Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

"Banzai Cup" in Berlin: Zehn erste Plätze für DKV-Karatekas

Janne Haubold triumphiert doppelt. Damen-Trio mit Aleyna Gencer, Amelie Lücke und Seden Bugur ebenfalls zweimal erfolgreich.

"Banzai Cup" in Berlin: Zehn erste Plätze für DKV-Karatekas

Doppelt erfolgreich: Janne Haubold (links)

Ein wichtiger Bestandteil im Wettkampf-Kalender ist der internationale "Banzai Cup" in Berlin. Auch in diesem Jahr hatten mehr als 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (von der U8- bis zur Masterklasse) aus 20 Nationen für das Event gemeldet – darunter zahlreiche Athletinnen und Athleten, die in den diversen Alters- und Gewichtsklassen den DKV-Auswahlkadern angehören. Im folgenden Artikel geht es ausschließlich um jene DKV-Karatekas ab der Altersklasse U16, die sich in der Hauptstadt einen Podestplatz erkämpft haben.

In der Kumite-Leistungsklasse gleich doppelt erfolgreich war Aleyna Gencer (Wedeler TSV): Nachdem sie in der Gewichtsklasse -50 Kilogramm im Finale Seden Bugur (SC Banzai Berlin) mit 1:0 bezwungen hatte, feierte sie in der "Open Kategorie" trotz der 0:1-Niederlage gegen Lynn Snel (Niederlande) einen hervorragenden zweiten Platz.

Auch Amelie Lücke (Ken Budo Heiligenstadt), die zweimal in der Gewichtsklasse +68 Kilogramm an den Start gegangen war, hatte doppelten Grund zur Freude: Nach ihrem dritten Platz in der Leistungsklasse, den sie sich durch das 8:1 über Samira Mujezinovic (KSC Puderbach) erkämpft hatte, war sie in der Altersklasse U21 durch den 4:1-Finalerfolg über Nina Poljak aus der Schweiz auf dem obersten Podestplatz wiederzufinden.

Seden Bugur macht aus dem doppelt erfolgreichen Duo ein doppelt erfolgreiches Trio

Die dritte doppelt Erfolgreiche an diesem Wochenende war Seden Bugur, die sich nach ihrem zweiten Platz in der Leistungsklasse mit dem Sieg in der U21-Alterskategorie (-50 Kilogramm) belohnt hatte – durch das 4:1 im Finale gegen Lorena Decaltado (Schweiz).

Berlin ebenfalls als Siegerin verlassen hat Lara Brettnacher (Team Fightclub Westerwald). In der Altersklasse U16 (-47 Kilogramm) hatte die EM-Teilnehmerin von Tampere im Finale Annika Jürgensmann (Landesverband Nordrhein-Westfalen) mit 3:1 bezwungen.

Im Kata-Bereich war der zweite Platz von Natalie Jürgensmann (Landesverband Nordrhein-Westfalen) in der Altersklasse U18 die beste Ausbeute. Dritte wurden ihre DKV-Team-Kolleginnen Jessica Vlaj (Asia Sports Karateschule) und Doaa Parla Tatar (Landeskader Baden-Württemberg). Ebenfalls Bronze war in der Altersklasse U16 an Alexandra Wolf (Asia Sports Karateschule) und Shirley Jay (Landesverband Nordrhein-Westfalen) gegangen.

Hat nach zwei Top-Platzierungen Grund zur Freude: Aleyna Gencer 
Hat nach zwei Top-Platzierungen Grund zur Freude: Aleyna Gencer
Starkes Duo, das mit der Ausbildung bei der Bundespolizei in der Spitzensport-Fördergruppe begonnen hat: Konstantinos Papastergios und Amelie Lücke
Starkes Duo, das mit der Ausbildung bei der Bundespolizei in der Spitzensport-Fördergruppe begonnen hat: Konstantinos Papastergios und Amelie Lücke
 

Der Herren-Nachwuchs wusste ebenfalls zu überzeugen und begeisterte mit insgesamt sieben ersten Plätzen. Zwei davon gingen auf das Konto von Janne Haubold (Landesverband Niedersachsen), der in der "Open Kategorie" der Leistungsklasse und in der Altersklasse U21 (-84 Kilogramm) der Konkurrenz das Nachsehen gegeben hatte. Im Finale der "Open" musste sich der Schweizer Raffaele Di Gioia Haubold geschlagen geben, in der U21-Altersklasse Ayman Rouchdi (Landesverband Nordrhein-Westfalen).

In der U21 ebenfalls auf dem obersten Treppchen gelandet war Tim Steiner (Landesverband Baden-Württemberg), der in der Gewichtsklasse -67 Kilogramm den Schweizer Matthias Brunner im Finale mit 1:0 besiegt hatte. In der Leistungsklasse hatte Steiner zudem "Bronze" gewonnen - durch ein 3:0 über Suhaib Fouda (TSG Bergedorf).

Dritte Plätze in der Leistungsklasse waren zudem an die beiden "Schwergewichte" Konstantinos Papastergios (Landeskader Baden-Württemberg, +84 Kilogramm) und an Stanislav Littich (Landesverband Niedersachsen, -84 Kilogramm) gegangen. Papastergios war im "kleinen Finale" mit 2:0 über Kevin Ernst (Chikara Club Erfurt) der bessere Kämpfer, Littich beim 4:1 über Tom Bothe (Landesverband Sachsen-Anhalt). In der U21 war es für Papastergios sogar noch besser gelaufen, was der zweite Platz belegt. Für Littich war es hingegen erneut bei Bronze geblieben.

Obenauf in Berlin: Leonard Scharenberg 
Obenauf in Berlin: Leonard Scharenberg

In der Altersklasse U18 waren Philipp Walger ("Open Kategorie"), Anton Kolb (-68 Kilogramm) und Corre Ansehl (-55 Kilogramm) die Besten in ihren Teilnehmerfeldern. Hinzu kam noch ein dritter Platz von Pascal Deutsch in der Gewichtsklasse +76 Kilogramm. Walger hatte das Finale gegen den Belgier Danyil Anisimov mit 4:1 für sich entschieden, Kolb das Finale gegen den Niederländer Steijn van Haarlingen mit 4:2 und Ansehl das Finale gegen Rodi  Wahjudi (Niederlande) mit 3:0. Deutsch hatte sich den Bronze-Rang durch ein 0:0 im "kleinen Finale" gegen Chris Wittenbecher (Berliner TSC) erkämpft.

Für die Top-Platzierung im U16-Bereich war Leonard Scharenberg (Landesverband Brandenburg) verantwortlich. In der Gewichtsklasse -70 Kilogramm war ihm ein 3:2-Finalerfolg über Ricardo Franken (Niederlande) gelungen. Für Mika Haubold, den jüngeren Bruder von Janne Haubold, stand in der Gewichtsklasse -57 Kilogramm ein zweiter Platz zu Buche - nach der 0:3-Niederlage gegen Samuel Schmid aus der Schweiz. Das Medaillen-Set mit Bronze wurde von Robin Matheo Späthe (Landesverband Niedersachsen) komplettiert. In der Gewichtsklasse -63 Kilogramm war Späthe im "kleinen Finale" ein 2:2 gegen Maxim Hendriks (Niederlande) gelungen.

Für das beste Resultat im Kata-Bereich hatte Fabian Straub (Landeskader Baden-Württemberg) verantwortlich gezeichnet - mit seinem dritten Platz in der Leistungsklasse.

Dirk Kaiser

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.