Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Berliner Splitter: Hygiene-Konzept hat sich bewährt

DKV-Sportdirektor Christian Grüner spricht von "großartigem Erfolg". Bundestrainer nehmen "Next Generation" unter die Lupe. Sophie Wachter verkündet via Instagram, dass sie an keiner weiteren Deutschen Meisterschaft mehr teilnehmen wird.

Berliner Splitter: Hygiene-Konzept hat sich bewährt

Diszipliniert - trotz Hygiene-Auflagen: die Kata-Crew vom SV Unsu Mömlingen

Für Christian Grüner waren die Deutschen Meisterschaften in der Leistungsklasse und im Para-Karate sowie bei den Schülerinnen und Schülern "ein großartiger Erfolg". Erst recht unter den herrschenden Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie. Berlin gebe Auftrieb und Motivation für die nächsten Titelkämpfe, so der DKV-Sportdirektor weiter. "Unser Hygiene-Konzept hat sich bewährt. Insofern bin ich optimistisch, dass wir demnächst auch weitere Meisterschaften austragen können."

Im Austausch: Christian Grüner (rechts) und DKV-Vizepräsident Wolfgang Hagge 
Im Austausch: Christian Grüner (rechts) und DKV-Vizepräsident Wolfgang Hagge

Für die Bundestrainer, die allesamt vor Ort waren, war die Doppel-Veranstaltung im Horst-Korber-Sportzentrum eine ideale Gelegenheit, um nicht nur die Kader-Athletinnen und -Athleten unter Wettkampf-Bedingungen in Augenschein zu nehmen. Auch die "nächste Generation" wurde unter die Lupe genommen. Efthimios Karamitsos, Christine Heinrich (beide Kata), Thomas Nitschmann, Mark Haubold (beide Kumite), Klaus Bitsch und Tim Milner (beide Nachwuchs) sowie Para-Karate-Chef Heiko Kuppi: Sie alle verbrachten viel Zeit damit, zu sichten und Gespräche zu führen.

Ein Bild, das es bei einer "Deutschen" in dieser Konstellation so nicht mehr geben wird: Efthimios Karamitsos, Sophie Wachter, Daniela Woelke und Louisa Winstel 
Ein Bild, das es bei einer "Deutschen" in dieser Konstellation so nicht mehr geben wird: Efthimios Karamitsos, Sophie Wachter, Daniela Woelke und Louisa Winstel

Nach ihrem achten Titel im Mannschafts-Wettbewerb hat Sophie Wachter, die zusammen mit Daniela Woelke und Louisa Winstel für den SC Judokan Frankfurt an den Start gegangen war, über ihren Instagram-Kanal bekannt gegeben, dass es für sie die letzte Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften gewesen ist. "... es wird mein letzter DM Titel als Athletin gewesen sein". Und weiter schrieb sie: "Danke fürs mitfiebern, all die netten Nachrichten und eure Unterstützung. Ich kann nur sagen, dass ich mich über jede einzelne Nachricht und jede Reaktion ehrlich freue. DANKE!" Das nächste große Ziel des Trios sind die Weltmeisterschaften im November in Dubai, auf die sich Wachter, Woelke und Winstel intensiv vorbereiten werden.

Hinweis: In der ersten Fassung des Artikels hatte es geheißen, dass Sophie Wachter ihre aktive Laufbahn beendet hat. Dies ist nicht der Fall. Der Autor hat aus dem Insta-Post einen falschen Schluss gezogen.

Dirk Kaiser

sieben kampfrichter geehrt

Mitja Suck (Zweiter von rechts) 
Mitja Suck (Zweiter von rechts)

Vor Beginn der Titelkämpfe hatte DKV-Präsident Wolfgang Weigert noch die freudige Aufgabe, sieben Kampfrichter für ihre langjährige Verbands-Tätigkeit auszuzeichnen. Für 20 Jahre Jahre "Dienst neben und auf der Matte" wurde Mitja Suck, der dem Landesverband Thüringen angehört, mit der "Ehrennadel in Silber" bedacht. Weitere sechs Ehrennadeln, diesmal in Bronze für zehn Jahre Kampfrichter-Tätigkeit, wurden vergeben an: Sven Matzke (Sachsen-Anhalt), Volker Bernardy (Rheinland-Pfalz), Murat Cetinkale (Baden-Württemberg), Marcus Möller-Lüneburg (Hamburg), Jan Heese (Mecklenburg-Vorpommern) und Iljas Daiyf (Berlin).

Anschrift

Deutscher Karate Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Am Wiesenbusch 15
45966 Gladbeck

Kontakt

Tel.: +49 (0)2043 / 2988-0
Fax.: +49 (0)2043 / 2988-91
E-Mail: nfkrtd
Kontaktformular
Presseanfragen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Impressum   /   Datenschutz   /   Bildnachweis   /   AGB   

Deutscher Karate Verband e.V. im DOSB e.V. 
Wir sind als offizieller Fachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. und in der World Karate Federation e.V. 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.