie schafft zudem eine wichtige Grundlage für den Zugang zu neuen Zielgruppen im Kinder- und Jugendbereich. Des Weiteren ist die Ausbildung im Bereich der beruflichen Tätigkeit und der Erwachsenenbildung auf die aktuellen Herausforderungen im Arbeitskontext fokussiert. 

Klare Abgrenzung gegenüber dem Gegenüber 
Klare Abgrenzung gegenüber dem Gegenüber

Die Lehrgänge richten sich an Pädagogen an Erziehungs- und Bildungseinrichtungen, Trainer in Vereinen, Eltern und alle Verantwortlichen, die im Rahmen ihrer Erziehungstätigkeit oder beruflichen beziehungsweise ehrenamtlichen Tätigkeit neue Impulse erhalten möchten.

Die Ausbildung erstreckt sich über 30 Lern-Einheiten und schließt mit der DKV-Lizenz zum Gewaltschutztrainer/zur Gewaltschutztrainerin ab. Verlängert wird diese zwei Jahre gültige Lizenz durch ein Tagesseminar (acht Lern-Einheiten) in diesem Zeitraum.

Ab sofort ist eine Teilnahme auch für Interessierte ohne DKV-Mitgliedschaft möglich!!

Gewaltschutztrainer/-in

Kinder und Jugendliche (Teil 1)

Der Lehrgang bildet die Grundlage für die Ausbildung und setzt sich inhaltlich mit der Zielgruppe in der Altersspanne sieben bis 14 Jahre auseinander. Im Mittelpunkt stehen methodische Ansätze und Hintergründe zur Gewaltprävention – neben Elementen der Akquise potenzieller Teilnehmer.

Gewaltschutztrainer/-in

Erwachsene (Teil 2)

Der Lehrgang erweitert die Inhalte von Teil 1 in Bezug auf Erwachsene in unterschiedlichen Arbeitsumgebungen und geht zudem auf den privaten Bereich ein. Die methodischen Fähigkeiten werden weiter ausgebaut.

BErichte

 

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen